Equipment » Gitarren » Gretsch » Sascha´s Strats G5120 SB
Eintragsdatum 13.12.2008 16:23
Besitzer Sascha´s Strat
Hersteller Gretsch
Modell G5120 SB
Baujahr 2008
Seriennummer KS08073797
Beschreibung Heute erstanden bei Rockland Music in Witten.

Viel wurde schon über die Electromatic 51er Serie gesagt, es gibt kaum etwas hinzu zufügen.

Gegenüber meiner 2006er Limited hat sich einiges verbessert:

Die Mechaniken machen einen solideren Eindruck, die Feder des Bigsby ist weicher und daher noch besser dosierbar. Es gibt kaum noch einen Unterschied zu spüren zwischen diesem Lizenz-B60 und einem originalen Bigsby B6.


Die Lackierung wirkt insgesamt noch wertiger und gelungener im Finish. Auf den Fotos erscheint der helle Bereich kräftig orange, ist aber in Natura ein schönes weiches Western-Stain. In dieser Farbe hätte ich mir die 5120 komplett gewünscht. Hals und Rückseite sind in Walnuss gehalten.

Die Saitenlage ist enorm tief, ohne zu schnarren oder zu scheppern. Spielt sich allererste Sahne!

Ein nettes optisches Gimmick ist das geprägte 125 Jahre GretschJubiläumsschild auf der Rückseite der Kopfplatte. Man darf wohl "Anniversary" zu der Gitarre sagen.

Die Pickups werden bei den 2008er Modellen jetzt mit jeweils zwei Schrauben in der Höhe verstellt. Ich mag mich irren, aber klanglich wurde an den Pickups auch etwas geändert. Sie haben zwar immer noch relativ wenig Output und lassen etwas an Höhenreichtum vermissen, klingen aber im Gesamtbild etwas twängiger und perliger als die aus der alten Serie. Mit Filtertrons oder gar TV Jones können sie immer noch nicht mithalten, aber das ist ja seitens Gretsch auch nicht gewollt.
Schön anzuschauen ist auch das neue Pickguard, endlich nicht mehr transparent und endlich mit einem Gretsch-Schriftzug versehen.


Die 5120 ist jetzt, das darf ich wohl mit Recht behaupten, erwachsen geworden. Für 700 Euro inklusive Levy´s Ledergurt und einem fetten 17" Koffer kann man wirklich nicht meckern.

Nachtrag:

Ich habe dieser Tage meine Gretsch auf High Sensitive Filtertrons umgebaut. War eine schöne Bastelei, aber das Ergebnis ist optisch wie klanglich eine wahre Wonne.

The Great Gretsch Sound! Ja, so ist es, ganz ohne Euphorie. Der Sound kommt jetzt absolut auf eine 6120.

Gretsch Leute, ihr habt einen riesen Fehler gemacht... hehehehehe...


Ich habe mal ein neueres Bild hochgeladen, hier mit einer Bigsby Compensated Bridge.
Bilder
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
13.12.2008 16:34:03 | Gast
Lecker!
Aber 700 Euro!
Ich dachte die Klampfe kostet 558?
Macht der Koffer soviel aus?
13.12.2008 16:39:21 | Sascha´s Strat
Die Gitarre lag bei 599 + 99 für den Koffer und Gurt. Der Koffer ist ein dicker hässlicher Big Daddy, passt aber gut auf Little Sister auf...
06.01.2010 02:35:06 | Gast
Sehr schön deine Gretsch und echt clever der Umbau. Die offenen Mechaniken sind ja mal ein Leckerbissen fürs Auge. Greets!