12-saitige aria westerngitarre


A
Anonymous
Guest
Hallo Leute,

ich hab mir vor 1 Woche eine 12-saitige Westerngitarre von aria bei ebay für 92 tacken ersteigert....

Vom Sound her find ich sie echt toll und sie sieht auch gut aus, bis auf einen Kratzer, aber egal.


Was haltet ihr so von der Gitarre?


Und nun noch ein Problem (ich hoffe es ist keins):



irgentwie sieht das so aus, als wäre der saitenhalter schon leicht abgehoben, aber er lässt sich nicht wieder runterdrücken.
Es sieht aber so aus, als hätte er mal ganz angelegen...

Kann man das reparieren? Oder ist das normal?


Hier die Bilder: http://www.free-webspace.biz/jimi/aria.html
Danke für die Antworten!
Eddy
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
EDDYTHEGLANZ":3nsrjunc schrieb:
Hallo Leute,

ich hab mir vor 1 Woche eine 12-saitige Westerngitarre von aria bei ebay für 92 tacken ersteigert....

Vom Sound her find ich sie echt toll und sie sieht auch gut aus, bis auf einen Kratzer, aber egal.


Was haltet ihr so von der Gitarre?


Und nun noch ein Problem (ich hoffe es ist keins):



irgentwie sieht das so aus, als wäre der saitenhalter schon leicht abgehoben, aber er lässt sich nicht wieder runterdrücken.
Es sieht aber so aus, als hätte er mal ganz angelegen...

Kann man das reparieren? Oder ist das normal?


Hier die Bilder: http://www.free-webspace.biz/jimi/aria.html
Danke für die Antworten!
Eddy


Hi,

findest Du das normal? Ich jedenfalls nicht ...

ariastegriss.jpg


Das sollte fachgerecht geleimt werden, bevor sich die komplette
Halterung nebst Steg in Richtung Kopf aufmacht. Hat der
Vorbesitzer nichts davon geschrieben? Oder ist das jetzt erst passiert?
Wenn das schon war, würde ich den Verkäufer dringend anschreiben,
denn das ist definitiv keine 93 Euro wert!
 
A
Anonymous
Guest
Ne, finde es nicht normal, hatte das nur irgentwie gehofft....
Als ich dat ding ausgepackt hab war es schon so und geschrieben hat er das in die Auktion nicht!
Naja, was heisst fachgerecht? kann ich das selber machen?
Mehr geld wollte ich eigentlich nicht ausgeben...
Eddy
 
B
Banger
Guest
Uah, ersma Seiten runner da!
Meiner Rechtsauffassung nach müsste er für die Portokosten aufkommen, immerhin geht es hier nicht um "Nichtgefallen", sondern um einen satten Defekt. Vielleicht lässt sich auch über ein Telefonat weiteres klären...
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
EDDYTHEGLANZ":22s9qsgr schrieb:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=3752375214&ssPageName=STRK:MEWN:IT

Der Verkäufer garantiert, dass alles einwadfrei ist, und dass ich die gitarre zurückschicken kann, wenn was nicht in Ordnung ist, was ist teurer?
Leimen, oder Zurücksenden(12€ ca)?

ThX
Eddy

Jo, den würde ich mal anrufen und fragen, was er sich dabei gedacht hat.
Denn das scheint ja nicht unbedingt seit dem Versand so zu sein.
Hier ginge es um Wandlung (habe ich schon erfolgreich hinter mir,
siehe hierzu meinen etwas älteren Yamaha APX Beitrag) und der
Verkäufer kann Dir mit Sicherheit mind. den Kaufbetrag erstatten
für die Reparatur ... schick ihm doch mal die Bilder.

Was Banger schon schrob, sofort runter mit den Saiten!!!
 
A
Anonymous
Guest
Ja, Saiten sind schon lange runter, man wills ja nich noch schlimmer machen, als es schon is!
Eiigentlich schade, weil das eigentlich ein sehr schniekes instrument ist...
Der hals ist nicht viel breiter, als bei ner e-gitarre, die bünde sind schön abgestumpft, damit man nicht die finger zersägt, die klang vorhin auch echt schön und so..aber muss ich dann ma mit leben!

Ich werd dem Kerl erstma schreiben, so dass er diese versandkosten zahlt,. dann ham wir uns die ja quasi geteilt, da musser ja mit zufrieden sein!

Fazit: Ebay is zwar manchmal ganz günstig, aber man hat auch schonmal ziemlichen ärger mit dem Ersteigerten!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
EDDYTHEGLANZ":gl1fwa3p schrieb:
Ja, Saiten sind schon lange runter, man wills ja nich noch schlimmer machen, als es schon is!
Eiigentlich schade, weil das eigentlich ein sehr schniekes instrument ist...
Der hals ist nicht viel breiter, als bei ner e-gitarre, die bünde sind schön abgestumpft, damit man nicht die finger zersägt, die klang vorhin auch echt schön und so..aber muss ich dann ma mit leben!

Ich werd dem Kerl erstma schreiben, so dass er diese versandkosten zahlt,. dann ham wir uns die ja quasi geteilt, da musser ja mit zufrieden sein!

Fazit: Ebay is zwar manchmal ganz günstig, aber man hat auch schonmal ziemlichen ärger mit dem Ersteigerten!

Hey, lies Dir bitte doch den Beitrag zu APX mal durch ...

Wenn Dir die Gitarre gefällt, bestünde ja auch die Möglichkeit,
einen Kostenvoranschlag eines Gitarrenbauer oder eines Musikgeschäfts
einzuholen und dem Verkäufer in Kopie zu präsentieren.

Wenn der Schaden vor Versand noch nicht vorlag, dann ist das Versandunternehmen mit einzubeziehen. da aber schonein paar
Tage in´s Land gezogen sind ... nagel den Verkäufer also
auf etwas fest, Du bist im Recht! Entweder zahlt er die sachgerechte
Reparatur oder er überweist Dir den Kaufpreis zurück, womit
er vielleicht sogar günstiger fährt. Ich würde die Gitarre reparieren
lassen, der Vogel hat doch keine Ahnung und kein Gefühl
für Instrumnete, wie ich dem Auktionstext herauslese.

Ich denke, unsere Gitarrenbauer im Forum können da einen
Preis nennen.
 
A
Anonymous
Guest
Mh..lieber nicht, wer weiss, was der sonst noch so verfuscht hat...

Nachdem ich mir einige andere Meinungen eingeholt hab denke ich, dasses besser ist, ihm das Teil zurückzugeben!

Ich habe schon eine Mail geschrieben...

Wenn er die Gitarre zurücknimmt werd ich mir gut überlegen, ob ich nochmal bei ebay was ersteigere...

Eddy
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
EDDYTHEGLANZ":1qryu17r schrieb:
Mh..lieber nicht, wer weiss, was der sonst noch so verfuscht hat...

Nachdem ich mir einige andere Meinungen eingeholt hab denke ich, dasses besser ist, ihm das Teil zurückzugeben!

Ich habe schon eine Mail geschrieben...

Wenn er die Gitarre zurücknimmt werd ich mir gut überlegen, ob ich nochmal bei ebay was ersteigere...

Eddy

Letztlich kann immer was passieren ... ich mische bei Ebay seit
April 1999 mit und bis auf eine Hand voll Arschlöcher und miesen
Touren habe ich nix schlimmes erlebt. Im Gegenteil, manch einen
habe ich quasi über Ebay kennengelernt (nich war, Maggy?) ...

Die Verleimung ist aufgegangen, so selten ist das nicht, habe hier selber
noch einen alten Framus-Prügel mit dem Problem rumliegen ...
 
A
Anonymous
Guest
Naja, ich hab bisher bei ebay auch nur gutes, bis auf eine weitere Sache erlebt, aber man muss halt immer gucken, dass man nicht wieder so jemanden trifft, der versucht jeden über den Tisch zu ziehen...

Mal sehen, wie sich das jetzt noch entwickelt...Akustische Gitarren sind für mich eh n ganz nuees Thema, also vielleicht is die aria ja auch grottenschlecht und ich weisses nur nicht :)

Hat jemand ne Ahnung, wie das mit den Johnson-Dingern ist (die western-12-saiter)? Da werden bei ebay nämlich relativ günstige neue von angeboten!

Gruss
Eddy
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
EDDYTHEGLANZ":2uioel9a schrieb:
Naja, ich hab bisher bei ebay auch nur gutes, bis auf eine weitere Sache erlebt, aber man muss halt immer gucken, dass man nicht wieder so jemanden trifft, der versucht jeden über den Tisch zu ziehen...

Mal sehen, wie sich das jetzt noch entwickelt...Akustische Gitarren sind für mich eh n ganz nuees Thema, also vielleicht is die aria ja auch grottenschlecht und ich weisses nur nicht :)

Hat jemand ne Ahnung, wie das mit den Johnson-Dingern ist (die western-12-saiter)? Da werden bei ebay nämlich relativ günstige neue von angeboten!

Gruss
Eddy

Ich habe mir auf Ebay ( :lol: ) eine alte 12-String von Hohner
gezogen, schönes Teil und mit unter 100 incl Versand und
netten Mails von Seiten des Verkäufers sehr günstig.

Die 70th/80th Aria Akustiks machen eine guten Eindruck. Wenn
oft gespielt, noch besser, wenn das Aussehen eher zweitrangig ist.

Das Thema Johnson und Co ist wirklich oft abgehakt worden ;-)
Gebraucht wirst Du wohl kaum etwas besseres in der 50 Euro
Klasse finden ;-) wenn´s etwas mehr sein kann, schau mal nach einer
Crafter, schöne handgefertigte Gitarren aus Fernost.
 
A
Anonymous
Guest
Aso..
Ich hab mal in der Guitar gelesen, dass die Tenson in sachen Preis/Leistung auch ziemlich gut sein sollen (müssen ja nich unbedingt 12 saiten sein).
Aber ich werde da erst noch ein bisschen rumgucken, boevor ich wiedre lossteiger=)
Eddy
 
A
Anonymous
Guest
EDDYTHEGLANZ":1au4d3ok schrieb:
Morgen!

Eine letzte Frage noch, dann alss ich euhc in Ruhe!

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... eName=WDVW

Was haltet ihr von der? Sind 7ender westerngitarren gut?
Ist das Alter ein großer Risikofaktor?
Ich miene, nich, dass da nacher wieder was kaputt ist....

Danke
Eddy

*lol* ich dachte, du wolltest dir erst mal gut überlegen, noch einmal etwas über ibäh zu ersteigern... ?!?!?
 
A
Anonymous
Guest
Alf":ea613tr0 schrieb:
*lol* ich dachte, du wolltest dir erst mal gut überlegen, noch einmal etwas über ibäh zu ersteigern... ?!?!?

Ja, keine Ahnung, is doch ne lange Zeit vergangen, und ich bin ja auch am überlegen, ob das jetzt gut ist, oder nicht...

Sagt mal lieber an, was ihr von der haltet...^^

Eddy
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

mein Kollege hat ne Fender Western. Laut, aber nicht schön. Klingt irgendwie sehr metallisch. Die E-Gitarren sind besser ;-).

Gruß
burke
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Hi EDDYTHEGLANZ,
bei Ebay kann man immer mal reinfallen, schwarze Schafe, die Mängel verheimlichen, gibt es genug. Ob dieser Verkäufer dazu gehört, wird sich noch zeigen. Er kann sich ja durchaus noch kulant verhalten und alle Kosten erstatten, auch die Versandkosten. Im Übrigen dürfte die gleichzeitig mit Gebot abgegebene Garantieverzichtserklärung unwirksam sein, da ein vorhandener Mangel vom Verkäufer verschwiegen worden ist. Allerdings muss dazu ein Transportschaden ausgeschlossen werden (können).

Du solltest ihm eine Chance geben und ihn auf jeden Fall mit einer freundlichen Mail ansprechen und um Rücknahme bitten. Drohungen mit Rechtsfolgen, negativen Bewertungen u.s.w. vergiften derzeit nur die Atmosphäre. Wenn er sich ablehnend verhält, dann hast Du Pech gehabt. In Anbertacht aller weiteren Kosten wäre die Beauftragung eines Rechtsanwaltes unsinnig.

Zu Deinen Fragen zu anderen Gitarren bzw. Auktionen möchte ich sagen:

Verzichte auf den Kauf einer preiswerten Gitarre. Auf längere Sicht gesehen machen sie doch keine Freude. Ich habe mir die Angebote angesehen und außerdem auch die anderen, teilweise schon abgelaufenen Auktionen der Anbieter. Der werden Les Paul Kopien für wenig Geld angeboten. Sie haben das Custom-Layout mit Split-Diamond- Kopfplatte, Goldhardware und all die Dinge, die bei Gibson nur für viel Geld zu bekommen sind. Die Billigangebote sehen zunächst recht gut aus. Aus welchem Grund sind die Originale so teuer und die manch eine Kopie so preiswert? Weil an Verarbeitungs- und Materialqualität gespart wird.
Schwer zu glauben, dass sie tatsächlich halten, was der äußere Schein verspricht. Nicht mal Anfängern würde ich zum Kauf einer Billig-Gitarre raten. Der Frust ist vorprogrammiert, der erneute Kauf und damit eine weitere Geldausgabe ebenfalls.

Letztlich hast auch Du gerade 90 € + Versandkosten ausgegeben, schon nach wenigen Wochen spielst Du mit dem Gedanken, weiteres Geld zu inverstieren. Ich mag gar nicht weiterdenken, wie schnell Du Dein Geld ausgibst, und letzlich besitzt Du doch keine vernünftige Gitarre.

Was könnte helfen? Wie wäre es, wenn Du auf den Kauf solcher Gitarren verzichtest, Dein Geld sparst und Dir dann ein höherwertiges Original oder einen lizensierten Nachbau - vielleicht auch gebraucht - kaufst? Dann hast Du etwas in der Hand, was Dir auf Jahre hinweg Freude macht. Bei Gebrauchtkauf entfällt der sonst unvermeidliche Wertverlust und nach weiteren 10 Jahren richten sich zunehmend begehrlichere Blicke auf Dein Brett.

Eine letzte Bemerkung:
Natürlich können Fender-Westerngitarren gut sein. Das gilt aber nicht für alle. Gitarren sind auch bei weitgehend automatisierter Fertigung "Individuen". Schon daraus resultieren Qualitätsunterschiede. Und selbst, wenn Du das beste Modell einer laufenden Serie in der Hand hälst, heißt das noch lange nicht, dass sie für Dich gut ist. Darum der Tipp, der Dir nicht neu sein dürfte: Probiere das Objekt Deiner Begierde persönlich aus. Wenn das nicht möglich ist, dann verzichte auf den Kauf. Kaufst Du doch, dann wundere Dich nicht, wenn Du minderwertige Ware bekommst.
Glaub mir, es gibt Erfahrungen, die kann man sich ersparen.
Gruß
Frank
 
A
Anonymous
Guest
Hi Eddy,
mit der Spinnengitarre kannst du vielleicht mit Costa im Dschungelcamp einen reissen. Anschliessend hast du ein schönes Lagerfeuer damit.
Kauf dir lieber was vernünftiges.
Gruß, Jochen
 
A
Anonymous
Guest
Naja, in diesem Fall sollte es keine besonders dolle Gitarre werden, da ich da wirklich nur son bisshcen drauf rumklimpern will....
Ich hab mir jetzt eine recht billige Fender gekauft, also danke für eure antworten...

The Eddy
 
 

Oben Unten