1984 er Gibson Special - was ist sie wohl wert? Behalten?


A
Anonymous
Guest
Hi,
bin Erstbesitzer einer 80er US-made Special, cherry red. Gibson produzierte sie damals in überschaubarem Zeitraum ohne Pickguard und mit 3 Potis als 'Special' (ohne 'SG') in Nashville. Sie wird heute manchmal als '3-knob SG' bezeichnet. Sie ist recht schmucklos (keine bindings) und hat schon ordentlich dings und dongs und ich habe die Humbucker mit Gibson P94 ersetzt.
Ich spiele sie eigentlich nicht (habe mich auf Vintage Fender eingspielt) und überlege, sie zu tauschen oder zu verkaufen.
Was kann man wohl als Wert dafür ansetzen?
Und: Ist jetzt vielleicht der Moment gekommen, an dem man eine US made Gibson eher wegen etwaiger Wertsteigerung behalten sollte?
Ich frage mich, ob sich das auch auf die günstigeren Modelle erstreckt.
Was meint Ihr?
[img:1024x683]http://i153.photobucket.com/albums/s228/schotter_photo/_D8E2198.jpg[/img][/url]
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.884
Vergiss es.
Es sei denn, Du schliesst sie 200 Jahre weg und verkaufst sie dann. Aber selbst dann...
 
A
Anonymous
Guest
ich kann auch nur sagen: Wenn Du Deinen Urenkeln eine Chance geben willst .... aber sehr unwahrscheinlich. Und wirklich: Lege sie nie !!!!!mit der Kopfplatte auf.
Gruß, frhay8
 
A
Anonymous
Guest
Na gut, werd' sie wohl ainfach als 'sentimental value' an der Wand lassen und möglicherweise jemandem entgegenwerfen, der mit einer Jazzmaster winkt (obwohl...eine Gibby werfen ist auch nicht so gut, oder?).
 
Nominator
Nominator
Well-known member
Registriert
18 März 2012
Beiträge
663
Lösungen
1
Ort
back in Dschörmany
schotter schrieb:
Hi,
bin Erstbesitzer einer 80er US-made Special, cherry red. Gibson produzierte sie damals in überschaubarem Zeitraum ohne Pickguard und mit 3 Potis als 'Special' (ohne 'SG') in Nashville. Sie wird heute manchmal als '3-knob SG' bezeichnet. Sie ist recht schmucklos (keine bindings) und hat schon ordentlich dings und dongs und ich habe die Humbucker mit Gibson P94 ersetzt.
Ich spiele sie eigentlich nicht (habe mich auf Vintage Fender eingspielt) und überlege, sie zu tauschen oder zu verkaufen.
Was kann man wohl als Wert dafür ansetzen?
Und: Ist jetzt vielleicht der Moment gekommen, an dem man eine US made Gibson eher wegen etwaiger Wertsteigerung behalten sollte?
Ich frage mich, ob sich das auch auf die günstigeren Modelle erstreckt.
Was meint Ihr?

Hi,

wahrscheinlich zu machst Dir zu viele Hoffnungen.
Ich glaube kaum dass Du im Moment einen annähernd akzeptablen Erlös für die Gitarre bekommen kannst - es sei denn Du findest jemand der genau dieses Modell haben möchte - was aber sehr unwahrscheinlich ist.

Wenn Du 10-15 Jahre wartest wird es eventuell Bekloppte geben die genau diesem Modell bestimmte Eigenschaften andichten - da es ja "Vintage" ist und "damals alles besser war".Allerdings sind ja bei Deiner nicht die original PU dabei, und genau die werden evtl in 10-15 Jahren gesuchte Exemplare sein.:)
Du siehst, großes Geld ist bei Deiner Gitarre nicht zu erwarten, auch in 10-15 Jahren nicht...

Gruß
Der Nominator
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Nominator schrieb:
... Du siehst, großes Geld ist bei Deiner Gitarre nicht zu erwarten, auch in 10-15 Jahren nicht ...

Gruß
Der Nominator

... Zumal man aktuell unverbastelte Gibson-"light"-Modelle in wahrscheinlich ähnlicher Qualität aber näher am Basismodell für um die 500 EURO neu erwerben kann!
 
P
Pekri59
Member
Registriert
11 August 2013
Beiträge
14
Ort
Schweiz
Ich schliesse mich da der Vorredner an. Ein guter Preis dafür ist € 400.- Mehr wirst du kaum erwarten können.
 
A
Anonymous
Guest
Ok, das deckt sich so in ungefähr mit dem, was ich mir so dachte.

Aber hier noch wtwas zu meinen so hoch gesteckten 'Hoffnungen', 'großes Geld' und 'meine Urenkel': Ich habe für diese Gitarre damals 1000 DM gezahlt. Wenn also 500+ EUR dabei rumkämen, wäre das eine Wertsteigerung. 400EUR würden mich nicht so sehr enttäuschen und das genügt mir hier als Antwort.

Ich schaue gerade noch auf meinen originalen post und kann dort beim besten Willen nicht all diese Erwartungen herauslesen...
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.899
Ort
Im Musikzimmer
schotter schrieb:
Ok, das deckt sich so in ungefähr mit dem, was ich mir so dachte.

Aber hier noch wtwas zu meinen so hoch gesteckten 'Hoffnungen', 'großes Geld' und 'meine Urenkel': Ich habe für diese Gitarre damals 1000 DM gezahlt. Wenn also 500+ EUR dabei rumkämen, wäre das eine Wertsteigerung. 400EUR würden mich nicht so sehr enttäuschen und das genügt mir hier als Antwort.

Ich schaue gerade noch auf meinen originalen post und kann dort beim besten Willen nicht all diese Erwartungen herauslesen...

Ähem, vergiss nicht die Inflation, bei dieser Zeitspanne nicht zu verachten...
 
A
Anonymous
Guest
Ha, ja! Ich meine, ich war mal auf einen Deiner threads gestossen, als ich info zu der Gitarre suchte. Ist eigenartig, dass Gibson dieses Modell mit verschiedenen Brücken ausgestattet hatte...aber vielleicht ist es auch ganz nett, eine der eigenartigeren Modelle zu besitzen.
 
Nominator
Nominator
Well-known member
Registriert
18 März 2012
Beiträge
663
Lösungen
1
Ort
back in Dschörmany
schotter schrieb:
Ha, ja! Ich meine, ich war mal auf einen Deiner threads gestossen, als ich info zu der Gitarre suchte. Ist eigenartig, dass Gibson dieses Modell mit verschiedenen Brücken ausgestattet hatte...aber vielleicht ist es auch ganz nett, eine der eigenartigeren Modelle zu besitzen.


Hi, 1984 hat die Fa. Gibson anscheinend alles - was sie irgendwie am Lager hatte -zusammengeschustert und versucht es an den Mann zu bringen.
Die Fa. war finanziell am Ende und wurde glaube ich 1986 von den neuen Besitzern übernommen (ich meine die sind es heute noch).

Gruß
Der Nominator
 
G
Gino
Well-known member
Registriert
27 November 2007
Beiträge
230
M.E. sind von Gibson aus den 80ern hinsichtlich Wertsteigerung / Sammlerwert nur einige Sondermodelle interessant, z.B. die Heritage Les Pauls und die 30th anniversary Goldtop LP. Aber auch hier ist die Verarbeitung bisweilen "gemischt", um es mal euphemistisch auszudrücken...
 
D
Django Telemaster
Well-known member
Registriert
11 April 2009
Beiträge
221
Gino schrieb:
M.E. sind von Gibson aus den 80ern hinsichtlich Wertsteigerung / Sammlerwert nur einige Sondermodelle interessant, z.B. die Heritage Les Pauls und die 30th anniversary Goldtop LP. Aber auch hier ist die Verarbeitung bisweilen "gemischt", um es mal euphemistisch auszudrücken...
Auch da braucht es einen langen Atem, bis sich mal ein Käufer findet.
 
A
Anonymous
Guest
Django Telemaster schrieb:
Gino schrieb:
M.E. sind von Gibson aus den 80ern hinsichtlich Wertsteigerung / Sammlerwert nur einige Sondermodelle interessant, z.B. die Heritage Les Pauls und die 30th anniversary Goldtop LP. Aber auch hier ist die Verarbeitung bisweilen "gemischt", um es mal euphemistisch auszudrücken...
Auch da braucht es einen langen Atem, bis sich mal ein Käufer findet.

Wobei im Falle von ES-335 Modellen schon allmählich versucht wird an den Vintage Hype anzudocken.... . ;-)
 
Hollestelle
Hollestelle
Well-known member
Registriert
7 Februar 2010
Beiträge
955
Ort
Nimmerland zw. Bonn und Köln
miniboogee schrieb:
Ich würde eine Gibson nie so hinlegen. Auch nicht nur kurz zum knipsen.


Moin,

Was ein Blödsinn.

Zum Thema: ich denke dass Du nicht mal die gewünschten € 400,- bekommen wirst, es sei denn Du hast großes Glück. Falls Du das Geld nicht brauchst, behalte sie gut verpackt und schau nochmal wie die Preise sind wenn Du in Rente gehst. Ist's immer noch zuwenig, schenke sie Deinem Urenkel.

Gruß,

Micha
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
556
Anonymous
A
DerOnkel
Antworten
27
Aufrufe
5K
Anonymous
A
 

Oben Unten