Equipment » Gitarren » Tokai » jocks GA130 Anniversary
Eintragsdatum 30.01.2011 13:19
Besitzer jock
Hersteller Tokai
Modell GA130 Anniversary
Baujahr 2008
Beschreibung Das erste Mal begegnete mir dieses Modell vor einiger Zeit in ACYs Web-Shop. Allerdings war ich damals nicht auf der Suche nach einem Instrument und pleite noch dazu. Was mir in Erinnerung blieb war die tolle Optik und der nicht unerhebliche Preis.

Vor einem Jahr stieß ich nun zufällig in der Bucht auf eben diese Gitarre, mein zwei Jahre zurückliegendes 'Erlebnis' war sofort wieder präsent. Ich war zu der Zeit auf der Suche nach einer Humbucker-Paula und habe das Teil ersteigert.

Wes Geistes Kind diese Gitarre ist, düfte beim Anblick der Bilder nicht schwer zu erraten sein. Der grenzgehende Teleliebhaber wendet sich nach einem irritierten Blick schaudernd ab. Ja, das ist definitiv ein Abkömmling der vielzitierten (und kopierten) Mitfünfziger-LesPaul. Auf einer zweiteiligen Mahagonibasis thront die gülden verzierte Ahorndecke, der einteilige Mahagonihals und der Korpus kommen mit einem langen Zapfen zusammen. Vom Faber-Tailpiece schwingen sich die Saiten über die Faber-ABR Brücke und den Knochensattel zu wohl von Gotoh stammenden Mechaniken. Die Elektrik gibt keine Rätsel auf, die beiden Tokai Humbucker habe ich durch Schaller Golden 50 ersetzt, das untere Tone-Poti splittet beim 'Pull' beide Tonabnehmer.

Endlich mal eine Gitarre, die auf Anhieb funktioniert, dachte ich mir nach dem Auspacken. Keine klemmenden Saiten weil an der Sattelabrichtung gespart wurde, keine scharfkantigen Bundenden, keine kalten Lötstellen. Einwandfrei abgerichtete Bünde und eine tolle Lackierung sind nur die Sahne auf dem Kuchen, denn das Highlight dieser Gitarre ist der Hals. Der ist wie für mich gemacht. Und das ist nach einem Jahr intensiven Bespielens noch genauso wie am ersten Tag. Eine im allerbesten Sinne völlig unspektakuläre Gitarre, spielt sich top, klingt hervorragen, sieht gut aus und ist noch tragbar. Für mich die bessere LesPaul.
Bilder
30.01.2011 13:51:59 | Gast
Die Farbe gefällt mir irgendwie äußerst gut! :) Wenn sie so klingt wie sie aussieht, dann ist es ein Prachtstück!
30.01.2011 15:17:24 | Gast
..wo ist ihr Kopf ?? ;-)
30.01.2011 15:44:36 | jock
Kopflosigkeit beendet...
31.01.2011 14:34:53 | schocka
Hi,
ich habe eine der Zwillingsschwestern deiner Gitarre und teile dein Urteil hinsichtlich der Qualität der Materialien und der Verarbeitung voll und ganz! Meine hat allerdings jetzt cremefarbene Basreknuckles, goldene Knöpfe und einen cemefarbenen Ring um den Toggle. Manchmal schüttele ich immer noch ungläubig über den Schnapperpreis, für den ich diese Gitarre ersteigert habe :-) Guten Ton damit!