Gibson oder Epi?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

RE: Gibson oder Epi?

Versuchs mal mit ner Tokai.

Da ich hier noch nicht so viele kenne: versuchs mal bei den Aussensaitern und spreche den Andi-O oder den Jochen an: das sind Paula Spezialisten.

Im übrigens kriegste bei Tokai für das Geld eine Paula, die auch noch schön ist..... scnr
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

Re: Gibson oder Epi?

ScorpionBaracuda schrieb:
Halli Hallo..
habe bald vor mir einen neue Gitarre zukaufen.
Mein Favourit ist diese hier: http://www.musicstore.de/de/E-Gitarren/3_42_GEGIT_32_GIT0004540-002/0/0/0/detail/musicstore.html


Ich persönlich würde nicht zu einer Special greifen, da sie die untere Preisregion bei Gibson abgreift. Ich vermute, man spart bei der Special an Humbuckern und anderem Material. Mich sollte es auch nicht wundern, wenn sie etwas nachlässig verarbeitet ist. Insgesamt vermute ich also, dass hier vor allem der Name Gibson verkauft wird.
Außerdem finde ich, das "worn" sieht nicht nach "gebraucht", sondern billig und schlecht verarbeitet aus. Die Worn-Serie, die es auch bei den Standard gibt, käme deshalb bei mir ohnehin nicht in Frage, ist letztlich aber Geschmackssache. Im Vordergrund sollte die Frage nach dem Preis-Leistungs-Verhältnis stehen. Und das könnte bei der Special eher Richtung Preis als Richtung Leistung ausschlagen.

ScorpionBaracuda schrieb:
Wie würdet ihr diese bewerten? Habt ihr schon erfahrung mit dieser machen können? Lohnt sich diese?


Nein, keine Erfahrung, nur mal so kurz angespielt, dass ich mich an Details nicht mehr recht erinnere. Ich vermute, der Wertverlust ist deutlich. Darum würde ich, wenn`s denn schon so eine sein soll, nach einer Gebrauchten suchen.
Da ließe sich einiges einsparen.

ScorpionBaracuda schrieb:
Oder ist der klang von Epi net wirklich schlechter?


Es gibt eben bei Gitarren keine sicheren Vergleichsmöglichkeiten etwa wie die PS-Zahl beim Auto oder Werte zum Benzinverbrauch. Und selbst dort gibt es bei der PS-Zahl Serienabweichungen von 10% nach oben und unten. Das heißt, Du könntest einen 100-PS-Wagen kaufen, der tatsächlich 110 PS oder auch nur 90 PS hat. Das ist nicht unerheblich.

Um den Unterschied bei Gitarren wirklich sicher zu beurteilen, musst Du in einen Laden gehen und beide Gitarren direkt vergleichen. Benutze dazu wenn möglich den Verstärker, den Du auch spielst. Geht das nicht, dann spiele die Klampfen immer über denselben Amp, schalte keine Effekte dazu. Das verfälscht den Grundsound.

Aber ich äußere mal eine Vermutung: So groß wird der Unterschied wohl nicht sein, wenn Du - und das ist wichtig - vergleichbare Gitarren einander gegenüberstellst.
Das Billig-Modell von Epi für vielleicht 250 € mit dieser Gibson-Special zu vergleichen, hieße Äppel mit Birnen zu vergleichen. Wenn Du bei Epi zu einer teureren Variante greifst, etwa einer Elitist, dann sollte es mich nicht wundern, würde die Epi um einiges besser abschneiden.

Eines solltest Du aber bedenken: Eine gute Gitarre kann ihren vollen Leistungsumfang hörbar nur über einen guten Amp darstellen. Im Handling mag sie sich besser anfühlen, muss aber nicht. Solltest Du über einen eher preiswerten Amp spielen, dann mach Dir über die Unterschiede zwischen den Gitarren nicht allzuviel Gedanken; es sei denn, Du erwägst künftig ein "Amp-Upgrade".
 
Gruss
frank


Zuletzt bearbeitet von frank am 17.09.2006, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Gibson oder Epi?

muelrich schrieb:
Versuchs mal mit ner Tokai.
[...]

Im übrigens kriegste bei Tokai für das Geld eine Paula, die auch noch schön ist..... scnr


Moin.

Die "worn ebony special" finde ich auch ziemlich hässlich.
Vermutlich ist sie sie deshalb so "preiswert" (für Gibson-Verhältnisse): weil keiner sie will.

Ich würde bei rund 1000 Euro in jedem Fall eine Tokai oder eine gebrauchte Greco, Burny, Edwards oder Orville kaufen.
Da gibt es mehr fürs (sauer verdiente) Geld als bei Gibson und bessere Qualität als bei Epidröhn.
Ist zumindest meine Meinung.

Tschö
Steve
Verfasst am:

RE: Gibson oder Epi?

Hi,
ja schau das dir ne Japanische Paula holst anstatt so einer KäsePaula USA von Heute. Wenns ne Gibson sein soll, schauste das dir eine von den 80ern holst oder früher, wobei die net ganz billig sein werden, daher lieber der Griff zu den Japanischen Kopien die erstklassig sind, naja auser das Logo Das ist der Grund warums die meisten net in Betracht ziehen hehe

Schau aber das des Teil vorher antesten kannst, gibts ziemlich verschiedene Halsbreiten und passt nachher vielleicht garnet zu dir :/

Greetz Phil
Verfasst am:

Re: Gibson oder Epi?

frank schrieb:
Ich persönlich würde nicht zu einer Special greifen, da sie die untere Preisregion bei Gibson abgreift. ...Mich sollte es auch nicht wundern, wenn sie etwas nachlässig verarbeitet ist. Insgesamt vermute ich also, dass hier vor allem der Name Gibson verkauft wird.
Außerdem finde ich, das "worn" sieht nicht nach "gebraucht", sondern billig und schlecht verarbeitet aus.


Hallo Frank!
Sry, kann ich nicht bestätigen. Ich besitze eine Gibson les Paul Studio, welche ja irgendwo auch die "unteren" Preissektionen von Gibson abdeckt. Das Ding ist genauso gut verarbeitet, wie eine Gibson der oberen Klassen.

Allerdings ist an dem Fakt was dran, dass Gibson schon seit längerem nicht mehr den Standard wie früher hat.

Ich würde zu einer Epi, oder noch besser, SX raten. Gibson ist leider das Geld nicht mehr wert, wie in diesem Forum ja zu genüge festgestellt wurde !

Gruß,
Felix
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.