Anfänger sucht Hilfe 2. Versuch

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Anfänger sucht Hilfe 2. Versuch

Also
Ich hab natürlich die Suchfunktion benutzt und auch nicht nur in diesem Forum sehr, sehr viel gelesen. Aber ich bin halt ein blutiger Anfänger und deshalb kann ich mit einem Großteil der Threats nichts anfangen, weil einfach zu viele Fachbegriffe etc. gebraucht werden, die ich einfach nicht verstehe. Auch mein Anliegen wird hier, so weit ich weiß, nicht behandelt, sondern im besten Fall mit größeren Abänderungen.

Deswegen bitte ich die Member, die bestimmt hilfsbereit sind ;) , mal Nachsicht walten zu lassen, einfach mal davon auszugehen, dass ich mir keinen Scherz erlaube und sich meiner Sache anzunehmen.

Vll. stimmt es, dass ich am Anfang vll. ein bisschen übermotiviert war und meine Fragen unpräzise gestellt hab und deswegen eigentlich keine vernünftigen Antworten erwarten konnte - wenn dem so ist - sorry, meine Schuld. Hier versuch ichs einfach nochmal:

Ich hab in letzer Zeit immer mehr Lieder gehört, in denen Gitarren eine vordere Rolle gespielt haben und das hat mir super gut gefallen. Auch habe ich Freunde, die Gitarre spielen und ich finds einfach klasse so ein tolles Instrument zu spielen. Da ich schon gelesen habe, dass man mit der Gitarre anfangen soll, mit der man es auch möchte und, dass es nicht unbedingt nötig ist, mit einer Akustik Gitarre anzufangen, würde ich meine ersten Schritte gerne gemeinsam mit einer e-Gitarre machen ;)
Hier kommt aber mein Problem. Ich hab ja wirklich 0 Ahnung von Gitarren und ich kann auch noch so viel lesen - jeder sagt was anderes und shops loben natürlich ihre Ware in den höchsten Tönen!!
Ich würde gerne den - auch, wenn es warscheinlich ein sehr hohes Ziel ist, das ich mir gesteckt habe - typischen Carlos Santana-Sound spielen. Mir ist es einfach wichtig, dass ich mit meiner Gitarre auch mal Melodien oder wenigstens irgendwas erkennbares spiele. D.h. nicht die ultra Heavy-Schiene!!
Was ich aber auch gut finde ist JET ( Musikgruppe ). Die Gitarrenklänge gefallen mir auch gut - wieder melodiebedingt.
Zu diesem Zweck suche ich eine Gitarre, die mir natürlich lange erhalten bleibt und die ( zum konkreten Teil ) mit Verstärker ( wovon ich natürlich auch noch gar keinen Plan habe ) nicht mehr als 300-350 € kosten sollte.
Ich denke mal, um nicht zu viel in einen Threat zu packen, ist das erstmal alles.

Ich hoffe, ihr habt euch die Zeit genommen, meinen langen Text zu lesen und ich hoffe, euch bleibt auch noch ein bisschen Zeit, eine Antwort zu formulieren.
( SUCHE hab ich schon gebraucht ;) )

Natürlich habe ich auch schon einige Gitarrenlehrer hier in der Gegend angerufen und werde mich auch bald mal auf eine Probestunde einlassen.
Mir ist halt nur wichtig so viele Meinungen wie möglich zu hören, damit ich mir meine objektiv bilden kann und nicht von meinem Lehrer abhängig bin.


Bis dann,

banned2k


EDIT:
Wenn ich doch mit Akustik Gitarre anfangen sollte, welche würdet ihr mir in diesem Fall empfehlen? :/


Zuletzt bearbeitet von banned2k am 25.02.2006, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Anfänger sucht Hilfe 2. Versuch

Na, geht doch! Anerkennung, dass Du nicht aufgibst!

Ich bin sicher, jetzt bekommst Du auch ein paar Antworten, die Dir weiterhelfen. Die Idee mit der Probestunde finde ich sehr gut.

Wenn Du jetzt noch ein wenig länger sparst oder mit dem Verstärker etwas abwartest (ich dudele auch oft ohne!), findest Du auch etwas passendes, was Dich länger zufrieden stellt.
Verfasst am:

RE: Anfänger sucht Hilfe 2. Versuch

Hallo banned2k:
okay. Dann mache es so -
nimm das Geld, das du ausgeben willst und gehe in den nächsten Gitarrenladen. Dort frage den netten Verkäufer/Inhaber Löcher in den Bauch und lasse dich ganz genau beraten. Sage insbesondere ganz genau, was du vorhast.
Dir wird im guten Fachhandel (in der Regel der lokale Gitarrenladen oder wenn es bei dir keinen hat, dann der im Nachbarort) mit Sicherheit was Ordentliches verkauft werden.
In der Preisklasse unter 200 Euro gibt es brauchbare Gitarren und in der Preisklasse um 100 Euro gibt es taugliche kleine Minicombos.
Welches der Geräte du nimmst, ist weniger wichtig, als du momentan glaubst. Nach ein oder zwei Jahren wirst du dich vermutlich ohnehin etwas spezialisieren und dann auch besser Bescheid wissen, so dass du dann selber entscheiden kannst, was letztlich für dich optimal ist.
Anfangs ist was von Epiphone oder Squier oder eine Yamaha oder sowas sicherlich keine schlechte Wahl. Aber das ist auch davon abhängig, was dein lokaler Händler überhaupt anbietet.
Nur: kaufe auf gar keinen Fall (auf GAR keinen Fall!!) über Internet oder gar bei Ebay. Bloß nicht! Gehe zum Fachhändler. Unbedingt.
Verfasst am:

Re: Anfänger sucht Hilfe 2. Versuch

banned2k schrieb:
Also
Ich hab natürlich die Suchfunktion benutzt und auch nicht nur in diesem Forum sehr, sehr viel gelesen. Aber ich bin halt ein blutiger Anfänger und deshalb kann ich mit einem Großteil der Threats nichts anfangen, weil einfach zu viele Fachbegriffe etc. gebraucht werden, die ich einfach nicht verstehe. Auch mein Anliegen wird hier, so weit ich weiß, nicht behandelt, sondern im besten Fall mit größeren Abänderungen.


Und genau hier hast du das Problem schon erkannt. Über ein Forum wirst du dein Problem in diesem speziellen Fall nicht lösen!!!

Lies mal bitte Folgendes aus der FAQ:


http://www.guitarworld.de/forum/viewtopic.php?t=2338

insbesondere dieser Teil:

Auf eine Frage wie: "Was für eine Gitarre würdet ihr empfehlen?"
bekommst Du eine Fülle von Antworten, die Dich verwirren werden. Die
Leute im Forum - das macht es gerade spannend - sind sich nämlich in
ihrer Meinung und ihrem Geschmack keineswegs einig. Darüber hinaus
sind ihre Aussagen höchst subjektiv und damit für Dich nicht
sonderlich wertvoll.
Letztlich - und das ist das Entscheidende - muss keiner hier für
seinen gut gemeinten Rat gerade stehen. Aber Dein Gitarrenlehrer, oder
Dein Freund die Dich begleiten und der Verkäufer im Musikgeschäft
sowieso - sind nach einem Fehlkauf und bei nachweislich dummen
geschwatztem Zeug an den Ohren zu kriegen.
Wir nicht!
Das Forum ist der denkbar ungeeignetste Ort für einen Anfänger, um
eine Kaufentscheidung zu treffen.
Darum - wenn Du keine Erfahrung besitzt:
Kaufe keine gebrauchten Instrumente. Sie haben keine Garantie und Du
kaufst "wie gesehen!" Gerade wenn Du keine Erfahrung besitzt, wirst Du Mängel am Instrument nicht erkennen, oder erkannte Mängel dem
Verkäufer gegenüber kaum darstellen können. Kaufe nichts, was Du nicht angefasst hast. Gehe mit einem Lehrer oder mit einem erfahrenen
Musiker in ein Geschäft und informiere Dich über das Angebot. Wenn Du
dann verliebt bist und ein Gerät haben musst, kaufst Du mit hoher
Wahrscheinlichkeit das richtige... [oder auch nicht, aber das gehört dazu]


Man muss beim Gitarrespielen generell seinen eigenen Arsch hoch kriegen, sonst wird das nämlich nichts!
 
Gruß

Marcello

"Mit mir selbst bin ich ohnehin selten zufrieden.
Aber das weiß ich, und es ist mir scheißegal."
Verfasst am:

RE: Anfänger sucht Hilfe 2. Versuch

Ich sag´s ungern, aber die meisten lokalen Läden können NICHT die Preise machen, wie Thomann und Co.
Eine nette Gitarre ist z.B. diese hier:
http://www.thomann.de/yamaha_pacifica_120s_yns_prodinfo.html?sn=1c512fe3b7a5f52736289f377860dcc4

0der:

http://www.thomann.de/yamaha_pacifica_412vovs_prodinfo.html?sn=1c512fe3b7a5f52736289f377860dcc4

Ich würde mir erst mal eine Gitarre kaufen und dort ein wenig mehr Geld investieren. Wie z. B. die Zweitgenannte oben.Und dann sparen und einen relativ vernünftigen Amp kaufen. Du solltest dir aber im Klaren darüber sein, dass Leute wie Santana schon 50 Jahre lang spielen oder so. Die haben´s nicht nur im Geldbeutel dicker (sprich: geiles equipment), sondern auch in den Fingern. Übung macht den Meister. Viellicht hilft dir dein zukünftiger Gitarrenlehrer ja auch bei der Suche nach dem geigneten Instrument. ( Ich mach das so...einige meiner örtlichen kollegen auch...) Du solltest also nicht zu enttäuscht sein, wenn´s am Anfang nicht so klingt wie du dir es vorstellst. Gib DIR Zeit.
 

Wenn du eine weise Antwort willst, must du vernünftig fragen... Johann Wolfgang von Goethe
Das Leben ist nicht zu Ende, nur weil ein Traum nicht in Erfüllung geht.
Es hat nur einen Weg versperrt, damit man einen anderen sucht...
Chinesische Weisheit
Luc @Facebook
Luc@Youtube
Verfasst am:

RE: Anfänger sucht Hilfe 2. Versuch

hi banned,

dir gehts ja im Moment weniger um Riesenwirbel auf der Gitarre
stattdessen eher...um das Bedürfniss überhaupt mal zu spielen.
Sehr gut auch , dass du schon konkrete Vorstellungen hast.
(Soundmässig)

so rein sporadisch würde ich dir empfehlen..einfach mal ein paar Sachen zu testen
in einen Musikladen zu gehn...oder bei Kollegen
und ...vieleicht einfach nur mal einen Ton (einen bund zu drücken auf dem Grifbrett...und direkt vorm AMp...den Sound geniessen) zu spielen
(volle Lotte...mit Feedback..und Krach...((negermusik))))

wenn dir das dann Spass macht..
können wir dir bei deinem Budget bestimmt was tolles zusammen schustern .
das auch ne Zeit lang "glücklich" macht.

Doc schmeisst ja auch grad ne Menge Equipment raus...
frag ihn doch einfach mal...(Überlegung)
da biste auf der "sicheren Seite"
(da du ja das verwirrende Überangebot ansprachst)

greez
Verfasst am:

RE: Anfänger sucht Hilfe 2. Versuch

Luc schrieb:
Ich sag´s ungern, aber die meisten lokalen Läden können NICHT die Preise machen, wie Thomann und Co.


...doch gerade für den Anfänger, der mit dem Instrument und seinen Eigenheiten noch nicht "per Du" ist, ist es alles andere als ratsam, die Kaufentscheidung rein über den Preis zu tätigen. Spätestens, wenn es um kleine Einstellarbeiten und Einstiegshilfen usw. geht, rechnet sich der Aufpreis wieder.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Anfänger sucht Hilfe 2. Versuch

Kann sein, muss aber nicht. Wenn die Gitarre nicht in Ordnung ist, kann er sie ja zurückgeben. Ich habe nie irgendwelche Probleme mit Instrumenten gehabt, die ich nicht selber beheben konnte. Auch als Anfänger nicht. Und ein Anfänger wird wohl auch nicht auf die superduperoptimierte Saitenlage oder das ebenso perfekt eingestellte Tremolosystem achten, der will erstmal spielen.
Mal ein Beispiel: Ich habe mir vor einigen Jahren in Braunschweig eine Stratocaster kaufen wollen. Auf die Frage ob die sie mir denn noch etwas justieren können, kam die antwort...das sind doch schon alle neuen Gitarren, die sind doch schon eingestellt. Wenn ich das noch extra haben möchte müsste ich das auch extra bezahlen.
Ich bin dann mit einigen Bekannten, unter anderem meinem damaligen Lehrer zu Musik Produktiv gefahren. Dort habe ich die Gitarre 90 DM günstiger bekommen und sie wurde selbstverständlich noch eingestellt. Gratis. Und 2 Satz Saiten, wenn auch nicht die superteuren, habe ich auch noch bekommen.
Ein Schüler von mir wollte sich in Wolfsburg neue Saiten kaufen. Auch in so´nem kleinem Laden. Er hatte ´ne Westerngitare. Die hatte er dort mit hin genommen. Er fragte ob sie ihm die dort aufziehen würden. Da wollten die auch Geld für haben. OK ..ist ja ´ne Dienstleistung. Naja, mein Schüler hatte nicht so viel Geld, weil die saiten schon ZIEMLICH teuer waren,. Er hat die dann mit zu mir gebracht...was soll ich sagen. Es waren Nylonsaiten!!!
In dem selben Laden wollte ich mir mal ´ne MESA BOOGIE Endstufe kaufen. Der Besitzer meinte er hätte da noch ein Schnäppchen. Das Ding hatte schon voll die Gebrauchtspuren. und war noch in ´nem Rack eingebaut. Der wollte mir sie für den regulären Listenpreis verkaufen. (Schnäppchen!!!)Hab ich nicht gemacht. Wiederum mein damliger Lehrer erzählte mir dann,...er spielte auch Drums und machte oft Aushilfsjobs...so als Sub...das dieser Typ aus dem Laden das Ding schon seit geraumer Zeit in der Band spielte. Die Enstufe war gebraucht!!
Das waren mal so ein paar schlechte erfahrungen von mir...und alle mit kleineren Läden.


Nachtrag: Diese Erfahrungen sollen jetzt nicht die kleineren Läden verunglimpfen. Ich möchte da nicht verallgemeinern. Und der Erfolg der grösseren Läden spricht für sich. Bessere preise eben und sooooo schlecht kann der Service auch nicht sein, weil sonst würde da wohl niemnad kaufen.(Im Music Store kaufe ich z.B. auch nichts mehr. Katastrophe der Laden.Genau wie der Laden in Wolfsburg, hat auch dicht gemacht,Gottseidank! )
 

Wenn du eine weise Antwort willst, must du vernünftig fragen... Johann Wolfgang von Goethe
Das Leben ist nicht zu Ende, nur weil ein Traum nicht in Erfüllung geht.
Es hat nur einen Weg versperrt, damit man einen anderen sucht...
Chinesische Weisheit
Luc @Facebook
Luc@Youtube
Verfasst am:

RE: Anfänger sucht Hilfe 2. Versuch

Könnte mir vielleicht mal einer sagen, was ihr unter "großen" und "kleinen" Läden versteht?
Und vielleicht noch, welche Läden ihr empfehlen würdet?

Bei mir in direkter Nähe gibt es - glaub ich jedenfalls - nur eine kleine Musikschule, die ein paar Instrumente hat.
Ist es oK, wenn ich da mal hingehe, oder sollte ich besser mal nach Köln reinfahren oder so??
Verfasst am:

RE: Anfänger sucht Hilfe 2. Versuch

Moinsen,


hi Banned

grosse oder kleine Läden ist eher so auf die Grösse bezogen
(wie Aldi oder reziprok "Schmitze Büdchen op der Eck"

grosser Laden muss aber nicht unbedingt gross-artig heissen.
(hatten hier ja letztens son Thread über grosse Läden mit Aushilfskellnern...die nicht wirklich weiterhelfen können)

Ein guter Autohändler macht ja auch zB Einstellungsarbeiten auf Kulanz und lässt nur fitte Wagen vom Hof. (wenn er seinen Job gern macht)
Ein schlechter ...versucht einfach nur was zu verkaufen...oder hat bestenfalls eh keine Ahnung.
(so ungefähr kannste das sehen)
viele sprechen ja auch vom "Händler meines Vertrauens)

gugg mal die Postings von Luc und Banger...die haben so was ja auch schon angesprochen.


greez
Verfasst am:

RE: Anfänger sucht Hilfe 2. Versuch

Also unter kleinen Läden versteh ich z.B. die örtlichen Musikgeschäfte. Klein unter dem Aspekt, dass sie sich aufgrund fehlender Scharen von Kundschaft nur eine kleine Menge an Vorführgeräten hinstellen können. Die Läden, die z.B. ihr Hauptgeschäft mit diesen typischen Heimkeyboard - Sachen machen z.B. Meitens ist nioch eine Musikschule angeschlossen und mit Gitarren und so verdient diese Art von Laden eigentlich gar nichts sondern hat sie nur als Hingucker in der Auslage. Meistens haben die dann so 5 -6 verschiedene Westerngitarren und 8 - 10 Nylonstrings... alle so bis maximal 500-600 Euro.
Dann gibt es noch die Läden, die sich auf bestimmte Sachen spezialisieren...Tontechnik z.B. Oder Edelgitarren. Die sind meistens auch nicht gross und man findet sie i.d.R. in Grossstädten.
Unter gross versteh ich dann solche Geschäfte wie Thomann, Musik Produktiv oder Music Store in Koeln.Wobei ich da ein echter Musik Produktiv Fan bin.Hab da bislang nur richtig gute Erfahrungen gemacht. Soll aber nicht heissen, dass es da auch das Gegenteil gibt.
 

Wenn du eine weise Antwort willst, must du vernünftig fragen... Johann Wolfgang von Goethe
Das Leben ist nicht zu Ende, nur weil ein Traum nicht in Erfüllung geht.
Es hat nur einen Weg versperrt, damit man einen anderen sucht...
Chinesische Weisheit
Luc @Facebook
Luc@Youtube
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.