Acousticgitarre aufnehmen


Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A
Anonymous
Guest
Hallo Leute,

Vorweg: Ich spiele hauptsächlich Acousticgitarre, Western sowohl als auch Nylon, da ich einfach finde, dass Acoustic einfach einen besseren Sound hat und einfach geiler zum Spielen ist.

Nun möchte ich eigentlich schonmal professionelle Aufnahmen machen. Ziel ist es, erstmal ohne Stimme mehrere Spuren aufzunehmen. Nun stellt sich die erste Frage: Was für Hardware brauche ich. Empfehlt mir was ich brauche. Reicht es, wenn ich eine Soundkarte und ein Mischpult habe? Freu mich auf Antworten, und am besten ihr sagt mir einfach, was die beste Lösung wäre!
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Hallo...

Ich habe schonmal was dazu geschrieben... --> http://www.guitarworld.de/forum/einige- ... -t657.html Jedenfalls was die Mikrifonie betrifft.

Du brauchst ein Mischpult und eine Soundkarte. Es gibt aber auch Mischpulte die auch Soundkarten sind (Sound-Interfaceoder ähnlich genannt) und Soundkarten wo Mikpreamps drin sind. Ne herkömmliche Soundkarte reicht zwar zum Ideen aufnehmen, aber richtig gute Qualität bekommst Du da nicht hin. Und dann eben noch die Miks... noch Fragen...???
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Diese Soundkarte würde ausreichen, denn Deine Ansprüche scheinen mir nicht sehr hoch zu sein... weil... ne Akustik über den eingebauten Tonabnehmer wird nie richtig gut klingen. Wenn's richtig geil klingen soll, müssen Miks her und am besten mehrere und dann kombinieren mit dem eingebauten Pickup...
 
A
Anonymous
Guest
Okay, du bist einer von der Sorte...

Ich möchte eine geile Qualität, was brauche ich alles?? Könntest du vielleicht direkt noch'n Link mit dranpacken?? Auf wie viel Euro kommt es insgesamt?? mfG
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
all-around-board":2i9ybn6u schrieb:
Okay, du bist einer von der Sorte...

Ich möchte eine geile Qualität, was brauche ich alles?? Könntest du vielleicht direkt noch'n Link mit dranpacken?? Auf wie viel Euro kommt es insgesamt?? mfG

Wir addieren Dir gerne alles zusammen und bringen es vorbei....
Was brauchste noch?
Ein Butterbrot?
Geld?
100 Meter Gartenschlauch?
Brauchste nur zu sagen....
 
A
Anonymous
Guest
Ich mach´s so:

Abnahmepunkt etwas weiter vorne...mehr zum Hals hin postiert.

- Shure SM57

Abnahmepunkt etwas weiter hinten, aber zum Loch hin gerichtet:

- Sennheiser MD 441

Raumklang noch das AKG C414 ...pro Signal eine Spur, als Mischpult hab ich ein Behringer Eurodesk 24

LinkS:

http://www.thomann.de/de/akg_c414_buls.htm
http://www.thomann.de/de/sennheiser_md441u_dynamisches_mikrofon.htm
http://www.thomann.de/de/shure_sm57_lc.htm

Dieses Mischpult ist in etwa vergleichbar...im Ansatz...

http://www.thomann.de/de/behringer_mx9000_eurodesk.htm

Als Soundkarte hab ich ´ne Terratec EWS 88 MT, sollte man bei Ebay günstig bekommen,...aktuelle Treiber gibt´s bei Terratec direkt. Ist ´ne DSP Karte,...Ich benutze Logic 5.1..noch für PC
 
A
Anonymous
Guest
W°°":3gna7i18 schrieb:
all-around-board":3gna7i18 schrieb:
Okay, du bist einer von der Sorte...

Ich möchte eine geile Qualität, was brauche ich alles?? Könntest du vielleicht direkt noch'n Link mit dranpacken?? Auf wie viel Euro kommt es insgesamt?? mfG

Wir addieren Dir gerne alles zusammen und bringen es vorbei....
Was brauchste noch?
Ein Butterbrot?
Geld?
100 Meter Gartenschlauch?
Brauchste nur zu sagen....


Ich schätze, ich melde mich wieder ab. Moderatoren, die solch einen Ton ans Licht bringen, und keinerlei Plan haben, wie man eine Diskussion führt, sollten sofort aus dem Team geschmissen werden. Sry, aber da kennst du dich nicht wirklich aus!!

@ Luc, DANKE!! Jedoch muss ich sagen, dass ich mir kein ganzes Studio einrichten möchte, sondern erstmal klein anfangen will. Ich will zwar schon gute Qualität, aber so billig wie möglich. Wie gesagt, FÜR DEN ANFANG! Reicht für den Anfang das Shure sM57 und ein Mischpult und Soundkarte. Die anderen Mikros und deine angegebe Mische kann ich mir kaum leisten. Was schlägst du vor, um das so billig wie möglich zu halten? mfG
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

Mit dem Sm57 oder auch dem SM58 hast du sicher einen guten Allrounder, mit dem du alles in guter Qualität aufnehmen kannst. Zusätzlich dazu kann ich dir noch das tc450 von t-bone empfehlen. Das ist ein günstiges Großmembrammikro, dass im Preis-Leistungsverhältnis einfach sehr gut ist.
Hmm, du schreibst eben manchmal, dass du eine wirklich professionelle Aufnahme willst, und manchmal, dass du klein anfangen willst. Darum sind wir etwas irritiert ;-)!
Für eine wirklich professionelle Aufnahme brauchst du auch einen sehr guten Aufnahmeraum, die o.g. teuren Mikros und - und das ist das wichtigste von allem - viel, viel, vieeeel Erfahrung.

Von t.bone (die Hausmarke von Thomann) gibt es auch günstige Kleinmembram-Kondensator-Mikros. Von diesen ein Stereo-Set wäre für ne Akustik-Gitarrenaufnahme vielleicht auch dem SM57 und dem tc450 vorzuziehen. Eine spezielle Empfehlung kann ich dir allerdings gerade nicht geben, da ich diese Mikros noch nicht getestet habe.

Prinzipiell gilt: Ein erfahrener Tonmann kann aus dem billigsten Equipment wahrscheinlich mehr rausholen als ein unerfahrener mit dem teuersten.
Vielleicht hat EZE noch ein paar Tips, er kennt sich hier glaub am besten mit Recording im professionellen Bereich aus.

In welchem Preisrahmen wolltest du denn anfangen?

Grüße, Julian
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
all-around-board":2ox40wsy schrieb:
W°°":2ox40wsy schrieb:
all-around-board":2ox40wsy schrieb:
Okay, du bist einer von der Sorte...

Ich möchte eine geile Qualität, was brauche ich alles?? Könntest du vielleicht direkt noch'n Link mit dranpacken?? Auf wie viel Euro kommt es insgesamt?? mfG

Wir addieren Dir gerne alles zusammen und bringen es vorbei....
Was brauchste noch?
Ein Butterbrot?
Geld?
100 Meter Gartenschlauch?
Brauchste nur zu sagen....


Ich schätze, ich melde mich wieder ab. Moderatoren, die solch einen Ton ans Licht bringen, und keinerlei Plan haben, wie man eine Diskussion führt, sollten sofort aus dem Team geschmissen werden. Sry, aber da kennst du dich nicht wirklich aus!!

@ Luc, DANKE!! Jedoch muss ich sagen, dass ich mir kein ganzes Studio einrichten möchte, sondern erstmal klein anfangen will. Ich will zwar schon gute Qualität, aber so billig wie möglich. Wie gesagt, FÜR DEN ANFANG! Reicht für den Anfang das Shure sM57 und ein Mischpult und Soundkarte. Die anderen Mikros und deine angegebe Mische kann ich mir kaum leisten. Was schlägst du vor, um das so billig wie möglich zu halten? mfG


Hi Kollege,

wenn ich hier eine gewisse Ungemütlichkeit spüre, so kommt sie
von Dir. Entspann Dich und lies bitte erst einmal unsere Statuten.
Grade Newbees sollten sich mit Beleidigungen stark zurückhalten.

Zum Thema: Thomann hat mit der T.Bone Hausmarke ein paar
tolle Mikros am Start mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis.
Wenn Du Gitarre und Gesang aufnehmen möchtest, beides in
annehmbarer Qualität, solltest Du beim Mikro nicht sparen.
Ich benutze zu Hause gerne das AKG C2000, das es bei Store schon
für 120 Euro gab. An Kleinmixern hat Behringer interessante Teile,
bei den Recordingkarten gibt es von sagen wir mal 100 Euro
aufwärts kaum eine Grenze. Ich könnte mir vorstellen, Du kämest
mit einer USB-Lösung gut zurecht. Der Rechner muß nicht aufgemacht
werden, die Treiber sind schnell installiert und eine einfache Cubase
Version ist fast immer dabei. Alesis und Tascam haben da interessante
Teile auf dem Markt. wenn Du hier die Suchfunktion bemühst, dann wirst
schon eine Menge Antworten bekommen ... viel Spaß beim Aufnehmen!

Achja, hast Du XLR-Kabel, Stativ, Abhöre, Kopfhörer etc. auch schon
eingeplant? Billig geht sicherlich, klingt aber auch leider so.
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
doc guitarworld":3c08rzcv schrieb:
Zum Thema: Thomann hat mit der T.Bone Hausmarke ein paar tolle Mikros am Start mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis.

Ich benutze aus dieser Reihe das SC-1100, ein Großmembran-Kondensatormikro. Tolle Qualität - und wo bekommt man sonst für schlappe 150 Euro ein Mikro mit umschaltbarer Richtcharakteristik (Niere, Kugel, Acht)? Kann ich nur empfehlen!
 
A
Anonymous
Guest
all-around-board":1bgt91yg schrieb:
...
Ich schätze, ich melde mich wieder ab. Moderatoren, die solch einen Ton ans Licht bringen, und keinerlei Plan haben, wie man eine Diskussion führt, sollten sofort aus dem Team geschmissen werden. Sry, aber da kennst du dich nicht wirklich aus!

Ouch!..... :roll:

Naja, wer´s braucht...

Aber ein wenig an die eigene Nase fassen darfst Du Dir schon.
 
A
Anonymous
Guest
Newbee ist vielleicht ein bisschen Fehl am Platz, nur weil ich erst ein paar Beiträge hab. Das schließt im allgemeinen nicht aus, dass ich schon längere Zeit in Foren unterwegs bin.

BTT:

Es soll natürlich eine Acousticaufnahme (Westerngitarre) werden (was sicher auch jeder angenommen hat, ich aber trotzdem noch einmal erwähnen möchte)!

Ich sag mal so: Ich hätte so an einen Preisrahmen von insgesamt 200-300 Euro gedacht. Was kann man damit anstellen, um die beste Qualität rauszuholen. Die 250 Euro werden nur für Hardware investiert, also Software (Programme und CO) ausgeschlossen, da mein Freund das übernimmt.

Brauch ich in jedem Fall 2 Mikros oder reicht eins?
Brauch ich ein Mischpult, wenn ja welches (Preisrahmen)?
Brauch ich eine Soundkarte, bzw, welche (Preisrahmen)?

mfG
 
B
Banger
Guest
all-around-board":29njxqb2 schrieb:
Newbee ist vielleicht ein bisschen Fehl am Platz, nur weil ich erst ein paar Beiträge hab. Das schließt im allgemeinen nicht aus, dass ich schon längere Zeit in Foren unterwegs bin.

Es spielt keine Rolle, in welchen Foren Du schon wie lange unterwegs bist.
Hier bist Du neu, also verhalte Dich bitte auch so, wie es überall von Neulingen erwartet wird.
Nur am Rande: Walter ist kein Moderator - wo soll ich ihn rausschmeißen?
 
A
Anonymous
Guest
all-around-board":1sem5sen schrieb:
Ich schätze, ich melde mich wieder ab. Moderatoren, die solch einen Ton ans Licht bringen, und keinerlei Plan haben, wie man eine Diskussion führt, sollten sofort aus dem Team geschmissen werden. Sry, aber da kennst du dich nicht wirklich aus!!
Du Überallboarder, hab mal en bißchen Humor und lach mal über Dich selbst. Ich, und ich glaub nicht nur ich, fand die Bemerkung von Walter witzig. Hatte selbst schon überlegt, noch einen draufzusetzten, aber glücklicherweise bist Du von mir verschont geblieben. Also, wir sind hier alle nette Leute und manchmal, aber wirklich nur manchmal, machen wir hier Witze :lol:
Das nächste mal lachst Du mit, OK?
Gruß
 
A
Anonymous
Guest
Saitenkiller, nice comment! Wenn man Witze macht, dann kann man viele von den Smileys links einsetzen. Auch Zeichen wie ^^ betonen das gesagte nocheinmal oder werfen es vielleicht in ein ganz anderes Licht. Ich möchte jetzt aber bitte wieder zu meiner eigentlichen Frage wieder zurückkommen!:

Es soll natürlich eine Acousticaufnahme (Westerngitarre) werden (was sicher auch jeder angenommen hat, ich aber trotzdem noch einmal erwähnen möchte)!

Ich sag mal so: Ich hätte so an einen Preisrahmen von insgesamt 200-300 Euro gedacht. Was kann man damit anstellen, um die beste Qualität rauszuholen. Die 250 Euro werden nur für Hardware investiert, also Software (Programme und CO) ausgeschlossen, da mein Freund das übernimmt.

Brauch ich in jedem Fall 2 Mikros oder reicht eins?
Brauch ich ein Mischpult, wenn ja welches (Preisrahmen)?
Brauch ich eine Soundkarte, bzw, welche (Preisrahmen)?

mfG
 
A
Anonymous
Guest
Tja, tauglicher Versuch am untauglichen Objekt oder doch mehr ein untauglicher Versuch am untauglichen Objekt :?:
Und damit es keine Mistverständnisse gibt: :-D :) :? :cool: :lol: :banana: :lol: :top:
 
A
Anonymous
Guest
all-around-board":lifhritl schrieb:
Nun möchte ich eigentlich schonmal professionelle Aufnahmen machen...
Freu mich auf Antworten, und am besten ihr sagt mir einfach, was die beste Lösung wäre!

all-around-board":lifhritl schrieb:
Brauch ich in jedem Fall 2 Mikros oder reicht eins?
Brauch ich ein Mischpult, wenn ja welches (Preisrahmen)?
Brauch ich eine Soundkarte, bzw, welche (Preisrahmen)?


Natürlich kannst Du auch mit einem Mikro Aufnahmen machen.
Das ist aber nicht die professionelle Weise und schon gar nicht die beste Lösung, nach der Du fragtest.

Eine Soundkarte brauchst Du in jedem Fall. Recht gute Ergebnisse für den Anfang liefert das Tascam US 122.

Ich gehe davon aus, dass Du mit einer entsprechenden Software arbeiten willst. Wozu brauchst Du dann noch ein externes Pult?
 
A
Anonymous
Guest
Mein Freund hat sich Cubase sonstwas, Version kA gekauf. Auf jeden Fall hat er seine letzten 5 Jahreseinkommen dafür hingeblättert^^! Wenn ich solch ein Programm habe, brauch ich dann kein Mischpult mehr??

Könnt ihr mir Dinge empfehlen, sodass ich direkt aufnehmen kann, mit guter Qualität? Sollte unter 300 Euro alles bleiben.
 
A
Anonymous
Guest
Meine Erfahrung: Wenn Du eine vernünftige Soundkarte (mit den nötigen Anschlüssen) und eine gute Software hast, kannst Du auf ein Mischpult theoretisch verzichten - wenn Du keine Liveaufnahmen machen möchtest. Aber praktisch ist es doch so, dass ein Mischpult vieles erleichtert. Wenn man erstmal damit gearbeitet hat, wirst Du auf ein Mischpult nicht mehr verzichten wollen. Du kannst mit einem passenden Mischpult nicht zuletzt auch die Software steuern, was mit Knöppen viel intuitiver geht als mit der Maus.

Wenn Du aber nur einen ersten Einstieg ins Homerecording haben möchtest, dann brauchst Du weder ein Mischpult, noch eine teure Software. Die Soundkarte und vielleicht ein oder zwei ordentliche Mikros wären da schon wichtiger (wie ja auch schon die anderen hier gepostet haben). Und auch diese Dinge werden Dein 300-Euronen-Limit locker ausfüllen.

Eine durchaus verwertbare Freeware für den Anfang wäre übrigens Audacity. Für den Einstieg zumindest.

Gruß
Macke
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Mir kommt es so vor, als hättet du gerne Studioqualität zum Nulltarif. Das ist leider nicht drin.

Mein Tipp: Kauf dir einfach ein Interface/Soundkarte, bei dem schon eine abgespeckte Version einer Software dabei ist. Das Tascam US-122 wird zusammen mit Cubase LE ausgeliefert und kostet inzwischen nur noch 160 Euro.
 
A
Anonymous
Guest
all-around-board":1ksjljft schrieb:
Könnt ihr mir Dinge empfehlen, sodass ich direkt aufnehmen kann, mit guter Qualität? Sollte unter 300 Euro alles bleiben.

Da kommst Du wohl schwer mit hin wenn Du rechnergestützte Aufnahmen machen willst.

Ein kleiner Mac mit Monitor und Abhöre (in deinem Fall wohl Kopfhörer wg. Microaufnahmen?),
ein Audiointerface wie das Frasttrack USB von M-Audio und das dem Mac beiliegende Garageband 2 (oder 3, je nach Mac)
wäre eine günstige und leicht zu handhabene Einstiegslösung.
Die in Garageband produzierten Tracks lassen sich in Logic Audio importieren und weiterbearbeiten,
so das Du auch mit dem Material in den meisten Studios etwas anfangen kannst.
Die Qualität der Sachen, die man mit dieser Kombination produzieren kann ist wirklich erstaunlich.
Auf http://www.icompositions.com/ gibt´s eine riesige Menge Musik die damit eingespielt wurde, teilweise echt Klasse!

Der Song hier kling ja nun wirklich nicht nach "billig Homerecording":
http://www.icompositions.com/music/song.php?sid=39585

Übrigends...

Rein zufällig ;-) verkaufe ich ab kommende Woche wegen Systemwechsels auf einen größeren Mac
einen wenig genutzten MacMini:
http://www.guitarworld.de/forum/macmini-powerpc-g4-1-25ghz-plus-19-monitor-u-a-t7832.html
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

also irgentwie verwischt das Thema, da jeder zich Vorschläge bringt, wofür ich dankbar bin, aber trotzdem nichts vorran geht.

Erstmal möchte ich nocheinmal sagen, dass ICH DAS CUBASE kA bereits besitze und sich deswegen über die Software keine Gedanken mehr gemacht werden müssen.
Außerdem spielt Gesang im Moment keine Rolle. Erstmal möchte ich nur Westerngitarre aufnehmen, sonst nichts.

Obwohl ich mich natürlich mit Recording nicht auskenne und ich das Mikro noch nie gehört habe, spricht mir das SM57 zu, da es billig ist, aber trotzdem ziemlich jeder sagt, dass man mit diesem Mikro viel rausholen kann. Das würde ich wie hier schon irgentwer gesagt mehr zum Hals hinrichten. Nun bräucht ich eins, dass eher zum Korpus gerichtet wird. Könnt ihr mir da eins empfehlen. Wie ich denke brauch ich erstmal kein Mischpult. Könnt ihr mir eine Sounkarte zeigen, die genau für diesen Gebrauch gut zu empfehlen ist? mfG
 
A
Anonymous
Guest
all-around-board":19lzt92y schrieb:
also irgentwie verwischt das Thema, da jeder zich Vorschläge bringt, wofür ich dankbar bin, aber trotzdem nichts vorran geht.

Hör mal,

das ist hier keine Beantwortungsmaschine, sondern ein Forum. Ein bißchen Eigeninitiative schadet nicht!

Bevor die Akne abgeheilt ist, google eben mal nachdem bereits mehrfach erwähnten Tascam und seinen Features und mach Dich schlau. Das wäre besser als die Erwartung, die Komplettlösung hier mundgerecht serviert zu bekommen.

Und wenn Du jetzt beleidigt bist, kann ich Dir auch nicht helfen.
 
A
Anonymous
Guest
all-around-board":1r7gor4f schrieb:
Mein Freund hat sich Cubase sonstwas, Version kA gekauf. Auf jeden Fall hat er seine letzten 5 Jahreseinkommen dafür hingeblättert^^! Wenn ich solch ein Programm habe, brauch ich dann kein Mischpult mehr??
Könnt ihr mir Dinge empfehlen, sodass ich direkt aufnehmen kann, mit guter Qualität? Sollte unter 300 Euro alles bleiben.

all-around-board":1r7gor4f schrieb:
Erstmal möchte ich nocheinmal sagen, dass ICH DAS CUBASE kA bereits besitze und sich deswegen über die Software keine Gedanken mehr gemacht werden müssen.

Einfach mal durchlesen und auf der Zunge zergehen lassen....

Cubase für 5 Jahreseinkommen gekauft, aber mehr wie 300 Euro für den Rest darfs nicht sein.

Irgendwie hast Du das Pferd am falschen Ende aufgezogen.....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
 

Oben Unten