Gitarre Kramer Jersey Star

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Gitarre Kramer Jersey Star

gekauft:
Der Kauf ist in Deutschland zur Zeit nur Möglich über Musik Produktiv, da diese die Deutschlandvertretung von Musicyo übernommen haben. Der Preis betrug 799 Euro.

Ich mag:
Wer in den 80iger schon auf Bon Jovi stand, weiß ohne weitere Bemerkungen meinerseits, was diese Gitarre auszeichnet. Ich fang einfach mal bei den optischen Merkmalen an. Die Gitarre ist in ivory-white lackiert, soll heißen, sie hat einen ganz leichten Elfenbeintouch. Die Kopfplatte ist ebenfalls in dieser Farbe lackiert. Den Hals aus Ahorn ziehren an den "normalen" Bundmarkierungen, Sterne als Inlays. Ebenso ist ein großer Stern auf dem Body eingelassen und noch ein weiterer auf der Kopfplatte. Ein Sternkind sozusagen... ;) Als nächstes fällt, neben der Optik wohl die Hardware ins Auge. Die Hardware ist von den PU-Rahmen, über Tremolo bis zu den Gurtpins komplett in Gold gehalten, was der Gitarre einen absolut edlen Charakter gibt. Die Herstellerfima Musicyo hatb sich ebenfalls bei der Technik nicht lumpen lassen. Mit ganzen drei (!) Humbuckern ist diese Gitarre bestückt und bietet somit die ganze Bandbreite an Wunschsounds. Die gesamte Gitarre macht einen sehr soliden Eindruck und ist sehr gut verarbeitet, auch wenn man mal genauer hinsieht.

Der Sound: Wer als Strat-Player wie ich für manche Songs einen Les Paul Sound braucht, aber mit der Form (und ab und an auch mit dem Gewicht) einer Les Paul nicht klar kommt, der liegt mit dieser Gitarre goldrichtig. Der Sound der Hals HB ist soetwas von Les Paul artig, das ich kurz überlegt habe meine Les Pauls zu verkaufen (aber auch nur ganz kurz.. ;)) Ebenso der Bridge PU. Hier läßt der Hard Rock der 80iger grüßen. Klar, sauber und absolut differenziert im Klang.

Ich mag nicht:
So edel die goldene Hardware auch optisch wirkt, so weiß ich doch ihrer Nachteile. Wenn man wie ich die rechte Hand öfter beim spielen auf das Tremolo legt, wird dort bald nicht mehr viel Gold vorhanden sein, da durch den Handschweiß das Gold doch stark angegriffen wird.

Die Lieferzeit ist leider erschreckend hoch, und so kam ich mir manchmal vor wie ein DDRler der auf seinen Trabant wartete. Ganze 7 Monate habe ich gewartet, und das bei der heutigen Lieferlogistik. Das Problem lag aber eindeutig bei Musicyo, die mit der Lieferung dieser Gitarre nicht nachkamen. Aber: Das warten hat sich gelohnt.

Verarbeitung:
s. "Ich mag"

Support:
Bisher nicht in Anspruch genommen.

Zusammenfassung:
Eine hervorragende Gitarre, die dem Ursprungsmodell, der Kramer Richie Sambora Signature in nichts nachsteht. Sound wird bei dieser Gitarre groß geschrieben.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.