Equipment » Amps & Effekte » Fender » olimits Blues Junior III
Eintragsdatum 29.07.2015 18:59
Besitzer olimit
Hersteller Fender
Modell Blues Junior III
Baujahr 2014
Beschreibung Landestheater Linz, anno domini 2015.
Auf dem Spielplan steht The Who's "TOMMY".
Ich an Gitarre 2 ... ca, 60% Akustikgitarre, und 40% E-Gitarre.
Als Gitarre, klar, eine Strat als Allzweckluder ist gut für alle Fälle.
Aber was für einen Amp ... was um Himmels Willen nehm ich bloss für einen Amp um bei erträglicher Lautstärke im Orchestergraben auch einen halbwegs authentischen Sound zu produzieren? Ansage war: Keine Digitalkisten!!! Erde und Dreck pur, aber in tontechnikertauglicher Lautstärke.
Was hab ich? Meine Boogies? Zu clean, zu laut, und so gar nicht der gewünschte Sound. Schon nach der ersten Probe hab ich das verworfen.
Zwischendurch hab ich mir sogar einen Hiwatt Maxwatt 100 Transistorcombo besorgt und ausprobiert ... aber gleich wieder verworfen.
Meine AC 15? Neeee, das klingelt einfach zuviel ... das klingt nicht nach The Who. Marshalls?Tja, hab ich nicht, hab ich nie wirklich so mögen ... vielleicht jetzt ... neee, hab ich mir doch keinen gekauft.
Was spielt den der Townshend denn so? Klar, Hiwatt ... aber das Thema hatten wir schon. Ne Hiwatt Transe tuts nicht, und mit einem Hiwatt Vollröhre würde ich das ehrwürdige Opernhaus wohl ganz alleine beschallen ... aks Gitarre 2 ...
Nun, Gitarrist an Gitarre 1 hat einen kleinen Blues Junior am Start... hmmm ... Teufel auch, das kleene Ding rockt wie Sau. Er macht alles mit dem Volumepoti, und für manchmal ein klein wenig Extraschub startet er hin und wieder ein billiges Digitech Bad Monkey.
Nun gut, ich machs kurz. Ich hab mir für die Show ebenfalls einen kleinen Blues Junior gekrallt. Anfeuern tu ich ihn mit einem nicht ganz so billigen OKKO Diablo ... aber warum soll ich jetzt ein Bad Monkey kaufen wenn der OKKO eh rumliegt?
Ob wir auf Dauer Freunde werden, auch abseits der Show? Keine Ahnung. Jetzt läuft Tommy erst mal ein Jahr, und dann sehen wir weiter ...

Update: Ich habe nun einen Celestion Vintage 30 Speaker reingetan, und siehe da, viiieeel besser! Ich glaube der Kleine darf nun länger bleiben ;-)
Jetzt klingt die Kiste richtig gut, ich bin echt begeistert. (Und natürlich ist er jetzt gleich mal ein paar Kilo schwerer geworden ...)
Bilder
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung