Bundreinheit, sagen wir besser Oktavreinheit einstellen.

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Bundreinheit, sagen wir besser Oktavreinheit einstellen.

Also, hier wird üblicherweise ein Terminus falsch verwendet.
Bundreinheit: Bestimmt die Lage der einzelnen Bünde. Ist im Nachhinein nicht zu justieren und wird bei der Produktion des Halses ein für alle mal festgelegt.

Wir haben lediglich Einfluss auf die Oktavreinheit.

Zur korrekten Einstellung soll der Ton am 12. Bund mit dem Flageolett am 12. Bund übereinstimmen. Dies lässt sich über den Steg ( Brücke) einstellen.
Ist der gegriffene Ton höher als der Flageolett Ton, dann muss die Strecke der Saite länger werden. Also verschiebt man den Steg nach hinten. Ist er tiefer, halt nach vorne.
Auch hier gilt dummerweise, jedes Mal neu Stimmen um die Kontrolle anständig zu machen.
Der Steg ist bei E-Bässen meist gekoppelt mit der Saitenaufhängung und weist für diese Einstellungen eine Madenschraube auf, die den Saitenreiter vor oder zurück bewegt.
Alles was ich hier schreibe sind nur Erfahrungswerte; ohne Anspruch auf fachliche Kompetenz, die überlasse ich den Gitarrenbaumeistern und solchen, die es gerne wären.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.