Akkorde mit Plektrum

A

Anonymous

Guest
Wie spielt man Akkorde mit dem Plektrum? (Ab- und Aufschlag)

Wenn ich das Plektrum fest halte, ist es viel zu laut und die Saiten schnarren.
Wenn ich es locker halte, hört man es auf jeder Saite anschlagen.

Etwas besser geht es mit der Flachen Seite des Plektrums, gegenüber der Spitze, ist aber trotzdem nicht gut.

Thx
 
A

Anonymous

Guest
Hallo erstmal!


Versuch mal Pleks aus dünnerem Material und / oder schlag einfach mal nicht ganz so fest zu (Anschlagsdynamik)
 
A

Anonymous

Guest
Grundsätzlich gibt es verschiedene dicken.
die üblichen sind
60 <-- thin
73 <-- medium
100 <-- heavy

natürlich kommen mit den verschiedenen Dicken auch einige Klangeigenschaften. Grundsätzlich solltest du dein Pleck schon festhalten *g* also nicht so lullihaltung eben.
bei thin hört man das pleck sehr gut, wobei die gitarre selbst nicht SO laut ist. Du kannst sicher sein, dass viele Rhythmus bzw. Begleitsachen auch im Pop/ Rock Bereich mit ganz dünnen plecks gespielt werden, da dann der klang beim anschlag eine ganz gewisse charakteristik hat.
wenn du wirklich NUR akkorde spielst, dann solltest du beim schrammeln immer thins nehmen... is geschmackssache, aber ich finde es so am schönsten.
medium ist dann eher etwas lauter. Ist eher so ein Ding zwischen thin und heavy... daher auch der name: medium :cool: Eher dafür geeignet, wenn du auch kurze picking passagen spielen musst. das geht mit dem thin net SOOO dolle... geht zwar auch, aber naja...
heavy ist dann ganz laut ;-) wird auch häufiger von bassisten benutzt.

Welche Art von Plecks du nimmst hängt natürlich auch von deiner Saitenstärke ab. Wenn du auf deiner Westerngitarre 0.15- Seiten drauf hast wie ich :lol: dann würde ich thin gar nicht mehr nehmen, weil die einfach zu schnell abbrechen und es auch nicht laut genug wird.
Bei Nylonsaiten und Stahlsaiten bis 0.12 bist du mit thin bestens bedient, um privatissime mal was zu schrammeln
Ich hoffe ich konnte helfen

Solrac
 
A

Anonymous

Guest
Ist eine Westerngitarre, die Saitenstärke weis ich aber nicht :)
Das Plektrum ist medium.

Naja, was heist fest, es muss ja schnell gehen damit nicht jede Saite einzeln angeschlagen wird, da wird es automatisch irgendwie etwas fester.

Ich versuchs dann mal mit den thin.

Thx

PS: Mal so nebenbei: Wie geht denn eigentlich der Aufschlag mit der Hand?
Den Abschlag mach ich einfach mit den Nägeln (mittel/ringfinger).

Thx
 
A

Anonymous

Guest
Hallo DeAdJCD,

als ich anfing mit dem Plektrum zu spielen, hatte ich das gleiche Problem.

Es war für mich etwas völlig Neues, mit diesem Fremdkörper zwischen den Fingern zu spielen. Mit der Zeit habe ich dann ein Gefühl dafür entwickelt.

Auch das Treffen der richtigen Saiten muss geübt werden. Wichtig für Solospiel und so manchen Akkord (z.B. wird bei A-Dur oder C-Dur die tiefe E-Saite nicht angeschlagen).

Also eigentlich wie immer... üben, üben, üben ;-)

Dann klappts auch mit dem Nachbarn.

Gruß
Florian
 
cook

cook

Well-known member
DeAdJCD":36baazbe schrieb:
Naja, was heist fest, es muss ja schnell gehen damit nicht jede Saite einzeln angeschlagen wird, da wird es automatisch irgendwie etwas fester.

Du musst lernen, das Plek fest zu greifen, dabei aber das Handgelenk locker zu lassen - denn aus dem kommt ja die Anschlagsbewegung. Sobald das klappt, kriegst du auch deine Anschlagsdynamik in den Griff.

PS: Mal so nebenbei: Wie geht denn eigentlich der Aufschlag mit der Hand?
Den Abschlag mach ich einfach mit den Nägeln (mittel/ringfinger).

Thx

Für den Aufschlag benutzt du ganz einfach den Daumen.

Gruß,
Michael
 
 
Oben Unten