Gitarren-Instrumental von mir

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Gitarren-Instrumental von mir

Hi Leute, hier ein Gitarren-Instrumentalsong von mir

http://jens-happe.webspace24.de/Good by Winter.mp3

(Bitte den link komplett in den Browser kopieren)

...wenn es euch gefallen sollte, dann schreibt was nettes in mein Gästebuch....

www.jens-happe.de

Viel Spaß
Verfasst am:

Re: Gitarren-Instrumental von mir

GregHowe schrieb:
Hi Leute, hier ein Gitarren-Instrumentalsong von mir

http://jens-happe.webspace24.de/Good by Winter.mp3

(Bitte den link komplett in den Browser kopieren)

...wenn es euch gefallen sollte, dann schreibt was nettes in mein Gästebuch....

www.jens-happe.de

Viel Spaß


Hi Jens,

erst mal Herzlichst Willkommen!

Schön gespielt, wenngleich auch nicht aufregend neu
Einen Kritikpunkt wie ich finde, ist diese stehende Hallfahne
über allem, die Aufnahmen klingt im Mix dadurch indifferenziert.
Aber bekanntlich ist das grade bei manchem Heavy-Produzenten
in den 80ern probates Mittel gewesen, Aufnahmen zu "bearbeiten".
Die Schlußsequenz mit Stereopanning gefällt mir

Erinnert mich ein wenig an Tony Macalpine und Edge of Insanity,
wobei der allerdings noch etwas mehr Tempo gemacht hätte, in jeder
Hinsicht. Weiter so!

Womit hast Du aufgenommen? Kannst ja mal was in´s Recording-
Unterforum dazu schreiben. Ich denke, das interessiert. Thx!
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Gitarren-Instrumental von mir

Irgendwie funzt das bei mir nicht...???
 

Wenn du eine weise Antwort willst, must du vernünftig fragen... Johann Wolfgang von Goethe
Das Leben ist nicht zu Ende, nur weil ein Traum nicht in Erfüllung geht.
Es hat nur einen Weg versperrt, damit man einen anderen sucht...
Chinesische Weisheit
Luc @Facebook
Luc@Youtube
Verfasst am:

RE: Gitarren-Instrumental von mir

Hallo


Danke für die Anregungen.

Ich habe alles in meinem HighTech Studio ) in einer Ecke in meinem Schlafzimmer aufgenommen.
Ich habe eine RWE-Multiface und ein Tascam US-2400 was zum mischen für mich ohne Alternative ist. Dazu ein Edirol PCR-50 MIDI Keyboard über das ich die Korg Plugins ansteuere

Die Gitarren (eineSquier Strat 6 eine 7saitige und eine Hoyer aus den 70gern) habe ich mit meinem alten zenAmp vorgeheizt und über den Guitar Rig geschickt.

Gemischt habe ich mit den TC,Wave sowie Sonitus Plugins.

Ich habe mittlerweile einen Line6 Vetta 2 der mich soundtechnisch erheblich weiterbringt, wie ich finde.
Außerdem habe ich mir die FXPansion Software geholt, da mir die Loops doch zu eintönig sind und ich jetzt einen geilen und sehr natürlichen Schlagzeugsound bekomme.

Was das Mischen angeht,
muß ich noch
'ne Menge dazu lernen.
Aber Gott sei Dank gibt es jetzt ja das Recording Magazin.

Ich finde gutes mischen ist sau schwer und man muss es von der Pieke auf lernen. Wenn ihr gute Tipps und Beispiele von euren Mischungen habt
dan lasst mich mal was hören.

Gruß
Jens
Verfasst am:

RE: Gitarren-Instrumental von mir

Hallo Jens,

gefällt mir sehr gut. Gute Atmosphäre (die etwas sphärigen 80er Sounds gefallen mir ja auch ), der Lead-Sound ist sehr schön (ist der aus dem ZenAmp? Wenn ja, welchen Amp hast du benutzt?), und die Rythmn Sounds sehr harmonisch.
Was man ggf verbessern könnte sind die "Klebe-Stellen", wo man hört, dass du die Loops aneinandergehängt hast, und vielleicht merkt man etwas zu sehr, wie die einzelnen Passagen "ausgedacht" sind, und aneinander gereiht sind, so dass etwas die Spontanität fehlt....wenn du weißt was ich meine...aber insgesamt klingt es toll, wie ich finde.
Gratulation, und Gruß
 
...she ain't exactly pretty
...she ain't exactly small!
Verfasst am:

RE: Gitarren-Instrumental von mir

Moinsen,

ja find ich auch schön , klar sehr 80er
Aber die Musik ist halt nicht tot zu kriegen.
Die cleanen Sounds erinnern von der Compression her schon fast an den guten alten Rockman.

Drums könnte noch viel dran gemacht werden.
Hier solltest du mal in Richtung "Living Drums" programmieren.
(Nimmt den alten Satriani Sequencer-Charme etwas raus. )

Am besten eine gute Standartbelegung setten und komplette Teile von Hand einspielen - dann nachbearbeiten. Da freut sich auch der Bass (harmonische-Synchronität)

Hab gesehn Vitec ist ein Lehrer von dir, - grüss ma niedlich von mir.
(Hatten mal ein Project - kurz vor Craaft...toller Gitarrist !)

Ansonnsten weiter so, Kundschafts gibts immer!

greez
Verfasst am:

RE: Gitarren-Instrumental von mir

alien schrieb:
(Hatten mal ein Project - kurz vor Craaft...toller Gitarrist !)


Sach ma, dieses Ding vom Rüsselsheimer Bub Klaus Luley ???
Da warst Du damals dabei ??? Wann genau ???
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Gitarren-Instrumental von mir

Mahlzeit!

Über Arrangements ließe sich ja vortrefflich streiten, aber ich finde die Drums tun wirklich nichts für den Song. Zudem sind sie recht laut. Zusammen mit der Eintönigkeit des Grooves fängt das schon an zu nerven.
Dadurch könnte die eigentliche Idee noch so cool sein, die Drums versauen es.

Ansonsten eigentlich ein schönes Instrumental!

Den Mix finde ich auch extrem indifferenziert! Die Instrumentierung ist zu dicht, wie ich meine, als das man da so dick mit Hall und Delay auffahren könnte. Ich würd´s knackiger und direkter machen! Flach, mono, in die Fresse
 
Gruß

Marcello

"Mit mir selbst bin ich ohnehin selten zufrieden.
Aber das weiß ich, und es ist mir scheißegal."
Verfasst am:

RE: Gitarren-Instrumental von mir

Hi,

also wenn das jetzt von einem Ptroducer mit großem Studio und dicker Hose kommen würde, würde ich Arrangement und Mix auch kritisieren.
Für eine bedroom production finde ich es sehr gut. Wenn ich da an Europe denke, die haben mit so einem Sound in den Charts geparkt.

Das Stück finde ich sehr gelungen, obwohl ich solche Musik meistens sehr langweilig finde. Passiert mir bei deinem Stück nicht. Klare Struktur, immer wieder runter vom Gas, gute Melodien, Technik als Beitrag zum Song und kein zwei-Minuten-Shredding-Solo.
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Gitarren-Instrumental von mir

gitarrenruebe schrieb:
alien schrieb:
(Hatten mal ein Project - kurz vor Craaft...toller Gitarrist !)


Sach ma, dieses Ding vom Rüsselsheimer Bub Klaus Luley ???
Da warst Du damals dabei ??? Wann genau ???


nee, Luley is ja Craaft-
kurz vorher fing ich mit Vitec an zu schreiben (Damals noch in Hagen) - er war grad von Steeler weg und ich von Darxon.
Dann kam aber das Angebot von Craaft aus FFM, die einen Gitarristen suchten. (ca 92)Der jute Jong zog dann eben dahin und ich freu mich immer ma was von ihm zu lesen/hören.

greez
Verfasst am:

RE: Gitarren-Instrumental von mir

Vitek hat mir vor ca. einem Jahr noch geschrieben. Der zockt jetzt in einer Rock/ Blues Band und teilweise mit dem David Hanselman zusammen. Außerdem unterrichtet der in einer Musikschule in der Nähe von Stuttgart. Ich weiß nicht mehr wie das Kaff heißt.

Vitek war ein toller Kerl, durch und durch. Ich hatte bei ihm Unterricht als er noch bei "Checked" in Dorsten gespielt hat.

Da saß ich noch mit meinem kleinen Laney Session Reverb 40 Amp und 'ner 212 DM Klampfe und der Vitek zockte über ein großes Gitarrenrack mit Megasound und einer super fetten Mesa Boogie Endstufe und hat mich mit seinem Sound und seinem geilen Ton einfach weggekloppt. War 'ne geile Zeit.
Verfasst am:

RE: Gitarren-Instrumental von mir

Moinsen,

jepp, super Typ der Vitec.
Dafür das er vorm GIT eigentlich ein gelassener Jazz Gitarrist werden wollte, wie er immer sagte, spielt er ja auch ein ganz schönes Tech-Brett.
Hat ihn ja damals Paul Gilbert mit infiziert.
Aber jetzt hat er ja wieder den Blues.

greez
Verfasst am:

RE: Gitarren-Instrumental von mir

Mr Scary schrieb:
Hallo Jens,

gefällt mir sehr gut. Gute Atmosphäre (die etwas sphärigen 80er Sounds gefallen mir ja auch ), der Lead-Sound ist sehr schön (ist der aus dem ZenAmp? Wenn ja, welchen Amp hast du benutzt?), und die Rythmn Sounds sehr harmonisch.
Was man ggf verbessern könnte sind die "Klebe-Stellen", wo man hört, dass du die Loops aneinandergehängt hast, und vielleicht merkt man etwas zu sehr, wie die einzelnen Passagen "ausgedacht" sind, und aneinander gereiht sind, so dass etwas die Spontanität fehlt....wenn du weißt was ich meine...aber insgesamt klingt es toll, wie ich finde.
Gratulation, und Gruß


Ja, ich denke ich weiß was du meinst. Ich benutze heute keine Drum Loops mehr. Und ich werde bei meinen nächsten Songs öfter mal den 1. Take drauflassen. Als Amp habe ich damals noch den Hughes&Kettner zenAmp benutzt. Den habe ich aber nur sehr leicht angezerrt und dann eingespielt, anschließend das Signal über den Guitar Rig geschickt. Heute habe ich den Line6 Vetta2 und der kann alles.

Gruß
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.