AUSVERKAUFT- Ali Neander/Kosho/ Tilmann Hoehn am 26.8.12


mr_335
mr_335
Well-known member
Registriert
31 Januar 2006
Beiträge
1.874
Ort
Rheinland Pfalz
Salve, für Gitarrenfreak mal 3 grandiose Saitenstreichler:

Drei Gitarren! Da denken eingefleischte Gitarrenfreunde an die legendäre „Friday night in San Francisco“, was wiederum den einen in Verzückung versetzt, den anderen aber den Angstschweiß auf die Stirn treibt. Wem das jetzt alles nichts sagt: Jenes legendäre Konzert von Al diMeola, John McLaughlin und Paco deLucia setzte damals Maßstäbe für Gitarren-Höchstleistungs-Akrobatik und war Katalysator für eine neue Renaissance der Akustik-Gitarre. Dass drei Gitarristen auch anders zusammen spielen können als sich gegenseitig zu duellieren, das wollen Kosho, Ali und Tilmann zeigen. Dass es mitunter auch durchaus Spaß machen kann sich doch manchmal ein kleines Bisschen zu duellieren wollen sie eigentlich auch zeigen. Aber mal ehrlich: Eigentlich mögen und respektieren die drei sich sehr und wollen gar nichts zeigen, sondern die Gelegenheit nutzen einfach gemeinsam zu spielen. Und bei den unterschiedlichen Hintergründen der drei Gitarristen muss man keine Angst vor ungesunder musikalischer Monokutur haben. Dass Kosho überdies noch ein toller Sänger ist trägt dazu natürlich auch noch erheblich bei. Zu erwähnen wäre noch, dass es eine neue CD von Ali und Tilmann geben wird, als Gast wird da übrigens ein gewisser Kosho zu hören sein. Zu den Musikern im Detail:

Kosho

- Gitarrist, Sänger, Songwriter – gründete 1976 im Alter von 14 Jahren seine erste Band. Seitdem arbeitete er mit Künstlern aus verschiedensten Genres zusammen. Er begleitete Musiker wie den „Headhunters“-Perkussionisten Bill Summers, den „Vater des Soul-Jazz“ Les McCann und den polnischen Violinisten Michal Urbaniak und erhielt so wegweisende Impulse. Seit Beginn der 90er Jahre widmete sich Kosho aka Michael Koschorreck intensiv dem Songwriting mit den Möglichkeiten der akustischen Gitarre und entwickelte seinen individuellen Stil von "Mondo Funk Guitar", indem er Einflüsse aus Bossa, Blues, Jazz und Flamenco verschmolz, erstmals zu hören auf dem 1997 erschienenen Album "Snapshot Music Box" (In+Out Records).

Auf Reisen mit seinem Soloprogramm spielte er seitdem zahlreiche Konzerte und Festivals in Deutschland, Holland, Schweden, Schweiz, Österreich, Italien,Spanien, Kroatien und Tschechien. Mit dem Münchner KonzertgitarristenAugustin Wiedemann verbindet ihn seit vielen Jahren ein schräges Crossover-Programm namens "Classic Meets Soul".

Darüber hinaus schreibt Kosho Musik für Theater und Film und ist als Gitarrist, Arrangeur und Songwriter auf rund 140 veröffentlichten CD-, Schallplatten- und Filmproduktionen zu hören.

Als Dozent für Gitarre arbeitet er an der Popakademie Baden-Württemberg und ist seit 2006 u.a. im Coaching-Team des “Popcamp” Meisterkurs für Popmusik.

Als festes Mitglied der "Söhne Mannheims" erhielt er im Jahr 2005 mit dem "ECHO" der deutschen Phonoakademie und dem "COMET" des Musiksenders VIVA die höchsten zu vergebenden Auszeichnungen in der deutschen Popmusiklandschaft.

Ali Neander

ist einer der vielseitigsten Gitarristen der deutschen Gitarrenszene. Viele kennen ihn Gründungsmitglied der Frankfurter Kultband RODGAU MONOTONES, aber die Liste der Musiker mit denen er spielte ist so abwechslungs und facettenreich wie Ali selbst. So ist er ein gefragter Pop-Sideman für GLASHAUS, SABRINA SETLUR, MOSES PELHAM, EDO ZANKI, XAVIER NAIDOO, man findet ihn im Bereich Musik und Comedy/Cabaret/Poetry etwa mit HENNI NACHTSHEIM, dem RILKE PROJEKT, dem NEUEN FRANKFURTER SCHULORCHESTER, aber ebenso auch mit seinem eigenen Projekten u d Bands wie der Formation FIFTY FINGERS, im Duo mit SABINE FISCHMANN oder seinem jüngst erschienenem Album ALI NEANDER, auf dem er mit dem Deutschrock-Urgestein Helmut Hattler und dem legendären Saxophonisten der Band Oregon Paul McCandless spielt. Als Studiogitarrist und Produzent (u.a. KEVIN COYNE,HENNI NACHTSHEIM, u.v.,m,), wirkte er auf über 80 CD Produktionen mit. Jazz, Rock, Fusion, Pop und vieles mehr verbindet Ali zu einem einmaligen Gesamtkunstwerk und das ganze gepaart mit einer erfrischenden Portion Humor.

Tilmann Höhn

ist ein Klangmagier! Was er aus seinen Gitarren und den unzähligen kleinen elektronischen Kästchen, Pedalen und Krempelgezöngeldingeldöngelkram an Sounds hervorzaubert ist fast unglaublich. Bei einem Live Konzert sucht man vergeblich nach den 2 anderen Gitarristen und der Rhythmusgruppe. Das macht alles dieser nette junge Mann aus Wiesbaden. Mittlerweile entpuppt er sich auch ohne Elektronik, nur in Begleitung seiner Akustikgitarre als Geheimwaffe und bringt seine Fans zu begeisterten "Ausziehen, Ausziehen"-Rufen. Doch Tilmann hat noch mehr auf dem Kasten. Er ist als Gitarrist mit seinem Solo- und Duoprogrammen auf den Bühnen der Welt daheim und spielt und spielte u.a. bei der Frankfurt City Bluesband, Hotel Bossa Nova, Voyage de Sud, Vibes, Annette Marquard & Band, Circle Games-The music of Joni Mitchell, BON und den Nightbirds. Er begleitete Grammy-Gewinnerin Alannah Myles, Kabarettist Lars Reichow, spielte im Duo mit Jazzgitarrengrößen wie John Stowell, David Becker, Frank Haunschild, komponiert Filmmusiken ("Abgeschminkt") und hat zahlreiche Fernsehsendungen und Werbespots mit seinem musikalischen Talent bereichert

EURO 13,-
Kulturgut Bechtolsheim, Langgasse 46, 55235 Bechtolsheim
Tickets: www.daskulturgut.de
tickets@daskulturgut.de
 
mr_335
mr_335
Well-known member
Registriert
31 Januar 2006
Beiträge
1.874
Ort
Rheinland Pfalz
Tierisch! Wäre die Veranstaltung nicht so weit weg, würde ich sofort kommen... Sad
Ja, das wird bestimmt geil. Bin gespannt wann sich mal wieder jemand aus diesem Forum zu uns verirrt? Sollte doch eigentlich ein für Guitarslinger sehr attraktives Konzert sein. Na ja, zum Glück lief der VVK sehr gut! An der Abendkasse gibts noch ein paar Plätze!

Ich plane mal wieder einen Gig mit Adam Rafferty im März/April 2013, mit Workshop. Vielleicht würde sich dann die Reise lohnen?
 
 

Oben Unten