Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Halloechen, ich bin noch Anfaenger (seit Anfang Januar) beim Bass, und habe mich schon oft gefragt, wie bekaeme ich eigentlich solch einen Sound hin, wie es Mark Hoppus oder Mike Dirnt bei Blink 182 oder Green Day haben?
Es brauch jetzt keiner Stellung zu den Bands nehmen, manche finden sie gut, manche nicht, manche findens niveaulos, manche nicht, wie so ueberall bei der Musik. :D

Auf jeden Fall, um solch einen Sound zu erhalten, woran liegt das .. eher am Amp, am Bass selbst, an den Saiten, an irgendwelchen Effekten / Verzerrern .. ? Ich kann mir Bald vorstellen, dass das wohl am Bass liegt, denn die beiden Leute haben einen Fender Precision Bass!

Da ich erst Anfaenger bin, habe ich noch irgendsonen billigen Epiphone Bass (ich weiß nichmal genau den namen ich weiß, das is erbaermlich ), seit ner Weile Daddario EXL165 Saiten und eine Behringer BXL900A Combo - sicherlich alles nicht der Hit, nur wie gesagt, ich spiele seit noch nichtmal einem kompletten Jahr! :wink:

Waer schoen, wenn ihr mir ein bisschen was erzaehlen koenntet, ich bin auch fuer Tipps fuer die Zukunft sehr offen! :wink: :D

MfG
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Hallo Daennie,

also erbärmlich finde ich das nicht, sowohl Epiphone als auch Behringer besitzen beide ein recht gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und sind für Anfänger äußerst gut geeignet.

Wenn du genau so einen Sound wie die genannten Männer haben möchtest, solltest du dich mal umschauen auf www.guitargeek.com

Für Mark Hoppus habe ich dort zb folgendes Equipment gefunden:

http://guitargeek.com/rigview/341/

Das generelle Problem ist einfach, dass die "Großen" einfach so "groß" klingen, weil sie auch "großes" Geld haben und sich das entsprechende Equipment leisten können.

Die von dir genannten Faktoren spielen dabei ALLE eine Rolle (Amp, Bass, Effekte, bla und blubb).

Gruß,
Felix
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Hi, danke erstmal fuer deine Antwort!

Also klar, ich denk auch, dass Epiphone und Behringer ganz ok sind, vor allem waere es fuer mich ja sinnlos, ein super Equipment zu kaufen, wenn ich noch nichtmal viel damit anfangen kann!
Ich meine ich finds erbaermlich, dass ich nicht weiß, wie der Bass heisst!
Stand auch nirgends dabei, hm, muss ich mich nochmal erkundigen.

So, und nun zurueck zum Thema. Sicher haben die Leute schon viel probiert, und haben da jetzt halt ihre Zusammenstellung, aber hm, dieser besondere Sound muss doch an irgendwas speziellem liegen denk ich. Sicher kriegt man den nicht 100% genauso hin, aber irgendwas muss doch das besonders Markante sein, was so grade diesen Sound macht! Wenn du verstehst!

MfG
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Hallo nochmal !

Die generell größte Veränderung in einem Sound (zumidnest auf den ersten Blick), egal ob Bass oder irgendetwas anderes, kommt entweder durch Effekte oder Equalizer.

Ich denke nicht, dass bei den genannten Bassspielern viel mit Effekten gearbeitet wird, deshalb versuche doch einfach, an dem Equalizer deines Amps etwas herumzuspielen. Leider habe ich den Sound von Blink 182 oder Green Day nicht vor "Ohren", jedoch denke ich, dass der Basssound relativ höhenlastig gehalten wird. Deshalb drehe doch einfach die Höhen etwas hoch - bewirkt Wunder .

Also: probieren geht über studieren, comprehende?

Gruß,
Felix
Verfasst am:

Re: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Hi,

ich habe da so eine Ahnung ... ich würde mal nach einem
Fender Precision Bass schauen, zB. aus Mexico oder Japan
Produktion. Vielleicht auch gebraucht. In jedem Fall ist ein
Precibass oder ähnliches sicher keine schlechte Investition
in puncto Rockbass. Dazu ein guter und kräftiger, bandtauglicher
Amp, zB. ein kräftiger Combo mit 15" oder Top mit 15" oder 4x10".
Ich habe vor längerem mal ein Peavey MK IV Top mit einer
Zeck" 2x12" gekauft für Sessions für einen fairen Preis. Die Teile
sind professionelle Oldies, die für die Ewigkeit gemacht sind.
Die Frage ist, wieviel willst Du ausgeben?
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den Shiva vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Naja, ausgeben will ich zurzeit noch gar nichts.

Ich moecht mich nur erstmal informieren, dass ich das vielleicht schonmal langfristig planen kann, und dann nich wieder dies und das dazwischen kommt und das Geld dann doch wieder weg ist. Ich bin noch Schueler, und nunja, da dauerts auch etwas, bis ich mal was zusammen hab.

Aber wenns vielleicht wirklich nur ein Effekt ist, der das groesstenteils ausmacht, war das natuerlich auch nich schlecht, dafuer haette man vielleicht schneller Geld zusammen, als fuer nen neuen Bass oder nen neuen Amp!

Aber wie auch immer, der Fender Precision an sich gefaellt mir schon, und ich denk, wenn ich mir mal einen zweiten Bass hole (Frage der Zeit ), koennte das auch schon in die Richtung gehen! :D

Also danke erstmal fuer die Tipps, und falls jemand noch ne Ahnung hat, bzw. sich selbst darueber schonmal Gedanken gemacht hat, nehm ich den Beitrag natuerlich gern entgegen!

MfG
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Tach Daennie,

spielst du mit den Fingern oder mit Plektrum?
Soweit ich mich erinnern kann, spielen Mike und Mark beide mit Plek.
Das macht auch schon etwas am Sound aus.

An deiner Stelle würde ich mir auch langfristig einen Fender Precision einplanen.

An einem Effekt wird der Sound wohl nicht größtenteils hängen.
Aber wenn du unbedingt einen Effekt kaufen willst, wäre eventuell das Behringer BDI-21 etwas für dich.
Kein Effekt im eigentlichen Sinn, aber damit bekommt man anscheinend ansatzweise den Sound der großen Verstärker hin.
Müsstest du dann aber idealerweise selber antesten gehen.
Kannst ja auch mal bei Harmony Central vorbeischauen.
 
Gruß,

Mike


Musik ist die einzige Konstanze in meinem Leben
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Eigentlich mach ich beides! Mal das, mal das, aber wenn ich zum Beispiel Blink oder Green Day Songs mal nach spiele, mach ich das mitm Plek, wie im Original
Ansonsten spiel ich auch vieles mit den Fingern, also das varriert schon!

Ich hab da ja auch schon einiges probiert, werd morgen/nachher auch nochmal probieren, nur jetzt bin ich muede und angetrunken

MfG
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Hallo Daennie
Der Sound den man auf seiner Hifi Anlage hört ist deshalb geil, weil dieser nicht so viel Energie bedarf. Die Boxen sind anders konzipiert als die, die du an deinen Amp anschließt. Mach dich nicht unglücklich wegen einem Sound, den du nicht erreichst.
Generell gilt jeh mehr Speakerfläche, desto mehr dückts. Früher galt jeh großer der einzelne Speaker desto satter aber träger ist er. Ferner, wenn die Komponenten ( Technik, Saite, Saitenspannung, Basskonstruktion, PUs, Kabel ( oh ja, was manche als Kabel benutzen würde ich nichma zum vertauen von Schiffen benutzen) , Verstärker, Klangregelung, Boxenkabel, Boxentyp, Speaker, Raum ( mal grob überschlagen) , also wenn diese Teile nicht aufeinander abgestimmt sind und das eine oder andere ein Überhang, in welche Richtung auch immer hat, klingt es oft unbefriedigend. Ich möchte mal behaupten das es wohl wichtiger ist eine gekonnte Abstimmung der Komponenten zu finden als einen bestimmten Basssound. Die Gitarrenhelden sehen das oft anders, für sie hat ein bestimmter Verstärker aber auch einen bestimmten Fetisch. Also, wer auf Fetisch aus ist soll mal nix von Sound erzählen.
Und ein Tipp, den mehr beherzigen sollten: Lass den Bass klingen, er klingt oft besser als du ihn läßt.
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Noch ein Tipp:

es ist nirgends in Stein gemeiselt, was für eine Lautsprecherkombination "den" amtlichen Sound ergibt.

Schieße Dir beim Bietclub eine ordentlich gebrauchte 15/3 PA-Box (Zeck o.ä.), die gibt es für kleines Geld, oft sind EV-Speaker verbaut und Du hast einen Fullrange-Sound, den Du am Verstärker beliebig verbiegen kannst. Wenn es denn noch peinlich genauer sein soll, schleife noch einen gebrauchten 31-Band-Equalizer ein, dann kannst Du Dir den Grundsound maßschneidern und bei Bedarf auch nachregeln. (Wenn Du den auf Bypass stellst, hast Du gleich noch den Sound für den späteren Fretless Bass...)

Mit einer halbwegs brauchbaren Vorstufe und einer gebrauchten PA-Endstufe der mittleren Gewichtsklasse solltest Du auf Jahre hinaus allen Anforderungen und auch einem veränderten Geschmack gewachsen sein.

Es sieht zwar nicht ganz so schön aus wie ein Ampeg SVT, ist aber deutlich vielseitiger.
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Okay, danke schonmal fuer die vielen Tipps!
Ich hab mir heut mal nen Kabel, von großer Klinke (Bassamp) zu kleiner Klinke (PC), und hab das ganze halt mal ueber die Boxen getestest, und ja, das stimmt, das klingt wirklich etwas anders. Am EQ hab ich dabei noch nicht groß rumgestellt, war aber ueber die Boxen noch relativ "dunkel", ohne die geringsten Hoehen!

Aber wo ihr grad so schoen dabei seid - wofuer genau sind eigentlich jeweils Preamp und Endstufe gut? Gut, vom Namen her kann ichs mir schon denken.
Benutzt man den Preamp zum Beispiel, dass man dafuer das Signal fuer die Effekte, EQ und sonstwas verstaerkt? Wer gut, wenn ihr mir schnell eine kleine "Reihenfolge" aufschreiben koenntet, von Bass bis Box!

Damit ich den Sinn erst so richtig von mad cruisers Idee verstehe, weil so recht seh ich bei der ganzen Technik noch nicht durch!

MfG
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Daennie schrieb:
Okay,
Benutzt man den Preamp zum Beispiel, dass man dafuer das Signal fuer die Effekte, EQ und sonstwas verstaerkt? Wer gut, wenn ihr mir schnell eine kleine "Reihenfolge" aufschreiben koenntet, von Bass bis Box!

Damit ich den Sinn erst so richtig von mad cruisers Idee verstehe, weil so recht seh ich bei der ganzen Technik noch nicht durch!

MfG


Reihenfolge? Okay, du hasetsojewollt
erstma bass auspacken und ordentlich was einschenken, trinken , nachgießen , trinken.. quatschen, trinken , nachschenken, quatschen, direkt trinken ohne nachschenken , dann nachschenken und trinken, quasseln, trinken, pipimachen gehen, quasseln, trinken, nachschenken ignorieren , einfach quasseln und trinken, bass angucken und sich an der Box so geradenoch über Wasser halten... weitertrinken und quasseln, dabei von Gott und Bass und den Boxen schwärmen und verfluchen, trinken nie vergessen, weiter quasseln, und nochmal pipi........
... iss doch ganz einfach
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

miska schrieb:
Daennie schrieb:
Okay,
Benutzt man den Preamp zum Beispiel, dass man dafuer das Signal fuer die Effekte, EQ und sonstwas verstaerkt? Wer gut, wenn ihr mir schnell eine kleine "Reihenfolge" aufschreiben koenntet, von Bass bis Box!

Damit ich den Sinn erst so richtig von mad cruisers Idee verstehe, weil so recht seh ich bei der ganzen Technik noch nicht durch!

MfG


Reihenfolge? Okay, du hasetsojewollt
erstma bass auspacken und ordentlich was einschenken, trinken , nachgießen , trinken.. quatschen, trinken , nachschenken, quatschen, direkt trinken ohne nachschenken , dann nachschenken und trinken, quasseln, trinken, pipimachen gehen, quasseln, trinken, nachschenken ignorieren , einfach quasseln und trinken, bass angucken und sich an der Box so geradenoch über Wasser halten... weitertrinken und quasseln, dabei von Gott und Bass und den Boxen schwärmen und verfluchen, trinken nie vergessen, weiter quasseln, und nochmal pipi........
... iss doch ganz einfach


sehr cool!
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Daennie schrieb:
Benutzt man den Preamp zum Beispiel, dass man dafuer das Signal fuer die Effekte, EQ und sonstwas verstaerkt? Wer gut, wenn ihr mir schnell eine kleine "Reihenfolge" aufschreiben koenntet, von Bass bis Box!


Oh Du mein Ahnungsloser,

laß Dich von Miska nicht auf den Arm nehmen!

Preamp ist die Abkürzung von "Preamplifier". Eine Erklärung findest Du im Glossar. Endstufe heißt englisch "Poweramp" und macht ganz viel laut. Beides zusammen in einer Schachtel nennt man auch "Topteil" oder kurz "Top", weil es meistens oben auf der Box steht. Box heißt Schachtel, und in diesem Zusammenhang ist das Gehäuse gemeint, worin sich die Lautsprecher befinden.

Ist dies alles in einer Kiste zusammen, nennt man es auch Combo, siehe wieder im Glossar.

Da man mit einem Combo oder einem Top klanglich doch an die Grenzen der Vorgaben des Herstellers gebunden ist, kamen in den 80ern begabte Verkäufer auf die Idee, dass man Musikern das Geld damit aus der Tasche ziehen kann, ihnen statt eines Combos oder eines Tops mit Box die Einzelkomponenten zu verkaufen. Die konnte man sich nach Belieben zusammenstellen und in Schränke, genannt "Racks" sperren. Natürlich war das Ganze um ein Weniges teurer als die bisherigen Lösungen, aber musikalisch natürlich so viel flexibler, dass jeder ein Rack brauchte.

Exkurs:
Mitte der 90er, als alle ein mehr oder minder gigantisches Rack und einen Bandscheibenvorfall hatten, kamen begabte Verkäufer auf die Idee, dass Racks steril klingen und schwer sind und dass es viel cooler ist, einen Combo oder ein Top mit ein oder zwei Boxen zu spielen. Da die Saitenzupfer bis dahin alle ihre Combos und Racks auf den Sperrmüll gekickt hatten, ging es nun darum, wer den geilsten Sound mit zwei oder drei Kanälen schafft.

Weil demnächst alle wieder den geilsten Combo (oder Top und Box) haben werden, wird ein begabter Verkäufer auf die Idee kommen, dass man mit hochwertigen Einzelteilen, die man sich nach Geschmack und Kaufkraft zusammenstellen kann, viel besser und vielseitiger klingt...

Exkurs Ende.

Die Reihenfolge lautet also: Preamp - in den Einschleifweg (sh. Glossar) einen externen 31-Band-Equalizer - Poweramp - Box. Da ich nur wenige Bassisten kenne und kennenlernen möchte. die Ihren Basssound durch Endstufenverzerrung erzeugen, und die langwelligen Schwingungen der Tieftöner mehr Leistung benötigen, möchten Bassisten gerne starke Endstufen, Gitarristen im Verhältnis dazu kleinere, die eher clippen (in die Sättigung fahren, anfangen zu verzerren). Dazu muß man nicht zwingend teuere und sauschwere Röhrenendstufen verwenden, es tut auch einen ordentliche PA-Endstufe. Das gesparte Geld sollte man dann in eine gut klingende Vorstufe investieren.

So. Capisce? Wenn noch etwas unklar ist, nochmal nachfragen!

Man kann natürlich auch auf einem Behringer oder Roland Bass Cube Bass spielen.
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Ahhhh. Ich denke, ihr habt mir beide sehr geholfen!

Gut, dann denke ich, falls ich mal im Lotto gewinne, oder zwei 500er hier rumzuliegen hab (Ich hoff doch, dass das fuer sone brauchbare Zusammenstellung reichen wuerde?!), kauf ich mir entsprechende Technik.

Ich denke, ich hab erstmal keine weiteren Fragen

MfG und danke nochmal an alle Beteiligten
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Daennie schrieb:
... falls ich mal im Lotto gewinne, oder zwei 500er hier rumzuliegen hab


Das ist gerade der Witz: für die genannte Kombination brauchst Du gar nicht so viel Kohle....
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Daennie schrieb:
Ahhhh. Ich denke, ihr habt mir beide sehr geholfen!


Ich denke, ich hab erstmal keine weiteren Fragen

MfG und danke nochmal an alle Beteiligten


Halt, so schnell zufriedenzustellen ? Nee, dat läuft nich. Da ist noch mehr drin, frag mal lieber gleich, wir bekommen es ja doch raus.
Verfasst am:

RE: Bassound wie bei Blink 182, Green Day, ..

Ja gut, dann frag ich mal, wieviel wuerde ich denn fuer sone Kombination brauchen? Also wieviel Geld.

Ich braeuchte also praktisch Preamp und Power Amp, bzw. dann ein Topteil. Einen EQ braeuchte ich auch noch, und Boxen. Ich weiß ja nicht was fuer welche, aber ich denke, falls ich spaeter mal hier und da kurz auf der Buehne stehe, waere wie mad in nem frueherem Beitrag schonmal geschrieben hat, 4 * 10 und 1 * 15 sicher angebracht, oder?

Und was zum Beispiel sind Nachteile an Marken wie Behringer - das sind ja oft mit die guenstigsten, und sollte ich dann auch lieber was besseres nehmen?

Wie gesagt - das alles zu kaufen, habe ich noch nicht vor. Aber macht trotzdem mal!

MfG
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.