An die Epiphone Kenner: Was für eine Sheraton hab ich ???


Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Hallo zusammen,

ich habe schon etliche Jahre eine Epiphone Sheraton-N (Made in Korea) die ausgewöhnlich gut klingt, jedoch schon einiges erlebt hat, sowohl bei mir, als auch beim Vorbesitzer.

Wer kann mir anhand der Seriennummer 1110917 sagen, ob es sich um irgendwas besonderes handelt? Oder gibt es an sich bei den Sheratons noch optische Merkmale, über die sich die Modelle und Serien unterscheiden ?

Hier habe ich mal ein paar Clips aufgenommen. Kommt zwar nicht exakt so rüber, aber das Teil kann von "pseudo Jazz" über Robben Ford bis Foo Fighters schon wirklich viel abdecken.

http://www.youtube.com/watch?v=6_Z6oMM0mKo

http://www.youtube.com/watch?v=yTm7MzaCxFA
 
A
Anonymous
Guest
Hi Edin,

du hast ne 1991er Sheraton, die im November gefertigt wurde. Die Epis aus dieser Ära waren teils richtig gute Gitarren. Einige davon sogar Top Gitarren. Nicht verkaufen wenn du glücklich bist damit!

Schöne Videos wie immer :top:
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Cool, besten Dank für die Hilfe!

Wollte eigentlich schon noch mehr meinen Bestand ausdünnen, aber vom Sound her ist die unschlagbar. Leider ist die Saitenlage relativ hoch und ich krieg das nicht so richtig optimiert und die ersten paar Bünde haben schon einige Kerben, aber vielleicht stecke ich da lieber noch ein bißchen Geld rein und hab dann eine tolle Sheraton.
 
A
Anonymous
Guest
Country Rhoads":c9uzih03 schrieb:
Cool, besten Dank für die Hilfe!

Wollte eigentlich schon noch mehr meinen Bestand ausdünnen, aber vom Sound her ist die unschlagbar. Leider ist die Saitenlage relativ hoch und ich krieg das nicht so richtig optimiert und die ersten paar Bünde haben schon einige Kerben, aber vielleicht stecke ich da lieber noch ein bißchen Geld rein und hab dann eine tolle Sheraton.

Das sehe ich auch so Edin. Neue Bünde braucht man immer mal wieder und wenn du ansonsten glücklich bist lohnt das auch. An der Saitenlage kann man sicherlich auch was tun.

Ich hatte kürzlich wieder mal meine ehemalige rote Epi Sorrento in Händen, die auch in Korea gefertigt wurde. Was war ich ein Idiot diese zu verkaufen! Der jetzige Besitzer weiß was er da hat und lässt nicht mit sich reden was ein Verkauf angeht.
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Hmm, vermutlich hast Du recht. Weißt Du was eine Neubundierung ungefähr kostet ? Hab das noch nie machen lassen.

Ich habe noch eine Sheraton, Seriennummer S9320249. Kannst Du mir dazu auch was sagen?

Die ist auch ziemlich gut, läßt sich deutlich besser spielen, Top.Saitenlage und Bünde auch bestens. Hat jedoch Gibson Pickups und dadurch ein gutes Stück "heißer".
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

Country Rhoads":f7n8x12f schrieb:
Hmm, vermutlich hast Du recht. Weißt Du was eine Neubundierung ungefähr kostet ? Hab das noch nie machen lassen.

Schau doch zum Beispiel mal hier: http://www.kraushaar-gitarren.de/cms/preise.html

Meiner Meinung nach tut es einem Instrument schon ganz gut, einigermaßen regelmäßig fachmännisch vollständig "gewartet" zu werden. Dafür muss nicht mal was kaputt sein, das ist wie beim Auto, wo man mit dem Ölwechsel ja auch warten soll, bis die Kiste nicht mehr fährt.

Gerade bei einem Instrument, das man mag und das man viel spielt und das auch noch ein gewisses Alter erreicht hat, macht das schon einen Unterschied.

Gruß

e.
 
A
Anonymous
Guest
Country Rhoads":2jxjuen5 schrieb:
Hmm, vermutlich hast Du recht. Weißt Du was eine Neubundierung ungefähr kostet ? Hab das noch nie machen lassen.

Ich habe noch eine Sheraton, Seriennummer S9320249. Kannst Du mir dazu auch was sagen?

Die ist auch ziemlich gut, läßt sich deutlich besser spielen, Top.Saitenlage und Bünde auch bestens. Hat jedoch Gibson Pickups und dadurch ein gutes Stück "heißer".

Diese Epi wurde von Samick/Korea hergestellt. Von der Seriennummer her könnte es eine 89er sein. Wo genau ist denn diese Seriennummer eingeprägt, auf dem Headstock?

Das Bundieren kostet je nach Aufwand zwischen 150 bis 250 Euro. Eine gute Adresse bekommst du von mir gerne per PN ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Aloha zusammen,

hab auch eine Sheraton, wohl eine II nicht N, made in Korea, aber ohne Seriennummer. Die ist bestimmt schon 15 Jahre mein Eigen. Hab ich damals gegen eine Stauder Telecaster eingetauscht.
Ab wann hatten die Epis denn Seriennummern?

Grüße vom Thorsten
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Magman":r5kiwhvy schrieb:
Diese Epi wurde von Samick/Korea hergestellt. Von der Seriennummer her könnte es eine 89er sein. Wo genau ist denn diese Seriennummer eingeprägt, auf dem Headstock?

Besten Dank. Ja, die Seriennummer ist bei dieser auf der Rückseite der Kopfplatte, es ist eine dunkle Sunburst, auch sehr hochwertig verarbeitet soweit ich das beurteilen kann.
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten