97er Gibson SG - To Pickup Or Not To Pickup


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

ich besitze seit etwa einem Jahr eine - für mich - sehr schöne Gibson SG aus dem Jahr 1997.

Ich liebe diese Gitarre, wie sie sich spielt und wie sie schwingt, allein an den Pickups verzweifle ich gerade ein wenig. An sich passt das schon aber es sind eben nicht die 100%, was die Gitarre her gibt, möchte ich meinen.

Obwohl bissig und kernig fehlt mir manchmal eine gewisse Wärme, es glitzert auch nicht so, etwas steril aber dennoch immer noch echt gut.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was das für Teile sind aber der Gedanke andere Pickups auszuprobieren lässt mich einfach nicht los. Soll ich lieber erstmal andere Saiten, Picks, Effekte, Amps und Kabel ausprobieren oder gleich mal andere Pickups einbauen?

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen (gehabt) und wie seid Ihr damit umgegangen?

Danke schon mal für Eure Meinungen...
 
A
Anonymous
Guest
Danke! Genau das habe ich gesucht. :dafuer: Dein Bericht zeigt, warum diese Gitarre so faszinierend ist...

Da ich noch ein paar PUs hier rumliegen habe, probiere ich erstmal diese aus...

BTW. hat deine auf der G-Saite einen Dead-Spot am 12ten Bund?

Vielen Dank
 
A
Anonymous
Guest
Ich habe es nun fertig und es hat sich voll und ganz gelohnt. Eingebaut habe ich ein HB-Pärchen von Tyler Henderson und die Gitarre hat das bekommen, was ihr gefählt hat: Definition, Bass, Druck und Punch. Bin echt sehr angetan...
 
 

Oben Unten