2 Gitarren am behringer Xenyx 802?


A
Anonymous
Guest
Hi Leute, ich habe den 802 Mixer von Behringer. Da ich nun leider in der Bedienungsanleitung nichts gefunden habe, wende ich mich in meiner "Verzweiflung" an Euch.
Ich möchte über den Mixer, 2 Gitarren anschließen. Und zwar auf Line In 3/4 die eine Gitarre bei R die andere bei L.
Oder eine Gitarre bei LineIn 3 und die andere bei LineIn 4 und dann als Ausgang den Phones genommen und damit dann in den Combo.
Ist das machbar?
lg
Deputy_John
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Deputy_John schrieb:
Hi Leute, ich habe den 802 Mixer von Behringer. Da ich nun leider in der Bedienungsanleitung nichts gefunden habe, wende ich mich in meiner "Verzweiflung" an Euch.
Ich möchte über den Mixer, 2 Gitarren anschließen. Und zwar auf Line In 3/4 die eine Gitarre bei R die andere bei L.
Oder eine Gitarre bei LineIn 3 und die andere bei LineIn 4 und dann als Ausgang den Phones genommen und damit dann in den Combo.
Ist das machbar?
lg
Deputy_John

Moin,

Ganz verstanden habe ich es nicht, glaub ich.

Willst du die Gitarre direkt in den Line In stöpseln? Das passt nicht von der Impedanz her, da kommt zuwenig Pegel aus der Gitarre.

Der Phono Ausgang wird zuviel Pegel haben, um in den Combo Input zu gehen, das könnte verzerren.

Weil die Impedanzen nicht passen, wird das ganze auch nicht klingen.

Was willst du denn machen? Was ist das Ziel?

Ciao
Monkey
 
A
Anonymous
Guest
madler69 schrieb:
Das habe ich mich auch gefragt.

Wenn ich das richtig sehe, möchte er zwei Gitarren gleichzeitig auf einen Amp bringen. Der Mixer dient dazu, die Pegel abzustimmen und gegenseitige Beeinflussung der Gitarren zu verhindern. Da hilft ein A/B-Umschalter wenig.
Ein häufiges Problem bei Schülerbands: Man will zusammen spielen, aber aus Geldmangel ist nur ein brauchbarer Amp am Start. Leider bietet keiner der einschlägigen Hersteller eine Lösung in Form eines passenden Mini-Mixers an.
 
A
Anonymous
Guest
Dafür bieten viele Hersteller eine Lösung in Form von mittlerweile sehr günstigen
und brauchbaren Gitarren-Verstärkern an. Kaum mehr, als der Preis eines tauglichen Mini-Mischpults ... ;-)
 
Nashorn
Nashorn
Well-known member
Registriert
3 November 2009
Beiträge
275
Ort
Freiburg
Lowbudget schrieb:
e, möchte er zwei Gitarren gleichzeitig auf einen Amp bringen. Der Mixer dient dazu, die Pegel abzustimmen und gegenseitige Beeinflussung der Gitarren zu verhindern. Da hilft ein A/B-Umschalter wenig.
Ein häufiges Problem bei Schülerbands: Man will zusammen spielen, aber aus Geldmangel ist nur ein brauchbarer Amp am Start. Leider bietet keiner der einschlägigen Hersteller eine Lösung in Form eines passenden Mini-Mixers an.

Mit dem Boss LS-2 Line Selector geht das. Den kann man als Zweikanal-Mixer benutzen, und von der Impedanz würde das auch passen.
 
A
Anonymous
Guest
Das Ding kostet 89 Euro, für 6 Euro mehr gibt es einen Peavy Rage 258.
Da tät ich aber in einen zweiten Amp investieren und evt. noch ein paar Euro drauflegen.
Mal schauen, was der Hilfs-Sheriff überhaupt vor hat ...
 
A
Anonymous
Guest
Monkeyinme schrieb:
Deputy_John schrieb:
Hi Leute, ich habe den 802 Mixer von Behringer. Da ich nun leider in der Bedienungsanleitung nichts gefunden habe, wende ich mich in meiner "Verzweiflung" an Euch.
Ich möchte über den Mixer, 2 Gitarren anschließen. Und zwar auf Line In 3/4 die eine Gitarre bei R die andere bei L.
Oder eine Gitarre bei LineIn 3 und die andere bei LineIn 4 und dann als Ausgang den Phones genommen und damit dann in den Combo.
Ist das machbar?
lg
Deputy_John

Moin,

Ganz verstanden habe ich es nicht, glaub ich.

Willst du die Gitarre direkt in den Line In stöpseln? Das passt nicht von der Impedanz her, da kommt zuwenig Pegel aus der Gitarre.

Der Phono Ausgang wird zuviel Pegel haben, um in den Combo Input zu gehen, das könnte verzerren.

Weil die Impedanzen nicht passen, wird das ganze auch nicht klingen.

Was willst du denn machen? Was ist das Ziel?

Ciao
Monkey

Hallo, ich wollte die beiden Gitarren gleichzeitig / parallel verwenden ohne getrennte Klangreglung und jede an ein multieffekt anschließen und dann vom Multi ins pult. ( Multi1 - Digitech RP350 ) (Multi2 - Zoom G1next).
 
A
Anonymous
Guest
Lowbudget schrieb:
madler69 schrieb:
Das habe ich mich auch gefragt.

Wenn ich das richtig sehe, möchte er zwei Gitarren gleichzeitig auf einen Amp bringen. Der Mixer dient dazu, die Pegel abzustimmen und gegenseitige Beeinflussung der Gitarren zu verhindern. Da hilft ein A/B-Umschalter wenig.
Ein häufiges Problem bei Schülerbands: Man will zusammen spielen, aber aus Geldmangel ist nur ein brauchbarer Amp am Start. Leider bietet keiner der einschlägigen Hersteller eine Lösung in Form eines passenden Mini-Mixers an.

Stimmt, das ist der einzige AMP der zur Zeit da ist.
 
A
Anonymous
Guest
Monkeyinme schrieb:
Deputy_John schrieb:
Hi Leute, ich habe den 802 Mixer von Behringer. Da ich nun leider in der Bedienungsanleitung nichts gefunden habe, wende ich mich in meiner "Verzweiflung" an Euch.
Ich möchte über den Mixer, 2 Gitarren anschließen. Und zwar auf Line In 3/4 die eine Gitarre bei R die andere bei L.
Oder eine Gitarre bei LineIn 3 und die andere bei LineIn 4 und dann als Ausgang den Phones genommen und damit dann in den Combo.
Ist das machbar?
lg
Deputy_John

Moin,

Ganz verstanden habe ich es nicht, glaub ich.

Willst du die Gitarre direkt in den Line In stöpseln? Das passt nicht von der Impedanz her, da kommt zuwenig Pegel aus der Gitarre.

Der Phono Ausgang wird zuviel Pegel haben, um in den Combo Input zu gehen, das könnte verzerren.

Weil die Impedanzen nicht passen, wird das ganze auch nicht klingen.

Was willst du denn machen? Was ist das Ziel?

Ciao
Monkey

Das "Ziel" ist einfach das 2 Gitarren über den Amp laufen, OHNE das man umstöppseln muss, da ein Bekannter von mir, gerne mal probieren wollte, mit der Gitarre zu spielen. Ich aber nur einen AMP habe und so, wenn ich im was zeigen oder vormachen will, die Gitarren immer wieder umsöppseln muss. Und dieses umstöppseln ist das, was ich vermeiden möchte.
 
A
Anonymous
Guest
Hai!

Dann tut es ein beliebiger A/B/Y-Schalter, z.B. der oben von mir genannte.
Selbst selber bauen, wird nicht viel günstiger werden.

http://www.musikding.de/A-B-Y-Umschalter

Der Bausatz ist ohne Gehäuse, das muß man noch dazu rechnen,
6 Euro ungebohrt, 12 Euro vorgebohrt.

Sollen beide Gitarren gleichzeitig zu hören sein, wäre das BOSS-Teil tauglich.
Da würde ich bei dem Preis aber eher zum günstigen Zweit-Amp greifen.
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Ah, okay.

Also Gitarre ins Multi uns Pult sollte gehen, auch auf R und L. Das einzige was passieren kann sind Phasenauslöschungen oder -erhöhungen, ist aber bei diesem Anwendungszweck erstmal uninteressant.

So, den nächsten Wurm: Welchen Combo benutzt du? Hat der einen Einschleifweg? Wenn ja, dann wäre das der Eingang. Den Phonoausgang würde ich mit Vorsicht genießen, da ist ein Verstärker drin und die Impedanz ist auf Kopfhörer ausgelegt.
Was dir bei dem STereosignal passieren kann, das du R nur auf dem R WEg hörst, und L nur auf L. Dein Amp ist aber Mono (davon gehe ich jetzt mal aus). Probiere aus, und schaue ob es geht oder nicht. Dann sehen wir weiter.
 
A
Anonymous
Guest
Der Signalweg Gitarre -> Multi -> Mixer -> Amp müsste gehen.
Alles mono auf einer Seite (L oder R), Multis in 3 und 4, main out in Amp Input oder Return.
Beim ersten Ausprobieren aller Regler auf Null.

Wenn der Bekannte Blut geleckt hat, kriegt er GAS und wird was Eigenes kaufen wollen.

Gruß,
 
 
Oben Unten