8 Ohm und 16 OHhm - Box geichzeitig anschließen


A
Anonymous
Guest
....ähm .... da bin ich als elektrotechnischer Voll-Laie überfordert: HELP, PLEASE!

Ich will an mein JVM410 Top-Teil gleichzeitig eine aktuelle 2x12er Marshall 1936V-box mit 8 Ohm und eine "historische" 1960A (JCM800) 4x12er mit 16 Ohm (nur ein Klinkeneingan) anschließen. Gibt aber (natürlich) nur folgende Anschlüsse: 1x16; 1x8 oder 2x16, 1x4 oder 2x8.
Was muss ich tun?
Gibt´s irgendwelche "Impedanzwandler" für so einen Zweck?
Was ist Eurer Meinung nach die beste Möglichkeit?

Danke für Eure Hilfe
Jochen
 
bushy
bushy
Well-known member
Registriert
14 Januar 2008
Beiträge
273
Ort
Münster
Moin Jochen,
Du müßtest die beiden Boxen an die jeweiligen 2x16er (8 Ohm Abgriff)Inputs anschliessen können. In der Summe ergäben 2x16 er parallel = 8 Ohm Last. Mit einer 16er und einer 8er liegst Du dann etwas drunter, das sollte aber für den AÜ kein Problem darstellen. Da die 8er Box aber mehr Leistung bekommt (geringerer Widerstand), wird sie, bei gleicher Empfindlichkeit, lauter sein als die 16 Ohm Box. :roll:
Diese könnte das allerdings, wg. mehr Fläche und Druck, wieder wettmachen. Ausprobieren ;-)
Du kannst Dir auch einen Adapter basteln (ist ja Weihnachten): 1 x Klinkenstecker auf 2 x Klinkenbuchse parallel. Beide Boxen anschliessen und dann den Stecker in den 1 x 8er Input. Gleicher Effekt.
Hoffe, das hilft weiter
 
A
Anonymous
Guest
bushy":2c7bm7rw schrieb:
In der Summe ergäben 2x16 er parallel = 8 Ohm Last. Mit einer 16er und einer 8er liegst Du dann etwas drunter, das sollte aber für den AÜ kein Problem darstellen.

Genauer gesagt: 5 1/3 Ohm (+/- Speakertoleranzen).

Da der Amp keine 2 x 4 sondern 2 x 8 liefert, entsteht eine deutliche Unteranpassung von (66% von 100%). Dies kann bei hoher Auslastung der Endstufe des Amps selbigen schädigen, wenn die Leistung nicht komplett an die Speaker abgegeben wird, sondern sich in Form von Wärme im Ausgangsübetrager staut.

Kann - muss aber nicht. Denn Voraussagen über das (kurzfristige oder dauerhafte) Toleranzverhalten des AÜ lassensich nur spekulativ treffen. Das kann im günstigen Falle 100 Jahre gut gehen und im schlechten nur 1 Stunde.

Auf der wirklich sicheren Seite ist man mit solch einer Kombination jedenfalls nicht.
 
bushy
bushy
Well-known member
Registriert
14 Januar 2008
Beiträge
273
Ort
Münster
Moin Hans / Jochen,
da der Amp ja wohl auch noch einen 2x8er Ohm (=4 Ohm)Abgriff hat, kann er nat. auch diesen benutzen und läge dann weniger als 50% in Überlast.
Mir persönlich wurde von einigen s.g.Fachwerkstätten (MP Ibbenbüren/Finckenhäuser/ ...) vor Jahren bei gleicher Frage der 8 Ohm Abgriff empfohlen, mit der jeweiligen Begründung, das Röhrenamps wohl auf Unterlast sehr viel weniger empfindlich reagieren als auf Überlast (im Gegensatz zu Transistoramps).
Mit gleicher Empfehlung wurde eine Nachfrage zu genau dem Sachverhalt in G+B beantwortet .... .
Ich glaube, auch hier im Forum gibt es noch einen Thread dazu, analog dazu im TubeTown Forum.
Das unterschiedliche Lautsprecherimpedanzen bei Paaren nicht das Optimum darstellen, ist wohl ohnehin klar.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

ihr redet da alle von der Impedanz...
Könnt mir bitte mal wer erklären was da der Unterschied ist und wofür gibt es eigentlich 16ohm und 8ohm... und was macht dasa aus wenn ich eine Box da auf einen anderen Ausgang anschließe?

sry wenn das schon irgentwo geschrieben wurde. Hab wohl gesucht aber wusste nicht recht nach was ich suchen muss und bin dann auf diesen Thread gestoßen.

lg Duck
 
jaydee65
jaydee65
Well-known member
Registriert
1 Februar 2003
Beiträge
477
Ort
Bremen, kurz vor der Lesum
Duck":2l92046l schrieb:
Hallo,

ihr redet da alle von der Impedanz...
Könnt mir bitte mal wer erklären was da der Unterschied ist und wofür gibt es eigentlich 16ohm und 8ohm... und was macht dasa aus wenn ich eine Box da auf einen anderen Ausgang anschließe?

sry wenn das schon irgentwo geschrieben wurde. Hab wohl gesucht aber wusste nicht recht nach was ich suchen muss und bin dann auf diesen Thread gestoßen.

lg Duck
Hi Duck,
im Netz findet man einiges zum Thema Impedanz

http://de.wikipedia.org/wiki/Impedanz

http://www.kockmann-paderborn.de/guitar ... _speak.htm

http://www.rockprojekt.de/Technik/amps.htm

und hier im Forum habe ich bei der Suche nach "Impedanz" 238 Antworten bekommen


;-)

vG
jd
 
A
Anonymous
Guest
Danke für die Links..ich werd mich mal belesen und bei Fragen mich einfach an dich wenden wenn ich das darf..

lg Duck
 
A
Anonymous
Guest
Mir ist eben eine Lösung eingefallen:

- 16 Ohm Box an den 8 Ohm Ausgang anschließen
- 8 Ohm Box an den 4 Ohm Ausgang anschließen

Zusammen ergibt das die richtige Anpassung. Getestet habe ich es noch nicht...
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
5
Aufrufe
922
Anonymous
A
A
Antworten
1
Aufrufe
492
finetone
finetone
 

Oben Unten