Equipment » Amps & Effekte » Fender » Riddimkillas Capricorn
Eintragsdatum 17.12.2011 16:42
Besitzer Riddimkilla
Hersteller Fender
Modell Capricorn
Beschreibung Da ist mir ja wieder was zugelaufen: ein Fender Capricorn, irgendwie aus den frühen 70er Jahren, 1 Kanäle, 105 RMS transitorische PS, 3x 12" JBL, Vibrato, Reverb. So stehts geschrieben. Nun waren von den JBLs nur noch einer über und der kat schon Risse in der Pappe, macht nix, es waren ja noch 12" genug da, nun werkelt ein seventyeighty Celestion und ein Harley Benton mit in der riesen Kiste. Es wäre auch reichlich Platz für einen 15". Das wird mal ausprobiert, aber heuer nimma.
Links ein Kanal mit Voumen-, Bass- und Höhenreglung, who cares. Rechts gibt es Volumen, dreikanalige Klangreglung bei der auch was passiert, Hall und Vibrato, keine Master Volumen. Der Hall ist natürlich federnd und etwas merkwürdig. Bei zartem Saitenanschlag hört man ihn kaum, bei starkem kommt er deutlich lauter, aber halt nicht wie gewohnt proportional sondern viel stärker. zudem ist das Vibrato hinter dem Hall geschaltet, also ein mächtiger Surfer wird dann auch vibriert. Naja, wenn die meinen. Sound?
Tja, irgendwiesonsoaberdochanders, also wie ich mich an Fender Twin Reverbs und The Twin erinnere, das ist schon anders, im direkten vergleich zum L5 viel greller, dann doch mehr wie der JC120. Verzerren ist nicht drin, klar, der DS-1 klingt ok, der TOD-1 auch, muss man halt mit den Höhen vorsichtig sein. Clean und laut und surfig? Jahaaaaa. Eine Probe mit der Karnevalskapelle - setzt sich schon durch. In echt nehm ich dann doch wieder was handlicheres ...
Bilder
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
18.12.2011 10:30:21 | Gast
...die alten Transen haben schon einen gewissen Charme, habe ich neulich auch bei einem Schaller feststellen dürfen ...
22.12.2011 16:13:08 | Blues-Verne
Ja, Glückwunsch. Und dass das soundmässig mit dem 15er noch viel mehr besser kommt, da bin ich mir ganz sicher!

fielschbass!
10.01.2012 22:32:52 | dlmorley
Sehr schon!