Baujahrsbestimmung Vox AC30


A
Anonymous
Guest
Hallo Leute,

habe einen VOX AC 30 vor einer weile für ganz kleines Geld bekommen. Wollte ihn damals sofort zum Röhrentausch bringen wo dann festgestellt wurde, dass er noch einige weiter Mängel hat. Die Mängel sind aber darauf zurück zu führe, dass der Amp 10-15 Jahre nur auf irgendeinem Speicher rum stand. Da mir das damals zu viel Kohle war, habe ich ihn auch gleich wieder eingemottet und dann irgendwie vergessen. Beim Aufräumen bin ich nach Jahren aber wieder über das Ding gestolpert und habe mich nun dazu entschlossen ihn wieder fertig machen zu lassen. Das nur erst mal so am Rande.
Würde aber gene wissen wann der Amp gebaut wurde. Erste Recherchen haben ergeben, dass sich die Baujahrsbestimmung bei VOX aufgrund der vielen Besitzerwechsel doch ein wenig schwieriger gestaltet als gedacht und da ich alles andere als ein VOX Experte bin wollte ich die Frage der Baujahrsbestimmung mal in die Runde werfen.
Ich habe auch ein paar Fotos eingestellt, vielleicht könnt ihr damit ja schon was anfangen. Die Seriennummer ist 2690 ist auf dem Foto nur schwer zu erkennen. Falls noch fragen sein sollten, einfach raus damit.
Danke schon mal im voraus….


Speaker.jpg

Top.jpg

Typenschild.jpg

VOX_oben.jpg

VOX_vorne.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Schau mal bitte hatten rein, ob du eine Röhren oder Diodengleichrichtung hast.
Ich glaube bis 1969 waren es Röhren, ab da Dioden.

Probier mal diesen Link:http://www.guitarworld.de/forum/vox-ac30-bestimmung-des-alters-t16241.html
 
ESPedro
ESPedro
Well-known member
Registriert
24 März 2005
Beiträge
195
Ort
Echternach
Gibone":1kq373jr schrieb:
Würde aber gene wissen wann der Amp gebaut wurde. Erste Recherchen haben ergeben, dass sich die Baujahrsbestimmung bei VOX aufgrund der vielen Besitzerwechsel doch ein wenig schwieriger gestaltet als gedacht und da ich alles andere als ein VOX Experte bin wollte ich die Frage der Baujahrsbestimmung mal in die Runde werfen.

Hallo,
ich bin auch kein Vox- Spezialist aber aufgrund der Bauweise (Silver Bulldogs und einfache, kleine Lüftungsschlitze mit Zinkdruckgussabdeckungen) könnte der zwische 1965 und Mitte 1969 gebaut worden sein.
Ob anhand der Aufkleber auf den Lautsprechern noch was erkennbar ist, kann ich nict sagen. Ich habe einen (Non Top Boost) ahnlicher Bauart, nur sind die Labels auf den Lautspechern Goldfarben mit blauem Aufdruck. und im oberen Halbkreis steht "JENNINGS MUSICAL INDUSTRIES LTD".
Soweit mir bekannt ist, hatten die Lüftungsschlitz vorher Abdeckungen aus dünnem Messingblech und ab Mitte '69 doppelte Lüftungsschlitze. Ab '70 waren dann breite Lüftungsschlitze mit Kunststoffabdeckung und normale Celestions eingebaut.
Ich hoffe, das hift dir erstmal weiter.
Ach ja, Röhrengleichrichter mit ner GZ 34 solle auch drin sein.
Grütze und so
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
das ist alles nicht so einfach wie von meinen Vorschreibern genannt. Mein AC hat (hatte) Röhrengleichrichter, aber ist BJ irgendwas 72 - 74.

Ich hatte beim Dating meines Amps den Eindruck, das Vox gerade das verbaut hat, was da war. Es gab keine kontrollierte Produktion. Vielleicht habe ich aber auch ein unterschiedliches Chassis und Gehäuse? Wer weiß...

Ich würde deinen jetzt auch mal grob auf Ende '60er schätzen, Panel und Spannungswahlschalter wegen. Der Zustand ist sehr gut, zumindest äußerlich.

Diode oder Röhrengleichrichter? Das macht was im Wert, sagt man...

Ciao
Monkey
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
Beiträge
675
hi!

ja, die speaker sehen zumindest aus wie celestion-alnicos und sie scheinen ja auch original zu sein.

wenn es celestions sind, sollte irgendwo auf dem korb ein date-code und eine "t-nummer" zu finden sein.

schau mal nach und poste sie hier, dann kann man anhand der speaker-codes das alter zumindest in etwa eingrenzen.

cheers - 68.
 
A
Anonymous
Guest
Klingt ja alles sehr interessant, bin bisher davon ausgegangen, dass der Amp so aus dem Ende der 70er ist.
Habe das Teil mal aufgeschraubt und das Innenleben fotografiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Trafo nicht Original ist, zudem ist die Gleichrichterröhre nicht mehr eingebaut, denke da waren ganz üble Pfuscher am Werk. Naja, ich meine mich erinnern zu können, dass mir der Amp Doc damals so was gesagt hat. Wenn es wirklich so ein altes Schätzchen ist, dann lasse ich ihn auf jeden Fall wieder in den Originalzustand zurück bauen.
Den Speaker habe ich mir angesehen, aber auf den ersten Blick keine Nummern finden können, werde die aber noch mal ausbauen und mal sehen ob ich nicht doch eine Nummer finde.

VOX_Schaltung.jpg

VOX_Schaltung_links.jpg

Schaltung_rechts.jpg

VOX_Trafo_Typenschild.jpg

VOX-Gleichrichter.jpg

VOX-Trafo_obenjpg.jpg

VOX_Gleichrichter_Nah.jpg

VOX_innen_oben.jpg
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
8
Aufrufe
797
Anonymous
A
A
Antworten
7
Aufrufe
653
Anonymous
A
A
Antworten
19
Aufrufe
1K
Anonymous
A
 

Oben Unten