Neuer Amp

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Neuer Amp

Also nach längerem Überlegen habe ich mich dazu entschlossen, und weil es die Umstände auch ein bisschen erforden , mir einen vernünftigen Amp neben meinem Übungsamp anzuschaffen. Bei den FAQs hier im Forum ist schonmal einiges geschrieben was mir sicherlich hilft, aber leider habe ich nicht die Zeit das ganze so ausführlich zu machen. Und wenn ich dann in nächster Zeit beim Musiker-MediaMarkt Thomann vorbeischaue, dann will ich von da auch was mitnehmen

Es ist nämlich schonmal so, dass ich erstmal überhaupt keine Ahnung von Amps habe und mich deshalb grundsätzlich aufklären lassen wollte:

1. Unterschiede zwischen Kombinationen aus Topteilen und Boxen oder Combos.
2. Was sind überhazpt Topteile, Endstufen und Preamps genau?
3. Wenn ich zusätzlich ein Effektgerät benutze, was ist dann am klügsten?
4. Was ist das ganze mit den Watt-angaben bzgl der Lautstärke? Also, ich weiß je höher desto lauter, aber unterscheidet sich jetzt zB 80 von 100 deutlich?
5. Es gibt ja alles mögliche (1x8, 1x12, 2x12, 4x12, etc.) was hat es damit auf sich?

Als nächstes geht es dann schon näher an den Amp.

Was soll er können?
Das ist schonmal eine gute Frage - ich weiß ja nicht genau was er überhaupt können kann . Jedenfalls möchte ich eine ziemliche Soundbreite, soll heißen, sowohl im Clean, als auch im verzerrten Bereich. Also sozusagen ein Allrounder, mit dem man egal ob Jazz, Blues, oder Heavy Metal spielen kann. Außerdem soll er auch Live-tauglich sein, also schon etwas hermachen. Er soll aber auch leise und laut spielbar sein und zwar bei gleichem Soundverhalten. Und, es sollten wenn möglich mehr als 1 Input da sein .
Effekte sind jetzt nicht so wichtig, da ich ja das Effektgerät habe.
Die Preisgrenze habe ich bei maximal 450 Euronen gesetzt, wobei mir niedriger auf jeden Fall lieber wäre

Ich hoffe, dass ich euch jetzt nicht irgendwie überlaste. Ich würde mich halt nur im Vorfeld gerne darüber informieren, was man denn überhaupt wissen sollte - und zwar von unabhängigen Quellen.

Jedenfalls danke ich schonmal für euer Bemühen.

mfg
Verfasst am:

RE: Neuer Amp

Hi,
grundsätzlich gilt: selbst antesten!
Was ich dir zum antesten Empfehlen kann sind volgende Amps:

Peavey Classic 30 -> Vollröhrenamp 30 Watt für ca. 400 EUR
Peavey Bandit 112 -> Transistoramp 100 Watt für ca. 300 EUR
Line 6 Spider 2 -> Digitaler Modelling- (Effekte) Amp 75 Watt für ca. 350 EUR

Lass dich von der Wattzahl nicht irritieren. 30 Watt aus einem Vollröhrenamp können mit den 75 bzw. 100 Watt der Transistorverstärker gut mithalten.
Zu all diesen Amps findest du in der Suchfunktion dieses Forums Beiträge.
Die ersten 2 Amps besitze ich selbst und bin sehr zufrieden.

Ein kleines, nicht ganz perfektes Soundbeispiel für den Classic 30 findest du in diesem Thread -> klick .
Allerdings kann der auch ganz gut zerren. Der Classic 30 wird auch von hauptberuflichen Musikern (z.B. Rick Vito) gerne genutzt.

Röhrenamps sagt man nach das Sie besser klingen als Transistoramps. Für meinen Geschmack kann ich das in einigen Sounds sicherlich so stehen lassen. Allerdings klingt in meinen Ohren der Peavey Bandit Transistoramp so gut, dass ich mich nicht von ihm trennen kann obwohl ich die Kohle momentan gut gebrauchen könnte.

Den Line 6 hat ein Freund. Ist sehr vielseitig und klingt nicht schlecht (wiederum für meinen Geschmack). Allerdings wirst du auf Grund deines Effektpedals wohl die mitgebrachten Effekte weniger brauchen.

Alle Amps hier sind Combos, d. h. sie haben Verstärker und Lautsprecher in einem Gehäuse.

Bei Half-Stacks hat man eine Trennung zwischen Verstärker (Top/Head-Teile) und Boxen. Solche Ungetüme kommen i. d. R. dann zum Einsatz wenn man ohne Mikrofonabnahme große Hallen beschallen muss/will. Mit z. B. 4x12 od. 4x10 (das bedeutet z. B. 4 Lautsprcher a 12 Zoll Durchmesser kurz 4x12). Außerdem kann man -je nach Wahl- der Box den Klang und das Spielgefühl noch beeinflussen.

Soviel mal zu dem was ich weiß. Für weiter Infos bzw. evtl. Korrekturen bitte ich die etwas mehr Wissenden unter uns sich zu melden...

Gruß
Markus
Verfasst am:

RE: Neuer Amp

Moin alle zusammen,

das mit dem Peavey Bandit 112 kann ich bestätigen.
Habe ihn schon längere Zeit.
Deckt so ziemlich alles gut ab.

In dieser Preisklasse findet man auch noch den Crate GT212.
100 W Transistor-Combo, 2 Stück 12" Speaker.
Clean und auch gebraten ziemlich amtlich.
Besitze ihn seit ein paar Tagen.
(Er war aber noch mit mit auf der Bühne/Proberaum)

Gruß
Boardopa
Verfasst am:

RE: Neuer Amp

Hingehen und ausprobieren.
Ist eigentlich der wichtigste Rat.
Dann noch: überlege dir genau, ob du einen Amp brauchst, mit dem du ein Stadion beschallen kannst, oder ob du doch eher daheim der Wohnzimmer-Gitarrenheld bist.
Röhre ist Glaubensfrage. Ich glaube nicht dran (habe vor 30 Jahren mit Freude von Röhre auf Transe gewechselt und bin seitdem glücklich). Mussu selber wissen...
Ach ja, eines noch: es gibt heute auf dem Markt keinen wirklichen Mist mehr. Nimm nen normalen Combo, den, der dir beim Testen am besten gefällt (Klampfe mitnehmen!!!) und dann erlerne in langen Monaten den richtigen Umgang mit dem Ding.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.