Positionierung der Instrumente und Boxen..

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Positionierung der Instrumente und Boxen..

Ein ähnliches Thema gabs hier schon...aber hat meine Frage nicht beantwortet...also:

Hallo erstmal, wir sind eine Powermetalband aus Hagen und haben folgendes Problem.

Wir wolln die Soundtechnisch korrekte Positionierung der Instrumente und Boxen erreichen...

Eine Idee war...der Raum ist rechteckig...dann hätten wir das Schlagzeug mittig an der wand gestellt und alle Boxen...Gitarre, Bass und Pa gegenüber plaziert...damit wir also den gesamten Sound von vorne erhalten...und wir in einer Reihe stehen können wie bei einem Gig....ich persönlich weiss net ob die Idee gut ist!?

Meine Idee war...das Drumset auch in der Mitte an der langen Wan zu stellen, aber die Gitarrenbox und Bassboxlinks und rechts neben dem Drumset zu stellen...und nur die Pa von vorne mitzubekommen...ich hoffe ich konnte es einigermaßen verständlich ausdrücken...wir spielen auch Keyboard über die Pa und haben einen Sänger bzw. noch Background...

Besetzung
1 drums
1 bass
1 gitarre
1 keyboard
1 lead vocals
1 background vocals vom tastenmann

Ihr könnt mir auch gerne einfach eure Vorschläge machen wie man am besten was stellen sollte...

equipment:


4 pa boxen...für keyboard und gesang
1 4x12er gitarren box
2 größere bassboxen
drumset


Ich hoffe auf schnelle Hilfe, weil wir bald umbauen...GRUSS!!
Verfasst am:

RE: Positionierung der Instrumente und Boxen..

meine meinung zum besten (vielleicht nicht lustigsten) proben lautet:
schlagzeug hinter eine plexiwand (am besten in ein eigenes gedämmtes glaskammerl)
alle amps in einen ampraum oder zur wand gedreht und in einen schaumstoff blasend.
behringer 8 fach kopfhöhrerverstärker kaufen. kopfhöhrerkabel legen.
gekapselte kopfhöhrer kaufen (oder IE teile).
mit klicktrack proben (macht jeder alte atarirechner).
vorteile:
gehörschutz
musikalität (man hört alles)
verschieden monitormixes für die musiker (je nach mischpult)
exaktes proben (klick)
vorbereitung aufs studio (klick, kopfhörer)
weniger zeug im proberaum (keine PA)
viel spass
lg
da auge
 
Traurige Erkenntnis:
...Nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht...
...Andere zu stalken und auf die Füße zu treten bedeutet nicht besser zu sein sondern sich besser zu fühlen...
Homepage: http://www.AugeundSo.at
Verfasst am:

RE: Positionierung der Instrumente und Boxen..

Heavenfall schrieb:
wir sind eine Powermetalband aus Hagen und haben folgendes Problem.


Das sind schon zwei.

Auge hat zwar sicher Recht, aber bleiben wir auf dem Teppich und richten den Proberaum mit dem Krempel ein, den Ihr schon habt. Da es keine zwei Bands gibt, welche die auftretenden Probleme auf die gleiche Weise lösen, ist das auch wieder nur Anhalt, kein Schema.

Beim folgenden Bildchen siehst Du, dass der Schlagzeuger auf seinem Podest vor uns statt hinter uns sitzt und die PA uns statt des Publikums fönt. Ersetze jetzt einen Gitarrenamp durch die Keyborads und schiebe den ganzen Kram solange hin und her, bis sich jeder halbwegs brauchbar hört. (Gut gibt´s da ohnehin nicht). Drehe dabei besonders die PA-Boxen und den Schreihals, bis es am wenigsten Rückkopplung ergibt.



Da Du der Gitarrist bist, erkläre dem Sänger, dass Dein Amp leiser nicht klingt und er eben lauter schreien muß. Da er nicht lauter kann, legt zusammen und kauft eine stärkere Gesangsanlage. Da diese nur mit Mühe in den Proberaum zu bekommen ist, und kaum aufgebaut und angeschlossen mörderisch zu pfeifen beginnt, braucht Ihr einen größeren Proberaum.

Wie es dann weitergeht, kann Dir unser User alien erklären...
(Da Ihr Powermetal spielt, erkläre ich es lieber: das nach dem Bildchen war ein Scherz!)
Verfasst am:

RE: Positionierung der Instrumente und Boxen..

wow...das sieht ja schonj net schlecht aus....warum sollte das drumset auf nem podest stehen?
Verfasst am:

RE: Positionierung der Instrumente und Boxen..

Heavenfall schrieb:
wow...das sieht ja schonj net schlecht aus....warum sollte das drumset auf nem podest stehen?


Er ist ohnehin ziemlich klein, und außerdem sitzt er!
Verfasst am:

RE: Positionierung der Instrumente und Boxen..

lol....kilein issa ja....aber bringt es auch was vom sound???
Verfasst am:

RE: Positionierung der Instrumente und Boxen..

Heavenfall schrieb:
lol....kilein issa ja....aber bringt es auch was vom sound???


Höchstens insofern, als die Bassdrum jetzt doch deutlich höher steht und uns mehr in´s Gedärm bollert.

Aber es gibt zwei gute Gründe: zum einen sieht das Podest ziemlich Scheiße aus, wenn es hochkant an der Wand lehnt, und zweitens kann man darunter gut Gitarrencases, überzählige Mikroständer, Kabelrollen und anderes verstecken, was sonst den Proberaum zustellen würde. Man gewinnt also Platz dadurch.
Verfasst am:

Re: Positionierung der Instrumente und Boxen..

Heavenfall schrieb:
Ein ähnliches Thema gabs hier schon...aber hat meine Frage nicht beantwortet...also:

Hallo erstmal, wir sind eine Powermetalband aus Hagen und haben folgendes Problem.

Wir wolln die Soundtechnisch korrekte Positionierung der Instrumente und Boxen erreichen...


Das kann dir hier leider auch keiner abschließend beantworten ohne vor Ort gewesen zu sein und die Einzelheiten zu kennen. Da ist AUge noch am universellsten mit seinem Kopfhörer Vorschlag.

Eine Idee war...der Raum ist rechteckig...dann hätten wir das Schlagzeug mittig an der wand gestellt und alle Boxen...Gitarre, Bass und Pa gegenüber plaziert...damit wir also den gesamten Sound von vorne erhalten...und wir in einer Reihe stehen können wie bei einem Gig....ich persönlich weiss net ob die Idee gut ist!?


Das halte ich nicht für eine gute Idee, ihr könntet vom Schalldruck an die Wand gedrückt werden. Ausser ihr möchtet das...
Im Ernst, sich hören von vorne ist zwar nett, aber live steht der Kram plötzlich hinter euch und bläst in die langen Haare. Aus ist's mit gut hören...

Meine Idee war...das Drumset auch in der Mitte an der langen Wan zu stellen, aber die Gitarrenbox und Bassboxlinks und rechts neben dem Drumset zu stellen...und nur die Pa von vorne mitzubekommen...ich hoffe ich konnte es einigermaßen verständlich ausdrücken...wir spielen auch Keyboard über die Pa und haben einen Sänger bzw. noch Background...

Besetzung
1 drums
1 bass
1 gitarre
1 keyboard
1 lead vocals
1 background vocals vom tastenmann

Ihr könnt mir auch gerne einfach eure Vorschläge machen wie man am besten was stellen sollte...

equipment:


4 pa boxen...für keyboard und gesang
1 4x12er gitarren box
2 größere bassboxen
drumset


Ich hoffe auf schnelle Hilfe, weil wir bald umbauen...GRUSS!!


Dein Vorschlag ist besser als der erste Vorschlag, allerdings ist Mad Cruiser's Vorschlag der beste wie ich finde, alle im Kreis stellen. Gerad beim Proben, man sieht alles , man hört alles (also hauptsächlich sich selbst ) und es gibt einen zerklüfteten Raum, was akustisch ganz gut ist.
Bei eurem Equipment vermisse ich was ganz wichtiges, die Monitoranlage. Dann könnt ihr die PA weglassen oder sehr leise fahren. Das Ding ist halt gebaut um größere Fläche zu beschallen und keine Proberäume. Obwohl, was isses denn? Die Angabe "4xPA Boxen" kann alles heißen...

Wenn du noch ein paar Details zu Amps, PA, Pult usw gibst, wird die Info vielleicht noch besser.

Ciao

Monkey[/quote]
Verfasst am:

RE: Positionierung der Instrumente und Boxen..

Tag zusammen,
unsere Probenweise:
Rechteckiger Proberaum
Schlagzeug nicht ganz in der Ecke, damit uns sein Schalldruck nicht zweiseitig erschlägt
Gitarrenamps vor den Gitaristen auf Ständer auf uns selber gerichtet (wie Wedges)
Bassamp steht irgendwo im Raum
4x 15/2er Floormonitore für Gesang und Keyboards
Thats all!
Wir proben nur mit der Monitoranlage, die ist absolut perfekt für uns eingestellt und wird praktisch nicht verändert wenn wir auftreten. In den Saal gibt es dann nur noch eine Stereosumme die wir bei kleinen Gigs von der Bühne aus mischen (zu diesem Zwecke schneiden wir unsere Proben an dieser Stereosumme mit), oder bei größeren Sachen sitzt dann halt ein Techniker mit dem Mischpult im FOH.
Wir haben dadurch konstant immer annähernd den gleichen Sound aus dem Probenraum auch auf der Bühne.
Achtung: Natürlich ist es aber unbedingt nötig und funktioniert nur wenn man die Systeme (Monitor und FOH) auf die jeweiligen Örtlichkeiten entzerrt (EQ - Einsatz)!

Love and Rock
Olimit
Verfasst am:

RE: Positionierung der Instrumente und Boxen..

Hallo zusammen,

falls das Thema noch aktuell ist, probiert mal DAS HIER aus: http://www.mix4munich.de/proberaum.htm

Den Workshop habe ich geschrieben, meine eigene Band probt nach der Aufstellung in der zweiten Skizze (unser Proberaum ist eine Art schallgedämmter und -gedämpfter Container - also winzig!), und das funktioniert doch extrem gut! Besser als jede andere bisherige Aufstellung, und wir haben schon einiges probiert ...

Viele Grüße
Jo
 
Mix4Munich | Johannes Komarek
PA-Rental: www.mix4munich.de | PA-Workshops zum Einlesen: www.mix4munich.de/portal.htm
Verfasst am:

RE: Positionierung der Instrumente und Boxen..

@jo: Eine interessante Seite. Gute Tipps. Gerade wenn man noch nicht 30 Jahre Musik macht!

Danke!
Martin
Verfasst am:

RE: Positionierung der Instrumente und Boxen..

Hi,

die Frage wäre noch, wie Eure PA aussieht:

Aufgrund des üblichen Reflexionsverhalten sind Schlagzeug und Bass am besten in den benachbarten Ecken untergebracht. Keys und Gesang sollten gegenüber der PA stehen, damit sie sich gut hören. Die Gitarre in einer dritten Ecke. Da bleibt aber sicher Raum zum Expemrimentieren. Statt des "optimalen" Sound, sollte man lieber als Ziel haben, dass alle sich und die anderen gut hören.

Das Schlagzeug ist eigentlich am problematischsten. Es deckt, relativ laut, so ziemlich alle Frequenzen ab und übertönt hier und da. Allerdings ist ein gezüchtigt spielender Drummer in einer Metalkapelle auch extrem schwul. Det klingt halt nicht.

Wir sind dazu übergegangen, nur mit den Instrumentalisten zum Klick zu üben, wenn genug Zeit ist. Man hört dann einfach Sachen deutlicher im Zusammenspiel. Erst danach kommt das Schlagzeug hinzu.


Die Seite vom Jo ist auch sehr schön : Vielleicht könnte man das in der FAQ verlinken, wenn das für ihn cool ist !??
 
Gruß

Marcello

"Mit mir selbst bin ich ohnehin selten zufrieden.
Aber das weiß ich, und es ist mir scheißegal."
Verfasst am:

RE: Positionierung der Instrumente und Boxen..

Gerne könnt Ihr mich verlinken. Es gibt unter "Portal" noch mehr Workshops, die Ihr ebenfalls verlinken könnt. Ich betrachte diese Informationen als "Public Domain". Im Lauf der Zeit kommen noch mehr Workshops dazu, ich plane gerade was über Feedback mit einem Special, wie sich der Einsatz von Compressoren darauf auswirkt. Also stay tuned, und kommt hin und wieder mal vorbei auf meinen Seiten!

Viele Grüße
Jo
 
Mix4Munich | Johannes Komarek
PA-Rental: www.mix4munich.de | PA-Workshops zum Einlesen: www.mix4munich.de/portal.htm
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.