Amp: Hughes & Kettner ATS 120


A
Anonymous
Guest
gekauft:
Gekauft vor langer Zeit bei der Auflösung eines Musikgeschäftes, damals (neu) ca. 800 DM.
Modell: Hybrid-Verstärker mit zwei Kanälen
(clean und tube, bestehend aus zwei separat regelbaren Vorstufen), zuschaltbar noch Federhall (beide Kanäle getrennt), ein graphischer Fünf-Band-Equalizer und eine Boost-Funktion für den Tube-Kanal. 100 (oder sind's 120?) Watt Mosfet-Endstufe. Sowohl Top alsauch Combo existieren.

Ich mag:
Clean-Sound: Sensationell; es gibt noch einen eingebauten Kompressor.
Regelmöglichkeiten: De facto hat man eigentlich vier Kanäle zur Verfügung.
Anschlüsse, Nutzwert, Detaillösungen - für viele Probleme des täglichen Lebens - der Hersteller weiß offenbar, was er tut.
Alle Funktionen sind außerdem fußschaltbar.

Ich mag nicht:
Der Tube-Kanal klingt für meine Ohren, trotz supereffektivem EQ und den Regelmöglichkeiten nach Bodentreter-Pedal; ist aber Geschmackssache.

Verarbeitung:
Top, wie immer bei H & K.

Support:
In diesem Fall nicht in Anspruch genommen (siehe AS 64).

Zusammenfassung:
Unproblematisches, zuverlässiges und stabiles Arbeitsgerät; wenn einem der Tube-Sound liegt, wird man garantiert glücklich damit. - Antesten!
 
pit_s_xroad
pit_s_xroad
Well-known member
Registriert
1 März 2005
Beiträge
750
Ort
Woog-City Uptown South
...iss zwar methusalem alt... der thread... ich hatte auch mal einen Combo... und im nachhinein bin ich beruhigt, dass nicht nur ich den Amp so emfinde... damals dachte ich grünschnäbeliger Anfänger hätte einfach nur keine Ahnung...
Der Clean Kanal war sensationell aber mit dem Röhrenkanal konnt ich gar nix anfangen... ich hab eiegntlich nur dran rumgeschraubt... schliesslich hab ich ihn dann vor Zeiten dann auch verkauft... als ich begriffen hatte... es ist nicht mein Amp...

Greets
PIT...
 
 
Oben Unten