Equipment » Amps & Effekte » Marshall » auges 2553 25th Anniversary Silver Jubilee
Eintragsdatum 16.09.2007 22:32
Besitzer auge
Hersteller Marshall
Modell 2553 25th Anniversary Silver Jubilee
Beschreibung Hier einer meiner meistegespielten Amps bevor ich Engl für mich entdeckte. Ein 50/25W Marshall Top.
Dieser Amp bietet 2 Kanäle und im Cleankanal noch 2 Gainvarianten (Clip) die im Normalfall durch herausziehen des Masterpotis oder des Inputpotis geschaltet werden.
Ich finde den Sound diese Typs von Marshall sehr schön. Später gabs dann den Slash Signature Amp der bis auf die 100W gleich gewesen sein soll.
Angeblasen hab ich den Amp mit dem Ibanez Tubeking.
Durch die 25W Schaltung ist guter Marshallsound auch bei erträglichen Lautstärken möglich gewesen.
An dem Amp wurde folgendes umgebaut.
Soloanhebung durch 2. Masterlautstärke (Hässlicher schwarzer Potiknopf in der MItte)
Fusschaltbare Clip und Kanalwahl.
Das selbstgebaute Fussboard bietet folgende Schaltungen:
1) Clean
2) Clean Solo
3) Clean Clip
4) Clean Clip Solo
5) Lead
6) Lead Solo
7) Lead + Tubeking
8) Lead + Tubeking Solo
W) Wah Loop Ein/Aus. Da ich damals noch mit Dunlop Wah spielte musste ich das Ding aus dem Signalweg schalten können.
Hinten im Marshall sind dann die Stromversorgung für die LEDs, Für den Tubeking und für das Wah eingebaut und mit Mehrpolkabel verteilt. Das Signal ging ganz normal zum Input der Wahschleife (Nicht abgebildet).
So Hatte ich auf der Bühne alle Sounds die ich damals brauchte fertig. Auch zum Covern reichte das dicke.
Heute ist der Amp wenig im Einsatz. Nur wenn ich im Studio spezielle Marshallsounds brauche oder es mich überkommt kram ich den Amp noch raus. Durch den Umbau kann ich ihn ja nimmer sinnvoll verkaufen. Ausserdem will ich das ja auch nicht.
Bilder
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
18.09.2007 12:48:32 | EZE
Habe ich auch und gehört immer noch in mein aktuelles Setup.
Nur meiner heißt 2550 Custom und ist schwarz. Er mutierte dann
später zum Jubilee :-)

Geiles Teil !

Greeze, eze
21.09.2007 10:36:42 | Gast
Hallo Auge,

süsses Teil!
Und auch noch praktisch, wie Du ihn umgebaut hast.
Ich habe mir danach die Finger wundgesucht, zwei hatte ich zuhause, waren aber nicht ok mit merkwürdigen Lautstärkeeinbrüchen (Trafo??) und einen habe ich beim Besitzer gehört. Der hatte fast überhaupt kein Output, hat gar nicht geknallt.

Heute bin ich ziemlich glücklicher Besitzer vom Halfstack mit 100W.
Spiele ich viel zu selten, weil kein Solo-Lautstärke. Und modifizieren kommt (noch) nicht infrage.
So wie bei Dir überkommts mich dann auch hin und wieder. Dann gibts die Silber-Dröhnung.

Viel Spass mit dem Teil!
Grüße
Ellerman
05.08.2008 01:01:20 | Gast
Tolle Modifikationen. Ich war immer auf den 2554 mit 1x12 und den 2558 Combo mit 2x12 scharf. Heute leider selten in gutem Zustand zu finden. Greetings! Roswell
01.05.2017 21:07:36 | moreblues
Super schönes Ding. Die "Verbastelungen" schmerzen zwar, aber ich spiele den Reissue und kann es irgendwie verstehen ;) Live habe ich neben den Reglern der Paulas und einem Booster in der Schleife nicht viel mehr Möglichkeiten. Muss aber reichen :)