Alternative zum Marshall SV-1 Supervibe gesucht


Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Hallo zusammen,

ich nutze derzeit dieses Pedal für rotary-artige Sounds

http://www.guitar24.de/de/pro.php?p=517&ref=frg

Was mir daran jedoch nicht gefällt ist, dass das Pedal auch die Lautstärke anhebt.

Habe ein paar andere Pedale in der Zwischenzeit gehabt, u.a. EWS Arion Chorus (im Vibe Mode) und ein Retrosonic Chorus.

Beides tolle Teile, aber der Sound war es dann doch nicht. Das Retrosonic hat mir zuviel Höhen "geklaut", das EWS war etwas sehr eigen vom Sound.

Daher nun die Frage, ob ihr noch andere Rotary-artige Pedale empfehlen könnt, die entweder einen Volume-Regler haben oder einfach die Lautstärke nicht anheben und auch nicht zu vintagemäßig "warm" daherkommen und die Höhen kappen.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

Edin van Halen":3pr3bbbk schrieb:
Was mir daran jedoch nicht gefällt ist, dass das Pedal auch die Lautstärke anhebt.

tatsächlich? Also meins hebt die Lautstärke nicht an - jedenfalls ist mir das noch nicht aufgefallen. Das kann nur heißen, daß

1. ich etwas an den Ohren habe oder
2. mein Pedal von der Serie abweicht oder
3. Dein Pedal von der Serie abweicht.

Ansonsten kann ich sagen, daß mir das SV gut gefällt. Es ist rauscharm und hat einen True Bypass. Letzteres ist in dieser Preisklasse - und Ersteres allgemein - durchaus nicht selbstverständlich.

Vom hochgelobten Voodoo Lab Micro Vibe und vom Danelectro Spinning Speaker habe ich mich seinerzeit wegen starken Rauschens schnell wieder getrennt.

Gruß Falk
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Hmm, vielleicht liegt es auch an meinen Einstellungen :)

Speed auf 15Uhr
Depth auf 17Uhr
Wave ca. 12Uhr
Filter auf 15Uhr

Also alles ziemlich weit aufgerissen, ganz rauscharm ist es daher auch nicht, aber alles in allem ein tolles Pedale, erst recht für den Preis.

wie gesagt, die deutlich teureren Pedale mußte wieder weichen, weil mir der Sound des SV-1 besser gefallen hat.
 
A
Anonymous
Guest
Klar - bei Filter auf 15 Uhr rauscht es schon. Ich vermute, völlig wird man das Rauschen bei Rotarypedalen nicht in den Griff kriegen. Aber das SV ist da schon sehr weit vorn.

Auf 15 Uhr hab ich diesen Regler eigentlich nie - höchstens 13 Uhr. Wahrscheinlich hängt der Lautstärkesprung tatsächlich damit zusammen. Vielleicht solltest Du statt dessen einfach am Amp die Höhen etwas weiter aufdrehen?

Gruß Falk
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Naja, ich nutze den Effekt eher selten, dafür mache ich mir meinen Grundsound nicht "kaputt" :).

Wobei der Amp schon ordentlich Höhen drin hat.

Was hast du denn für ein Setting? Vielleicht probier ich das mal heute aus.
 
A
Anonymous
Guest
Also ich spiele vorrangig sehr höhenreiche Strats (Swamp Ash bzw. chambered Alder) - in der Regel mit Häussel Classic Alnico 2. Insofern muß ich im Rest der Kette die Höhen nicht unbedingt so weit aufreißen. Amps nehm ich dann je nach Bühnengröße von Champ 12 bis zum JTM 45 Halfstack, so daß diese Teile immer schön in der Sättigung betrieben werden können...

Gruß Falk
 
A
Anonymous
Guest
Ich benutze für alles Leslie- bzw. Vibratone-Artige, also für schnelle Rotary-Modulation, den AnalogMan CloneChorus mit "depth option", das ist ein dreistufiger Klangschalter. Der Chorus klingt damit von satt bis glasklar hervorragend - der beste Chorus auf dem Planeten :)

Für alles langsame und Vibe-Artige kommt das Fulltone Microvibe zum Einsatz. Allen anderen bisher besessenen Vibes (VoodooLab, Forox) deutlich überlegen, was Soundfülle und Authentizität angeht. Im Vergleich zum CloneChorus deutlich voller, weicher klingend - ein echtes Vibe eben. Wer sich schon immer gefragt hat, wie die Jungs den Sound ihrer Strats so richtig GROSS und WEIT kriegen, hier ist die Antwort. das MV ermöglicht auch Pegelabsenkungen und leichte Boostsounds und ist klanglich flexibler als die anderen Vibes, die ich hatte.

Da nach "keinem Höhenverlust" gefragt wurde, empfehle ich den CloneChorus. Wenn der Preis abschreckt: das Teil ist picke-packe voll mit Bauteilen, klingt oberhalb 9V (Mike empfiehlt 15) immer direkter und klarer, aber auich an 9V total klasse. Die AM-Effekte lassen bei Nichtgefallen idR ohne schmerzhaften Verlust in der Bucht wieder loseisen.


EDIT: das Fulltone heißt MiniDejaVibe... jedenfalls die beiden, die ich hatte. "Microvibe" isr der Produktname des VoodooLab.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Ferdi,

sag mal hattest Du vor Jahren nicht auch den verkappten Rauschgenerator namens "Voodoo Lab Micro Vibe" angepriesen? ;-) Oder trügt mich da meine Erinnerung?

Gruß Falk
 
A
Anonymous
Guest
Ich hatte das Voodoo Lab Micro Vibe auch in meinem Set und fand es wirklich klasse. Ein lautes Rauschen konnte ich bei meinem nicht wahrnehmen, ich denke die älteren Generationen hatten damit ein Problem. Hab mir dann mal aus purer Neugier das billige Danelectro Cool Cat Vibe geordert und war verblüfft wie gut das Vibe klingt. Gefiel mir doch deutlich besser als das Microvibe, welches ich dann auch gleich verkaufte. Das Cool Cat Vibe fügt sich ohne Klangverfärbung in den Originalsound ein. Einzig der Lautstärkesprung nervte ein wenig. Doch dazu hat Kollege Andreas, aka Sietec ein sehr cleveres Mod hier eingestellt:

http://www.guitarworld.de/forum/danelek ... 19482.html

Ist auf jeden Fall einen Test wert wenn man nicht gleich 400-450 Euro für ein Roger Mayer Voodoo Vibe ausgeben möchte ;-)

Das Roger Mayer Voodoo Vibe Junior hatte ich bisher noch nicht antesten können, aber die Vibes von Roger Mayer sind ja sozusagen Referenzklasse.
Ein Freund von mir hat sich ein LovePedal Vibe gekauft, welches ich mir auch mal ausleihen und testen werde.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=7Ohin9C7qVg[/youtube]

@Ferdi: Du meintest sicherlich das Fulltone Deja Vibe?
 
A
Anonymous
Guest
Hi Falk, genau - das war mein erstes echtes Vibe. Preis/Leistung ist beim MicroVibe top, der Sound aber letztlich nicht so gut wie beim Fulltone (das MniDejaVibe heißt, muss es oben editieren). Ich habe das Fulltone dann mal verkauft, weil ich den Captain Coconut haben wollte (mit dem Foxrox Vibe), aaaber der Kapitän musste dann wieder gehen, weil die Fulltones (Vibe, Fuzz, Octafuzz) einfach besser bzw mehr nach meinem Geschmack waren. Also habe ich jetzt mein 2. MiniDejaVibe. Clone Choris uist auch der dritte - erst den normalen, dann den zweikanaligen, dann den mit "depth switch".

Gruß, ferdi
 
 

Oben Unten