behinger bx600 ultrabass

Seite 1 von 1
Verfasst am:

behinger bx600 ultrabass

hi,

also, ich besitze nun schon seit 4 oder 5 jahren meinen behringer bx600.
grundsätzlich mal: schönes teil, sowohl um zu hause abzurocken, als auch um bei bandproben richtig schön abzugehn. ABER: der kleine tut sich gegen drummer und z.b. zwei gitarren schon echt schwer.
deshalb ist er auch ohne abnahme kaum bühnentauglich.

+
als erstes mal der preis. ich glaub irgendwas bei 140€ kostet er jetz beim T- Mann. und damit bekommt man dann für das geld einen wirklich amtlichen sound geliefert.
das gerät verfügt außderdem über einen 4- band equilizer. somit kann man den sound ideal auf geschmack und umgebung abstimmen.
außerdem gibts auch noch einen shape- filter. is also nochmal so ne art zusätzlicher 1-band- eq. sollte man also mal ein soli spielen, oder markante stellen hervorheben wollen, kann man dies einfach per knopfdruck tun. leider auch NUR per knopfdruck. ein footswitch wär hier noch praktischer, so könnte man den sound während dem spielen ganz schnell mal variieren...
des weiteren bietet er ein effeckt- loop, einen kopfhörerausgang, einen line- ausgang und einen tape inc (2xchinch)
man ist also so ziemlich für alles gewappnet, was auf einen basser zukommt.

-
gibts eigentlich nicht so viel.
ich kann nur einen negativ- bericht über etwas schreiben, das mir passiert ist. und zwar hatte ich den amp keine zwei tage, da fing er während dem spielen an zu rauchen und stinken. da muss wohl ein kabel durchgeschmohrt sein, was wohl auf einen nicht so gute verarbeitung hinweist. allerdings wurde mir der amp auf garantie sofort ausgetauscht und seitdem läufts problemfrei.

abschließend muss ich noch erwähnen, dass ich mittlerweile ja schon 3 jahre lang gitarrist bin und den bass nur noch sporadisch in die hand nehme, aber ich verwende den bx als gitarrenverstärker (davor schließe ich meinen vamp2) und dafür eignet er sich vorzüglich. der sound is wirklich mehr als nur okay. ich könnte mir sogar einen live- einsatz vorstellen, da er der kleine hier wirklich leistung bringt. (ich möcht auch auf den fender bassman hinweißen, der ja als bassverstärker konzipiert war und dann aber von vielen gitarristen genutzt wurde!)

naja, auf jeden fall muss ich das gerät wirklich loben. er ist verlässlich und gute ware, für wenig geld! meine empfehlung für anfänger, will man dann aber live spielen gibts glaub ich noch einen größeren bruder, den bx1200. über den kann ich leider nix sagen, außer, wenn er so gut is, wie der kleine bruder, dann is er sicher top!

tja, das wars...

lg...philipp.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.