Was ist an der Gitarre so geil?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Was ist an der Gitarre so geil?

Hallo Forum,

als ich neulich ein bisschen länger in der Bahn gesessen habe, ließ ich meine Gedanken schweifen, hab ein bisschen übers Gitarre spielen nachgedacht...
Ich habe als ca. 15-jähriger angefangen, E-Gitarre zu spielen, weil meine "Helden"-Mucke halt irgendwie mit Stromgitarre war und ich den Sound mochte.

Zu keiner Zeit habe ich eigentlich daran gedacht, mal das Instrument zu wechseln. Ich hab mir dann die grundsätzliche Frage gestellt, warum ich eigentlich die Gitarre so geil finde und konnte keine eindeutige Antwort finden, hatte aber ein paar Ideen:

1. schätze ich an der Gitarre ihre Vielseitigkeit. Gerade im E-Gitarren-Bereich kann man über Sound und Spieltechnik eine extreme Bandbreite an unterschiedlicher Musik kreieren.

2. Gefallen mir gerade die Sounds, die man damit so machen kann.

3. Gitarren klingen auch ohne Bandkontext cool.

Ich hab dann aber darüber nachgedacht, ob ich wohl "negative" Punkte an der Gitarre eher entdecken würde, wenn ich auch ein Zweitinstrument spielen würde und ob es nicht einfach die Gewöhnung ans eigene Instrument ist.

Deshalb mal die Frage(n) in die Runde, gerade vielleicht auch an die, die neben der Gitarre noch andere Instrumente beherrschen:

1. Warum ist Gitarre spielen geil?
2. Was an der Gitarre ist geiler als an anderen Instrumenten und wo ist das genaue Gegenteil der Fall?
3. Wenn ihr einen Wunsch frei hättet, würdet ihr eigentlich lieber ein anderes Instrument spielen können? Wenn ja, warum?
4. Was fehlt euch an dem Instrument?
5. usw.?

Ich fänd es cool, mal ein paar Meinungen zu dem Thema zu hören und habe vergleichbares im Forum noch nicht gefunden, muss allerdings zugeben, dass ich die Forensuche nicht so effizient einzusetzen vermag wie Google.

Lieben Gruß

Julle
 
"Ein Lothar Matthäus hat es nicht nötig, von sich in der dritten Person zu sprechen." (Lothar Matthäus auf die Frage bei einer Pressekonferenz, warum er öfter von sich in der dritten Person spreche)
Verfasst am:

RE: Was ist an der Gitarre so geil?

Was an der Gitarre so geil ist?

Na das hier:



und das hier



und das hier



und auch sowas




Kein anderes Instrument kann da mithalten. Punkt.

Wenn ich ein anderes spielen können wollte, dann wäre das Schlagzeug. Eindeutig.
 
Vor kurzem habe ich gesehen, dass eine Decke vor meinem Amp lag. Es war 6:57 Uhr morgens. Ich habe sie weggezogen.
Alter, da ging die Sonne auf. Das klang, als hätte jemand eine Decke vorm Amp weggezogen.

https://soundcloud.com/user-868938649
Verfasst am:

RE: Was ist an der Gitarre so geil?

Die Vorteile der Gitarre hast du bereits gut beschrieben.

Nachteile sehe ich in der Notenumsetzung. Also Blattspiel finde ich auf der Gitarre mühsam. Und weil das Instrument so funktioniert wie es funktioniert widersetzt es sich auch oft dem Musiktheorieverständnis. Chords sind zwar schön zu greifen. Aber wenn man sie "verstehen" will im musiktheoretischen Kontext wird es etwas schwerer.

Würde ich mich heute entscheiden würde ich wahrscheinlich versuchen Klavier/Keyboard zu lernen. Ein bisschen kann ich es ja. Aber zu wenig.

LG
Auge
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

RE: Was ist an der Gitarre so geil?

Was finde ich geil am Gitarre spielen - die Möglichkeit Akkorde zu spielen !

Ich möchte nichts anderes als Hauptinstrument spielen.
Wenn etwas zusätzlich können wollte dann wären das Schlagzeug und richtig geil singen ......
 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Was ist an der Gitarre so geil?

Gitarre befriedigt auch meinen Forschungs- und Basteltrieb.

Ich finde dieses Herumhämmern darauf, dass man statt Equipment-Sorgen lieber üben gehen solle, etwas blind, denn Gitarre ist ein Ding was man als Hobby oder Leidenschaft auf viele Arten ausleben kann und das problemlos gleichzeitig.

Gitarren sind außerdem - oft - ästhetisch schöne Gegenstände. Und mit viel Variation, anders als Streich- oder Blasinstrumente, die auch schön sein können aber sich untereinander extrem ähneln und damit weniger eigenen optischen Charakter haben.

Der Wunsch ein anderes Instrument zu spielen, kommt bei mir öfter auf wenn ich einen echten Könner an seinem Instrument sehe.

Wenn ich den Wunsch frei hätte, ohne Mühen diese Art von Souveränität auf einem Instrument meiner Wahl zu haben und es dürfte nicht Gitarre sein, wäre es Schlagzeug.

Wegen Steward Copeland, Abe Cunningham (Deftones), Mario Duplatier (Gojira) oder Steve Gadd.
Verfasst am:

RE: Was ist an der Gitarre so geil?

Warum ist E-Gitarre geil?
Weil es maßgeblich dafür verantwortlich ist, das Rockmusik nach Rockmusik klingt!
Mag für andere nicht so sein.... für mich ist es so !
Verfasst am:

RE: Was ist an der Gitarre so geil?

Ich spiele Gitarre, bin Musiker weil ich nicht anders kann und will.
Gitarre spielen ist nicht geil. Gitarre spielen ist Liebe!
Verfasst am:

RE: Was ist an der Gitarre so geil?

Da ich in etwa gleichviel Gitarre und Tasten spiele, setze ich mich den Vergleichen ständig aus:

• die Gitarre bietet harmonisch wesentlich mehr Überraschungsmöglichkeiten. Beim Klavier ahnt man schon vorher optisch, wie das in etwa klingen könnte. Gitarre ist viel mehrBlack Box.

• es gibt endlos Möglichkeiten, das Instrument zu stimmen. Wer hier Anregung braucht, schaut auf die HP von Joni Mitchell :
http://jonimitchell.com/music/viewalltranscriptions.cfm?sortby=by%20Tuning%20Pattern
Und diese verschiedenen Tunings erfordern wiederum eigene Griffe bzw. Slides. Kurzweg: kein Instrument bietet (auf mechanisch/analogem Weg) so viele Klangmöglichkeiten (na gut, Hammond und Synthesizer wären noch ein Extra-Thema)

• (viele) Gitarren sind einfach schön. Mir fällt kein anderes Instrument ein, bei dem sich das gute alte FFF-Prinzip (Form Follows Function) derart variantenreich und zugleich minimalistisch umsetzen lässt.

• Mir fällt auch kein anderes Instrument ein, das soviel Körperlichkeit hat: du kannst Dich beim Spielen frei bewegen, Leute anschauen, oder auch Dich verstecken, herumhüpfen, das Gerät streicheln, schütteln, beißen, schleudern. Das Instrument ist handlich,hat enorme Anfassqualität und beim Posing eh die Nase vorn.

Ernsthafter Konkurrent bei Körperlichkeit und individueller Beeinflussbarkeit des Klangs wäre IMHO das Tenorsax; aber das kann keine Akkorde und diese Airbag-Backen haben nicht immer Sex Appeal.
Verfasst am:

RE: Was ist an der Gitarre so geil?

Die Gitarre ist von den polyphonen Instrumenten das am einfachsten zu transportierende.

Die E-Gitarre ist das Bühnen-Posing-begünstigenste Instrument. ( Sorry, aber Drum Solos ... naja, ... portable Keys ... lächerlich, ... Bass Solos ... Jack Bruce ist tot...

Die E-Gitarre hat dank der genreüblichen bewusstseinserweiternden Substanzen eine Innovationswelle an Effekten erfahren, die der Gitarre trotz posingcompatibility unglaubliche Soundvielfalt und Emotionsexpression ermöglichen.

Die phallische superlongation des Gitarrenhalses.

Laut klingt's besser, laut ist geil, laut ist Macht.

Customizing für jedermann dank Unkompliziertheit und Verfügbarkeit der pimp parts.
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Was ist an der Gitarre so geil?

Weil Gitarre bzw. E-Gitarre sexy ist!!!

Und sooo vielseitig. Ob es ein Riff von AC/DC, ein Solo von Pink Floyd oder die Clean Gitarre von Mark Knopfler ist,
zeigt wie geil Gitarre sein kann. Gleichzeitig aber komplett unterschiedlich: Rock, Blues, Jazz, Folk, Country, Heavy Metal, Clean, Chrunch, Obertöne, Teppings, Tremolo, Akkorde, Soli, unterschiedliche Tunings, gezupftes Fingerstyle Picking, Pleck Spiel und und und...

Und wie viele Mitkollegen auch schon anführten. Die Optik. Da gibt es Fender, Gibson, Rickenbacker, Gretsch, Düsenberg, Ibanez alle optisch und klanglich total unterschiedlich - oder auch die Feingitarren mit viel Liebe handgemachte Schätzchen aus tollem Holz und wunderschönen Mechaniken... ach...
Ich könnte stundenlang eine schone Gitarre anschauen (meine Frau möge mir verzeihen )

Ich habe damals angefangen E-Gitarre zu spielen, weil ich die Mucke von AC/DC so geil fand, die Riffs und Solis Ich habe es bis heute nicht bereut. Spiele seit über 30 Jahren. Da ich beruflich im Marketing arbeite, Das ist das Gitarrespielen für mich Ausgleich und Freizeitgestaltung (manchmal nur rumdudeln, dann wieder konzentriert üben, Songs komponieren, die Song später arrangieren). Das füllt mich aus.

Gut, ein geiler Sänger wäre ich auch gern geworden - aber man kann halt nicht alles haben
Verfasst am:

RE: Was ist an der Gitarre so geil?

1. Warum ist Gitarre spielen geil?

Ufff - was meinst Du mit geil? Sehr gut? Oder wird das irgendwie eingegrenzt? Ach egal!
Ich ersetze das mal mit "schön" oder "gut"!
Schön finde ich daran, dass man die Gitarre meist mitnehmen kann und es zu Anfangs leicht erlernbar ist. 3 Akkorde und schon ist man am Lagerfeuer der Star.

2. Was an der Gitarre ist geiler als an anderen Instrumenten und wo ist das genaue Gegenteil der Fall?

Besser ist, dass man einzelne Töne so schön manipulieren kann. Also Bendings, Vibrato, Pull Offs etc. Und dass es komplettes kleines Orchester ist. Harmonien, Melodien und Rhytmus können zugleich kreiert werden. Leider ist die Gitarre recht unlogisch aufgebaut. Dann gibts da auch noch die doofe H-Saite. Mistding!

3. Wenn ihr einen Wunsch frei hättet, würdet ihr eigentlich lieber ein anderes Instrument spielen können? Wenn ja, warum?

Nö!

4. Was fehlt euch an dem Instrument?

Am Instrument nix. Mir einfach Zeit!

5. usw.?

Zeit!
Verfasst am:

RE: Was ist an der Gitarre so geil?

Hi,
interessante Frage, nie vorher darüber nachgedacht. Spiele Gitarre vermutlich deshalb, weil ich (Rock)Musik machen wollte und es das einzige Instrument war, das greifbar war.

Klar ist die Gitarre ein vielfältiges Instrument (und wird gerne mal unterschätzt) aber frag mal einen Pianisten, einen Streicher, Bläser etc ob er was an seinem Instrument vermisst - auch wenn der eine kein Bending, der andere keine Akkorde etc. kann.


Wichtig ist doch, dass man sich auf (mit) seinem Instrument ausdrücken kann und dazu gibt es auf jedem Instrument eigene Möglichkeiten. Und letzlich ist die Vielfalt auch nur theoretisches Konstrukt, ein Instrument ist im Einzelfall immer so vielfältig wie der, der es spielt.

Ein anderes Instrument lieber spielen? - dann hätte ich die G. schon vor Jahren stehen lassen. Aber zusätzlich ja - da bräuchte ich eine Armee von Feen...

Grüße,
Gerold
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.