Alterung von Vorstufenröhren


A
Anonymous
Guest
Tach auch!

Ich habe eine Groove Tubes Trio, da sind noch die Originalröhren von 1991 drin und funktionieren einwandfrei. In meinen Classic 30 sind mehrfach die Endstufenröhren gewechselt worden, die Vorstufenröhren hingegen nicht.

- Wovon hängt der Alterungsprozeß der kleinen Kolben ab?
- Wie verhält es sich, wenn sie den ganzen Tag an sind, aber nicht gespielt werden? (Kein Standby!)
- Beschleunigen Booster und Kollegen den Prozeß?

Was wißt Ihr dazu?
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Hi Jörg,
Hier mein minimales Wissen dazu:
mad cruiser":7nk4c7jh schrieb:
- Wovon hängt der Alterungsprozeß der kleinen Kolben ab?
Von der Nutzungsdauer. Es sind keine Leistungsröhren und "halten" deswegen länger.
mad cruiser":7nk4c7jh schrieb:
- Wie verhält es sich, wenn sie den ganzen Tag an sind, aber nicht gespielt werden? (Kein Standby!)
Wie, als ob sie gespielt werden.
mad cruiser":7nk4c7jh schrieb:
- Beschleunigen Booster und Kollegen den Prozeß?
Ja. Die übersteuern meistens den ersten Triodenteil der Eingangsröhre und fürhren zu einem schnelleren "ausbrennen". (So hab' ich das mal gelesen. Keine Ahnung aber wo...)

Grundsätzlich werden immer Elektroden von der Anode "ausgebrannt". Das der Prozess endlich ist, sollte klar sein. Irgendwann ist eben mal Schluss und da geht die Verstärkung und damit einhergehend der "Sound" den Bach runter. Das hört man aber. Bis dahin kann man mMn die Kleinen gut spielen.

greetz
univalve
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
mad cruiser":n0k7g8h7 schrieb:
Tach auch!

Ich habe eine Groove Tubes Trio, da sind noch die Originalröhren von 1991 drin und funktionieren einwandfrei. In meinen Classic 30 sind mehrfach die Endstufenröhren gewechselt worden, die Vorstufenröhren hingegen nicht.

- Wovon hängt der Alterungsprozeß der kleinen Kolben ab?
- Wie verhält es sich, wenn sie den ganzen Tag an sind, aber nicht gespielt werden? (Kein Standby!)
- Beschleunigen Booster und Kollegen den Prozeß?

Was wißt Ihr dazu?

Mein lieber Jörch, nur ganz kurz, ich muß gleich weg:
Prinzipiell unterliegen die Vorstufenröhren einem Verschleiß, sobald sie "heizen". Aber auch die Belastung dieser Röhren spielt mit eine Rolle.
Das hängt ein Stück vom eingestellten Arbeitspunkt ab.

Benutzt Du einen Booster, um die Röhren in die Sättigung "zu treiben" verschleißen diese schneller, als wenn Du einen Ton außerhalb des Amp verzerrst und ihn dann nur noch per clean-eingestellen Amp "laut machst".
Mich hofft, Sie wurde hier geholfen.

TANTE EDIT:
Der Robin war schneller
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Hi Mad,

Meinst Du mit Booster und Kollegen auch den Gain-Regler des Amps?

Das eingestellte Gain wird über die Vorstufen-Röhren realisiert.
Wer also möglichst viel Gain fährt, nutzt seine Vorstufen schneller ab, als würde er wenig Gain einpegeln.

Hier wird vor allem die entsprechende Röhre des Zerr-Kanales mehr belastet.
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.655
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
der typ bei engl hat damals zu mir gesagt, dass er vorstufenröhren nur aufgrund eines defektes tauschen würde (was bei mir in form von mikrophonie auch der fall war) aber ich kann diese aussage nicht verifizieren.
 
A
Anonymous
Guest
frank":2lsavaqd schrieb:
Meinst Du mit Booster und Kollegen

Genau!

frank":2lsavaqd schrieb:
Wer also möglichst viel Gain fährt, nutzt seine Vorstufen schneller ab, als würde er wenig Gain einpegeln.

Das erscheint mir logisch. Gedanklich nicht ganz nachvollziehen kann ich Univalves Anmerkung, ohne anliegendes Signal würden die Röhren genauso belastet wie mit. :roll: Das würde ja heißen, dass je nach eingestelltem Kanal und Stellung des Gainreglers mehr oder weniger Verschleiß eintritt... Kann das wirklich sein?

Egal. Ist ohnehin akademisch. Mir ist nur im Rahmen der Diskussion über Klangunterschiede verschiedener Röhren aufgefallen, dass ich - soweit ich mich bei fortschreitendem Alzheimer erinnern kann - in meinem ganzen Gitarristenleben noch keine Vorstufenröhre ausgetauscht habe, und dabei sind mir schon etliche Endstufen abgeraucht.
 
Piero the Guitarero
Piero the Guitarero
Well-known member
Registriert
13 Dezember 2006
Beiträge
1.337
Ort
z.Z. in Baumärkten und Elektronikläden
mad cruiser":2uhz7ytp schrieb:
Mir ist nur im Rahmen der Diskussion über Klangunterschiede verschiedener Röhren aufgefallen,
dass ich in meinem ganzen Gitarristenleben noch keine Vorstufenröhre ausgetauscht habe, und
dabei sind mir schon etliche Endstufen abgeraucht.

...fällt mir nur zu ein was ich mal auf der Soldano HP bei den FAQ´s gelesen hab:
Poweramp Tubes should be changed from 6 month to a year - Preamp tubes can last indefinitely...

Würde dies also bestätigen :cool:

Gruß P.
 
A
Anonymous
Guest
Hoi,
auch ein Faktor für das Leben der Röhren ist der eigenstellte Bias :) je niedriger umso länger die Lebensdauer - dadurch weniger Punch :/ Aber wers net brauch ;)

Grüße
Phil
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
mad cruiser":15q1atow schrieb:
Mir ist nur im Rahmen der Diskussion über Klangunterschiede verschiedener Röhren aufgefallen, dass ich - soweit ich mich bei fortschreitendem Alzheimer erinnern kann - in meinem ganzen Gitarristenleben noch keine Vorstufenröhre ausgetauscht habe, und dabei sind mir schon etliche Endstufen abgeraucht.

Mach` Dir nichts daraus, Mad,

besser zu spät als nie. :lol:

Und weil Alter vor Torheit bekanntlich nicht schützt, könntest Du Dir eine solche leisten.

Und vielleicht, aber nur vielleicht, stellt sich danach heraus, dass es sich wegen des Soundgewinnes gar nicht um eine Torheit handelte.
Dann könntest Du diese Erfahrung unter altersbedingte Weisheit einsortieren. :mrgreen:
 
A
Anonymous
Guest
frank":2msf7hgy schrieb:
Und weil Alter vor Torheit bekanntlich nicht schützt, könntest Du Dir eine solche leisten.Dann könntest Du diese Erfahrung unter altersbedingte Weisheit einsortieren. :mrgreen:

Ihr Schelmenpack,

Ihr versteht es wahrlich, einem die Kaufkraftabschöpfung schmackhaft zu machen! :lol:
 
 

Oben Unten