Brandtstaetter & Rebholz

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Brandtstaetter & Rebholz

Hat vor kurzem mal gepostet, dass ich mein Brandtstaetter & Rebholz (FP1 - Midi-Board) gehimmelt hatte und dass Brandtstaetter & Rebholz nicht mehr die Service-Leistungen übernehmen, da sie ihre Produktion umgestellt haben, nichts mehr für Gitarristen herstellen und ihren Namen geändert haben (Sie heißen jetzt Synargos). Das muss ich korrigieren.
Nach der Absage von Brandtstaetter & Rebholz, bin ich auf der Suche nach Leuten gewesen, die SMD-Technik löten können. Inzwischen haben sich mehrer bereit erklärt, das zu machen. Allerdings benötigten sie einen Schaltplan. Darauf telefonierte ich wieder mit Brandtstaetter & Rebholz. Ich hatte das Glück mit Thomas Brandtstaetter zu telefonieren: Also den Schaltplan rücken sie nicht raus, da sie anderen Firmen nicht einen Nachbau ermöglichen wollen (Egoistisch dachte ich [}], wenn sie die Teile nicht mehr herstellen). Aber ich sollte ihm das Teil zu schicken und er lötet mir alles wieder zusammen (Super geil [][]). Also man muss hartnäckig bleiben und dann klappt es [:D][:D].
Am Telefon erzählte mir Thomas Brandtstaetter dann, dass sie wieder mit ihren Produkten auf den Markt gehen werden (Also verständlich, dass sie die Schaltpläne nicht rausrücken). Sie wollen die Teile nur nicht mehr in Deutschland herstellen, da sie mit der Konkurrenz finanziell nur schwer mithalten könnten. Sie waren nur auf der Suche nach Leuten, die ihnen die gleiche Qualtität liefern können und auch den Service in gleicher Qualität übernehmen können. Und das war das bisherige Problem, dass sie eine Weile vom Markt waren: Brandtstaetter & Rebholz legen sehr großen Wert auf sehr gute Kundenbetreuung und Qualität. Und da sucht man halt ein wenig länger, damit der eigene Name nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.
Im Vergleich zu anderen Midi-Boards sind die Midi-Boards von Brandtstaetter & Rebholz von sehr guter Qualität. Nicht nur der Leistungsumfang sondern auch Gehäuse und Robustheit der Geräte sind Klasse, denn sie können einiges z.B. an Temperaturschwankungen aushalten, ohne dass sie gleich dahinschmelzen oder für immer einfrieren. Und man kann darauf rumtreten, ohne dass irgendetwas kaputt geht, etc...
Danke übrigens an W°° für die Weiterempfehlung.

Grüße
Simon
P.S. Entschuldigt, dass ich mich nicht kurzfassen kann (Liegt an meinem Beruf). Aber ich finde die Info über Brandtstaetter & Rebholz
schon wichtig.
Verschoben: 22.05.2006 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Verfasst am:

Re: Brandtstaetter & Rebholz

Hi Simon,

es würde mich mal interessieren, was daraus geworden ist.
Ich habe ja selber schonmal mit einem Brandstaetter & Rebholz
Midi-Controller geliebäugelt.
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verschoben: 17.07.2006 Uhr von doc guitarworld
Von Archiv nach Verstärker & Effekte
Verfasst am:

RE: Brandtstaetter & Rebholz

Moinsen,

Jo die Sachen sin gut!
Thomas zeigte mir damals ma einen Midi/Analog Switcher der war so gross wie ne Zigarettenschachtel. (ich glaub 8x).
(klar, SMD war damals selbst für Eierkocher Pflicht )

Warn schon pfiffig die Jungs.
Ma abwarten obs wieder was zu hören gibt.


greez
Verfasst am:

Re: Brandtstaetter & Rebholz

doc guitarworld schrieb:
Ich habe ja selber schonmal mit einem Brandstaetter & Rebholz Midi-Controller geliebäugelt.


Hallo Doc, seit wann spielst DU denn Totengräber?

Aber schau mal:

http://www.guitarworld.de/forum/biete-professionelles-midi-fussboard-t7777.html

Bis auf einen Kabelbruch hat mich das Teil übrigens nie verlassen; der war aber für mich Grund genug für den Umbau und die Reserve. Wurde damals kostenlos vollzogen, obwohl die Garantie schon rum war.

Als ich aber vor zwei Jahren noch auf die Professionel-Version aufstocken wollte, haben sie das nicht gemacht.

Ein Schaltplan ist in meinem Manual auch nicht drin.
Verfasst am:

Re: Brandtstaetter & Rebholz

Ich bin über Google nochmal zu dem Thread gekommen,
weil ich eigentlich immer noch nach einem guten System
schaue. Da lag die Idee nahe

Und mir gefallen die B&H Teile recht gut, sehr robust, wie mir scheint.

Deine Veraksufsanzeige war mir entfallen ... kannst Du das Teil,
wenn noch vorhanden, mit auf die Burg nehmen? Ich würde gerne mal
schauen, ob das was ist für mich.
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

Re: Brandtstaetter & Rebholz

doc guitarworld schrieb:
Ich bin über Google nochmal zu dem Thread gekommen,
weil ich eigentlich immer noch nach einem guten System
schaue. Da lag die Idee nahe


Kennst Du schon http://www.prostage.info/ ?
Das ist was ganz genaues. XLR-Kabel = nie mehr abgetretene Plastiksteckerchen.

Außerdem mag ich den Firmennamen PROSTage
Verfasst am:

RE: Brandtstaetter & Rebholz

Hallo,

hat vielleicht zufällig noch jemand eine Bedienungsanleitung für das FP1 herumliegen und die Muße, diese mit mir zu teilen? Habe gestern ein gebrauchtes Board auf eBay erstanden und werde einfach nirgends fündig.

Besten Gruß und Dank im vorraus,
Saxer
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.