4 in 1 oder 1 in 4 Switcher - und das auch noch midifähig


A
Anonymous
Guest
Hi,

ich bin auf der Suche nach einem Switcher, der 4 Eingänge auf einen Ausgang oder aber 4 Ausgänge auf einen Eingang schalten kann. Das Ganze am besten noch via Midi.

Ich möchte 4 Effekt-Sends in den einen Eingang meines
Effektgerätes schalten. Und die möchte ich gern per Midi
auswählen.

Wer weiß, wo es sowas gibt?

Viele dank und viele Grüße
Marc
 
A
Anonymous
Guest
OingoBoingo":2w2hj3dg schrieb:
ich bin auf der Suche nach einem Switcher, der 4 Eingänge auf einen Ausgang oder aber 4 Ausgänge auf einen Eingang schalten kann. Das Ganze am besten noch via Midi.

Hallo Marc,

ich gehe mal davon aus, dass Du vier verschiedene Vorstufen mit dem Gitarrensignal beschicken willst und die Outs dann wieder auf den FX-Eingang legst, richtig?

Das kannst Du mit einem Looper wie diesem hier machen:

http://www.voodoolab.com/gcx.htm

Gibt´s bei MP und Schmidt Ffm, http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=7005

Bei anderen Applikationen nochmal posten, vielleicht fällt mir noch was ein.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Mad Cruiser,

ja, ich glaub da hast du recht. Also ich möchte alle 4 Sends meines Tops (ist ein Diezel, der hat für jeden Kanal einen Send/Return) auf den einen Eingang meines Effektgeräts schicken und danach den einen Ausgang wieder auf die entsprechenden Returns schalten bzw verteilen.

Ich glaub, da ist ein Looper nicht so das richtige... oder würd ich das damit hinbekommen?

... Hab mir grad mal die Bedienungsanleitung durchgelesen. So richtig schlau bin ich da nicht geworden. Als AB Box kann ich das Ding verwenden, Looper, Switcher, aber ich konnte noch nicht rauslesen, ob das genau die Sache bedient.

Viele Grüße
Marc
 
A
Anonymous
Guest
OingoBoingo":18bev8f9 schrieb:
Als AB Box kann ich das Ding verwenden, Looper, Switcher, aber ich konnte noch nicht rauslesen, ob das genau die Sache bedient.

Hi Marc,

leider ist der Orange Side nicht mehr so präsent hier; der hat auf der Session in Aachen den VH-4 mit einem Replifex gespielt und einen hervorragenden Klang gehabt.

Ruf doch einfach mal den Herrn Diezel an und höre, was er empfiehlt. (Ich habe mich mehr mit Racks als mit Topteilen beschäftigt, und bevor ich jetzt Mist erzähle, laß ich das lieber).
 
A
Anonymous
Guest
Ja, wird wahrscheinlich das Beste sein. Oder ich schreib einfach mal die voodoo-labs an, ob das Ding sowas kann.

Aber erschwinglich muss das Ganze bleiben.

Viele Grüße
Marc
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Registriert
29 August 2002
Beiträge
221
Hi Marc,

das macht für mich keinen Sinn. Der VH4 hat in jedem Kanal eine Loop und IMHO eine globale serielle und eine paralle Loop. Da kommt das Effektgerät rein, wenn es in allen Kanälen benutzbar sein soll. Lies mal im Manual nach. Du brauchst kein weiteres Gerät. "Oranje" hat auch nur das repliflex auf dem VH4 stehen gehabt. Der hat auch keinen Sonderlooper benötigt.


Lieben Gruß Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
Hi Jürgen,

ja stimmt. Aber ich weiß nicht, ob ich die auch gleichzeitig nutzen kann. Und der serielle ist nicht schaltbar. Denn ich möchte Hall, Delay, usw parallel haben und Effekte wie chorus, tremolo, flanger, usw. sollen natürlich seriell verdrahtet werden. Also eine Kombination von parallelen und seriellen Effekten. Wenn ich die seriellen Efx nicht brauche, sollen die auch komplett aus dem Signalweg raus. Und einen ganzen Batzen Trampelkisten möchte ich mir eigentlich nicht zulegen.

Ich hab mich echt lange mit dem G-Major und dem VH 4 hingesetzt und mal die Effekte seriell und parallel getestet. Das Top klingt einfach besser und druckvoller ohne Effektgerät dazwischen. Und das möchte ich gern erreichen.

Oder ich löte mir einfach so eine Kabelpeitsche, aber ich weiß nicht, ob da ein Signalverlust auftritt.

Viele Grüße
Marc
 
A
Anonymous
Guest
Hi Marcello,

das Top nutze ich mono. An den Nobels hatte ich auch schon gedacht. Vielleicht ist ein Midi-Switcher tatsächlich ne Nummer zu überzogen. Also der Nobels verteilt ja einen Eingang auf 4 Ausgänge. Da brauch ich dann das Gegenstück zu. Das könnt ich ja auch mit nem kleinen Nobels-Mischer machen.

Ich weiß halt nur nicht, wie sich das auf den Sound auswirkt. Sollte ich wohl mal testen. Zurückgeben kann ich die Dinger ja immer noch. Und das ist auf jeden Fall die kostengünstigste Alternative.

@Robin: schickes rosa (!) Gerät ;o) . Aber für 30 Euronen glaub ich nicht schlecht.

Gruß
Marc
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Registriert
29 August 2002
Beiträge
221
Hallo Marc,

bisher habe ich nicht klar verstanden klar, welche Effekte seriell sollen! und wofür Du einen looper (keinen switcher, der schaltet per midi z. B. Kanalumschalung über Klinkenausgänge) benötigst.

Ich fange mal vorne an, so wie ich bisher Deine infos verstanden habe:
Dich stört der Sound des VH4 wenn er komplett durch ein Multi geht, z. B. g-major, wegen der AD - DA Wandlung. BTW: welche Effekt-Peripherie hast Du bereits? Mich stört auch die doppelte Wandlung. Deswegen habe ich mein g-major im parallel Betrieb. Also Loop meines Steavens Poundcake auf parallel (mix Verhältnis Original sound versus Effektsound ist intern bei 50%) und im g-major das Direktsignal per "kill dry" ausgeschaltet. Durch das Aufdrehen des Outputreglers des g-majors wird der Effektanteil im Gesamtsound größer. Das klingt direkt und dynamisch mit Effektsound obendrauf. Was ich nicht nutzen kann ist Soloboost, noisegate und tremolo nur eingeschränkt, weil das tremolo nicht auf die im Amp intern weitergeleiteten Soundanteile wirkt. Chorus, Flanger ... sind Modulations-/Zeitverzögerungseffekte die immer einen Direktsoundanteil benötigen. Dahe funktioniert bei diesen Effekten der Parallel Betrieb wunderbar.

Die Loop des VHT geht entweder seriell oder parallel. Das wird mit dem Belegen der zugehörigen Return Buchsen festgelegt. G-Major kann auch nur entweder oder. Im alten alesis quadraverb kannst du pro Programm das Direktsignalanteil in der internen Mixersektion festlegen und somit das Multi seriell oder parallel intern konfigurieren. Zum Umschalten des Loopeingangs des VHT4 vin diesem Falle von seriell auf parallel brauchst Du dann einen einfachen Midi-Looper als quasi programmierbaren A/B Switch. Somit hast Du deine gewünschte Schaltkonfiguration.

Einfacher ist es ein Multi wie das g-Major parallel zu fahren und ein Tremelo-Effekt (Tremiene) per Looper oder mit true bypass vor den Amp zu hängen. Ich lebe mit den Einschränkungen des parallel Betriebes und bin mit meinem Sound glücklich.
Wann brauche ich schon einen knallhart eingreifenden 100% Tremolo Effekt?



Grüße Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
Hi Jürgen,

ja, ist doch eher ein Looper als ein Switcher. Er soll ja nix am Amp umschalten, sondern Signalroutings machen.

Ich habe derzeit ausschließlich das G-Major im Einsatz. Hab es derzeit seriell dranhängen, wobei mir die parallele Variante aber eindeutig besser gefällt. Das Problem ist, daß wir manchmal in den Songs recht "spacige" Sounds nutzen. Von daher kann es u.u. sein, daß mir das Verhältnis im Parallelbetrieb zu niedrig ist. Die Soloanhebung würde mir auch fehlen. Aber ich muß ehrlich gestehen: ich habe mich mit den einzelnen Leveln für die jeweiligen Effekte noch nicht wirklich lang befasst. Da muss ich also auf jeden Fall noch dran schrauben.

Ich glaube nicht, daß das mit dem Umschalten von seriell auf parallel am Amp durch einen AB-Switcher funktioniert. Denn ich glaube, die Returnbuchse wird dann aktiviert, sobald eine Klinke drinsteckt. Und ich weiß jetzt nicht, welche da aktiv ist, wenn beide belegt sind.

Ne Alternative wäre vielleicht das, was auch schon Marcello geschrieben hat: die 4in1 über einen kleinen Mischer zu realisieren (z.b. nen kleinen Nobels), also die 4 Sends auf den einen Eingang beim TC und den einen Ausgang durch nen Splitter (auch z.b. den Nobels) auf die 4 Returns zu verteilen.

Nur ich weiß nicht, ob 1. der Mischer die Signale der Sends verträgt und 2. ob sich die gleichzeitig belegten Returns irgendwie im Sound bemerkbar machen.

Oder ich hör hier Flöhe husten und das Alles ist gar nicht so wild. Aber ich hab jetzt soviel Kohle in das Top und ne neue Box gesteckt, da will ich jetzt halt mal das Optimale rausholen.

Ich glaub, ich werd mir mal die 2 kleinen Nobels-Teile besorgen und einfach mal testen.

Viele Grüße
Marc
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Registriert
29 August 2002
Beiträge
221
hi Marc,

mit dem "4 Fach Mischer" gibt es weiterhin das Problem, dass das G-Major global für ALLE PROGRAMMNUMMERN GÜLTIG entweder nur seriell oder für parallel (kill dry on) betrieben werden kann. Du kannst mit deiner geplanten Mischer Konstruktion im Mischer für jeden angewählten Kanal das Verhältnis nur konstant für jedem Kanal festlegen. Dann doch lieber das g-major in die Hauptloop auf parallel und für jede Programmnummer des G-Major mit zugehörigem VH4 Kanal (per midi in der gleichen Programmnummer im VH4 vorgespeichert) die Effektlevel im G-Major oder den presetlevel angepasst. Ich sehe keinen Vorteil in Deiner geplanten Konstruktion. Ich finde es sehr kompliziert gedacht und fraglich, ob es wie gewollt auf Anhieb funtioniert.

Ich sehe auch einen Denkfehler: nutzen kannst Du immer nur einen Kanal. Da spielt es dann keine Rolle ob ein Gerät vierfach parallel in den Kanalloops hängt oder in der Hauptloop parallel. Die Insertloops sind für verschiedene Geräte in den Kanälen gedacht, also in jedem Kanal ein anderes. Die Hauptloop ist für ein Gerät für alle Kanäle gedacht. Mail doch mal den Peter Diezel an oder ruf ihn einfach an (hab ich auch schon mal gemacht), der ist sehr hilfreich und Kundenorientiert! Wie auch immer, viel Erfolg bei der Soundsuche!

Grüße Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
Hi Jürgen,

shit, mir ist grad aufgefallen, daß ich ja völlig vergessen hatte was zu erwähnen. Deswegen hast du natürlich völlig recht mit deiner Antwort. Das wäre dann so allerdings totaler Quatsch, das Ganze so zu betreiben.

Was ich vergessen hatte zu schreiben war, daß ich dann für den parallelen Loop (in dem ich dann Reverb und Delay-Effekte geplant hatte) ein 2. Effektgerät zulegen möchte, das dann ausschließlich parallel läuft.

Also TC seriell und irgendwas anderes parallel.

So wird dann wieder ein Schuh draus ;-) . Hoffe, das ist jetzt verständlicher, sorry für den Konfuzius :?: :shock: :?:

Viele Grüße
Marc
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Registriert
29 August 2002
Beiträge
221
hi Marc,

Du willst also ein zuerst seriell Effekt bearbeitetes Signal Parallel weiter effektieren. Welche Effekte sollen zwingend seriell sein (klar Temelo und weiter?). Dürfen die Seriellen Digital erzeugt sein? Dann hast Du eine 100%ge AD DA Wandlung im Signal Weg und der tolle Analogsound ist schon vorne im Signalweg komplett digitalisiert und beeinträchtigt!

Meine Lösung wäre: VOR den Amp ein Midifähiger Looper mit echten true bypass Loops - da denke ich an ein gcx von dmc oder der kleine 4-Fach Looper von axcess. Der passt prima auf ein Fußboard. An die Loops kämen ein Phaser (ala EVH Signalweg), ein tube screamer oder ein ähnlicher /overdrive boosterfür SRV Soundartiges, ein compressor für David Gilmour Sounds und ein univibe. Ach ja, das Wah mit true bypass switch kommt direkt vor den looper.

Zeitverzögerungseffekte und Modulationseffekte wie chorus, flanger kämen vom digitalen Multifx, welches parallel in Gesamtloop betrieben wird, um die Dynamik und Präzens des analogen Originalsignals nicht zu beeinträchtigen.

Zwei digitale Multifx wie von Dir angedacht , von denen eins im Signalweg hinter dem anderen seriell geführten Multifx liegt, führen Imho den Sinn der parallen Signalbearbeitung ab adsurdum. Dann könnte ich auch direkt ein Multi alle Effekte digital seriell bearbeiten lassen.

Der Konfuzius geistert noch rum ; - )


einen netten Gruß Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
blues guy":1x0xbf6a schrieb:
Meine Lösung wäre: VOR den Amp ein Midifähiger Looper mit echten true ....

...und bei Bedarf können wir´s auch gerne noch teuerer gestalten!

Wer einen Diezel hat, kann sich das leisten. Sonst wäre es doch wie ein Ferrari mit abgefahrenen Reifen... :lol:
 
A
Anonymous
Guest
@Jürgen

also die Send/Returns beim Diezel kann ich schalten. So daß ich nur dann das TC seriell im Effektweg habe, wenn ichs brauche. Ansonsten soll der Hall/Delay über den "Master"-Parallel-Weg gehen. Ein digitales Effektgerät ständig im seriellen Weg und dann noch eines im parallelen würde absolut keinen Sinn machen. Dann aber doch, wenn ich das serielle mit True-Bypass deaktivieren kann. Und das kann ich ja mit dem Top.

@Madcruiser
genau, nenn mich Mister Millionaire... erwähnte ich eigentlich, daß Billy Boy Gates mein Vater ist??? Ich muss ihm das nur noch nachweisen. Angemailt hab ich ihn schon und ihm meine Bankverbindung mitgeteilt. Gut, geantwortet hat er noch nicht, aber die Email muss ja auch erstmal über den Atlantik *ggg*

Aber der Diezel ist nicht teurer als vergleichbare Amps in der Leistungsklasse. Bin mit dem Preis-/Leistungsverhältnis wirklich mehr als zufrieden. Ich würds nicht mit nem Ferrari vergleichen, sondern eher mit einem Modell aus der BMW / Benz / Audi-Fraktion.

Viele Grüße
Marc
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Registriert
29 August 2002
Beiträge
221
@Jörg: oder wer´s gern kompliziert haben möchte, bitte sehr ;-)

@Marc, ich lass Dich jetzt mal weiter dein Looperkonzet verfolgen. Du hast Dich ja schon dafür entschieden, scheint mir.


Grüße vom Westend der Republik

Jürgen
 
A
Anonymous
Guest
OingoBoingo":65b7fwt7 schrieb:
Aber der Diezel ist nicht teurer als vergleichbare Amps in der Leistungsklasse. Bin mit dem Preis-/Leistungsverhältnis wirklich mehr als zufrieden. Ich würds nicht mit nem Ferrari vergleichen, sondern eher mit einem Modell aus der BMW / Benz / Audi-Fraktion.

Viele Grüße
Marc

Sehe ich auch so. Ferrari wäre eher Dumble oder Trainwreck. Deswegen fahre ich immer alte Karren und Japaner ;-)
 
A
Anonymous
Guest
"Alte Autos und Rocknroholl, kommen immer zu spääät ... Der Rocknroll rollt und das Auto steht" :lol:
 
A
Anonymous
Guest
OingoBoingo":35wnfipb schrieb:
"Alte Autos und Rocknroholl, kommen immer zu spääät ... Der Rocknroll rollt und das Auto steht" :lol:

Goil. Der kennt Hannes Bauer. Gnadenlos.

Du hast das nicht zufällig irgendwo als mp3? Und vielleicht auch noch Jesus verließ St. Pauli? Ich müßte Dir leider ein bis zwei Kaltgetränke andienen.
 
A
Anonymous
Guest
Ja, ich hatte auf jeden Fall mal ne CD von ihm. So ne "best of". Weiß leider nicht mehr so genau, wo ich die hab. Ich schau mal.

Gerstenkaltschalen sind übrigens sehr willkommen. Auf der nächsten Session vielleicht...
 
A
Anonymous
Guest
Ja, ich hatte auf jeden Fall mal ne CD von ihm. So ne "best of". Weiß leider nicht mehr so genau, wo ich die hab. Ich schau mal.

Gerstenkaltschalen sind übrigens sehr willkommen. Auf der nächsten Session vielleicht...
 
 

Oben Unten