Aufnehmen per POD und PC


A
Anonymous
Guest
Huhu :-D

ich möchte nun auch endlich mal ein paar Sachen vernünftig aufnehmen können, stöpsele ich allerdings einen der Ausgänge meines POD 2 ans Line In meiner Soundblaster Live 5.1, so klingt das einfach nur dünn - leise und dumpf. Auch durch Rumspielen mit den Lautstärken und Boxensimulationen habe ich noch nichts wirklich brauchbares rausgeholt. Wie kann ich die Qualität verbessern, muss ich ggf. eine Art Aufnahmebox zwischen POD & PC spannen?

Danke schonmal.
 
A
Anonymous
Guest
(1) überpüf mal, ob du den line-in erwischt hast oder den mic-in...
(generell sind die eingänge der soundblaster-live eigentlich mini-klinken eingänge und daher für eine aufnahme eigentlich eher nicht so extrem zu empfehlen...
wirklich gute soundkarten haben zumindest eingänge in cinch-ausführung...)

(2) das mit der aufnahmebox brauchst du nicht wirklich...
was du mal versuchen kannst, ist dass du vom kopfhörer ausgang des pod in den eingang der soundkarte gehst, das hat bei mir früher immer ganz gut geklappt...

lg, johannes
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
vielen Dank für die Antwort. Also Line und Mic habe ich probiert - per Kopfhörerausgang ans Mic-In bekomme ich zumindest schonmal eine annehmbare Lautstärke hin, beim Line-In ist's zu leise. Mich nervt halt, dass es trotzdem nie so klingt wie ich's aus der Box höre (ist klar) bzw. wenn ich Kopfhörer benutze - daher die Idee mit der Aufnahmebox. Ich werde bei Gelegenheit mal ein bisschen mit den Amp-Modellen rumspielen, vielleicht bekomme ich ja meinen geliebten Sound mit diversen Modifizierungen doch einigermaßen in den PC :?
 
A
Anonymous
Guest
schalt mal nen 20db boost dazu... wenn nicht, bau/kauf dir einen... dann sollte alles gehen wenn ich das problem richtig verstanden habe

gruß
chris
 
A
Anonymous
Guest
Hallo famulus,

Du hast wahrscheinlich die Eingangsempflindlichkeit für die Aufnahmequelle am Line-In nicht ordentlich eingestellt. Leise und dünn klingt es mit einem POD o.ä. nicht, wenn alles korrekt eingestellt ist.

Abhilfe (für den PC mit WIN2000, mit XP müßte es wohl ähnlich gehen): mit Doppelklick links auf den Lautsprecher in der Taskleiste, dann Optionen--> Eigenschaften--> Lautstärke regeln für Aufnahme. Da muß ein Häkchen bei "LineIn" gesetzt sein/ werden. Auf OK drücken, ca. mittig einstellen, mit dem POD eine Testaufnahme machen und die Aussteuerung beachten. Zerrt es, etwas zurück mit dem Regler. Ist es noch dünn: hoch damit. Dazwischen liegt die Wahrheit bzw. der rechte Pegel.

Alternativ könnte an Deinem Aufnahmeprogramm (welches?) der Pegel zu gering eingestellt sein. Oder die falsche Aufnahmequelle. Oft ist es zB der linke Kanal des Stereo-Ins. Richtiger Soundkarten-Treiber an Bord? ASIO-Unterstützung vorhanden und aktiviert? Es gibt viele Fehlerquellen. Aber Line-In und Direct-Recording-Gerät wie POD ist schon mal nicht falsch.

Daß sich der kleine Klinkenanschluß nicht für Aufnahmen eignen würde, ist haltloser Quatsch. Ich mache das für einfache Anwendungen (Gitarre auf den Rechner) nur so. Für komplexe Mehrspuraufnahmen (Schlagzeug?) darf es gerne symmetrische Signalführung sein, oder gleich A/D-gewandelt in den Rechner, zB per externer USB- oder Firewire-Device. Aber für die Projektaufnahme zwischendurch kann man mit Gitarre, POD (oder "sogar" VAmp) und LineIn am Rechner überzeugende Ergebnisse liefern.

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
Hi burke, zunächst vielen Dank für deine ausführliche Hilfe. In der Aufnahmesteuerung habe ich den Line-In (angekreuzt natürlich) ganz hoch geregelt - dennoch ist das Signal sehr dünn. Kaputt ist der Line-In nicht, meine TV-Karte läuft standardmäßig darüber. Zur Aufnahme benutze ich Goldwave. Ich habe als Verbindung leider nur ein Stereo-Klinkenkabel - kann es vielleicht daran liegen?
Ich bekomme aber wirklich nur von der Lautstärke annehmbare Ergebnisse, wenn ich vom POD-Kopfhörereingang ins Mic-In am Rechner (mit +20dB) gehe.

Ich denke, ich bleibe für Aufnahmen bei der Mikrofon-Abnahme :?
 
A
Anonymous
Guest
Und weiter geht's. Ich übernehme das einfach mal aus einem anderen Forum:

Jetzt habe ich mal probiert, erst vom Line-Out des Marshalls hinter dem POD in den Line-In bzw. Mic-In zu gehen, da begegnet mir allerdings ein seltsames Problem. Hänge ich Stereo-Kopfhörer an den Line-Out, kriege ich den gewünschten Sound auf die Ohren, den ich gerne direkt per Line-In abnehmen würde. Verbinde ich aber den Line-Out mit dem Line-In am Rechner, gibt es zwar den Sound, aber viel zu leise und untermalt mit einem unverschämt dämlichen Brummgeräusch. Wie ist das zu erklären? Mit Kopfhörern alles ok, per Line- oder Mic-In dieses Störgeräusch?

Besten Dank schonmal.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
5
Aufrufe
1K
Anonymous
A
 

Oben Unten