Bauplan für 1x12" Small-Thiele-Box


B
Banger
Guest
Aus dem Kleinanzeigen-Forum:

doc guitarworld":20l5f65b schrieb:
yrrkon":20l5f65b schrieb:
Falls jemand einen der sehr schönen Speaker ersteht und damit eine Thiele-Small-Box bauen will, habe ich den Bauplan von EV noch irgendwo als PDF rumfliegen!
Schöne Grüße
Ingo

Hi,

das ist was für unsere Bastelecke! :)

Damit das ewige Gesuche nach dem Plan, den EV netterweise herausgegeben hat, entfällt: bitteschön!
 
Y
yrrkon
Well-known member
Registriert
2 Februar 2004
Beiträge
435
Ort
Oberhausen
Ich muss diesen alten Thread nochmal rauskramen...
Nachdem ich ja schon eine Box mit 18mm-Sperrholz gebaut habe und mit dem Klang zufrieden bin, möchte ich nun mit einem weiteren EVM-12L die nächste in Angriff nehmen. ABER...die andere ist doch ganz schön schwer und ich möchte gerne Gewicht sparen. Kennt jemand die Holzdicke bei Mesa Boogie? Ich kann leider keine Angaben dazu finden, habe aber den Eindruck, dass dort mit dünnerem Sperrholz gearbeitet wird (ca.2kg weniger in den technischen Daten als bei meiner Box).
Über ein paar Hinweise und Anregungen bin ich sehr dankbar!
Ingo
 
A
Anonymous
Guest
Hallochen,
meine erste 1x12 Bassreflex-Box ist nun auch fertig aber ich wollte mich an eine zweite, richtige "Thiele" Box mit EV Speaker wagen.
Weil ich im Boxenbau noch ein blutiger Anfänger bin, ist der Bauplan für mich sehr unübersichtlich.
Hat schonmal jemand eine Box nach diesem Plan gebaut und könnte mir vielleicht ein paar Bilder schicken bzw. hochladen?
Was ich ebenfalls nicht verstehe: Bei Item 1-5 wird von 19mm Birkensperrholz geredet, was bedeuten die Angaben bei Bauteil 6-7 ?

Vielen Dank und grüße aus Berlin,
Roman
 
Y
yrrkon
Well-known member
Registriert
2 Februar 2004
Beiträge
435
Ort
Oberhausen
Hallo Roman,
Bilder aus der Bauphase habe ich nicht. Aber die Angaben sind wirklich unsinnig. Du kannst die Maße ganz einfach berechnen, in dem Du die Breite des hinteren Rahmens von dem o.a. Innenmaß abziehst, bzw. die Höhe entsprechend berechnest.
Die Cleats (die 4 senkrechten Platten, die die Portöffnungen bilden) sind (26,7 minus Rahmenbreite)cm lang und (41,3 minus 2mal Holzdicke minus 33)cm breit. Bauteil 7 ist 33cm mal 8,9cm groß.
Ich hoffe, das hilft Dir weiter.
Gruß
Ingo
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Ingo,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich würde jetzt einfach mal eine kleine Übersicht erstellen, welche der Teile in welcher Größe nötig sind. Du hattest mit 18er Stärker gebaut, oder (dann dürften ja die platten um 1 bzw 2 mm zu klein gewesen sein) ?

2 Seiten: 34.3 x 45.1cm
Oben, Unten: 33.0 x 34.3cm
Rückwand: 33.0 x 41.3cm
Front: 33.0 x 33.0cm
Port Cover: 7.8 x 17.8cm (was ist das für ein Bauteil? Für meine Augen aus dem Plan nicht ersichtlich. Soll das die Cleats verschließen, wär doch blödsinn !?)
4 Cleats bei 18er Stärker: 24.9 x 4.7cm (oder 17.9 x 4.7cm?)
Abdeckung der Ceats: 33 x 8.9cm.

Wie man sieht kann ich mir das alles nur schwer vorstellen, obwohl mich meine räumliche Vorstellungskraft noch nie enttäuscht hat.
Vielleicht könntest Du mir ja mal ein paar Bilder der fertigen Box posten, von vorn und von innen wärs am Besten.

Viele Grüße,
Roman
 
Y
yrrkon
Well-known member
Registriert
2 Februar 2004
Beiträge
435
Ort
Oberhausen
Hallo Roman,
das Portcover soll die mittlere Öffnung der Ports abdecken. Mesa Boogie läßt bei der eigenen Box das Cover allerdings weg. Bei meiner ersten habe ich es eingebaut, bei der nächsten werde ich es weg lassen.

Ich füge mal meine komplette Teile-Liste an, da ich von 18mm Holzstärke und eine Breite der Rahmenteile von 5cm ausgegangen bin.

2Stck. 34,3 cm x 33cm (Deckel/Boden)
2Stck. 44,9cm x 34,3cm (Seitenwände)
1Stck. 41,3cm x 33cm (Rückwand)
1Stck. 33cm x33cm (Schallwand)

2Stck. 33cm x 5cm (oberer Querbalken der Rahmen)
2Stck. 29,4cm x 5cm (die beiden senkrechten Stützen für den vorderen Rahmen)
2Stck. 31,2cm x 5cm (unterer/liegender Querbalken der Rahmen)
2Stck. 39,5cm x 5cm (die beiden senkrechten Stützen für den hinteren Rahmen)
2Stck. 16,7cm x 5cm (obere Verbindung der beiden Rahmen)
1Stck 33cm x 8,9cm (liegt quer auf den Cleats (Teil 7?))
4Stck 21,7cm x 6,5cm (Cleats)

Das sollte eigentlich alles sein. Die Maße wurde der Materialstärke angepasst, damit das Volumen relativ unverändert bleibt.
Meine Box habe ich dann wie beim Mesa-Vorbildauf die Seite gelegt, so dass die Ports die rechte Seite der Box bilden.
Fotos von innen habe ich nicht, von vorne sieht sie so aus und von hinten so.

Wenn Du mehr wissen willst, kannst Du mir eine PN mit Deiner Telefonnummer schicken. Vielleicht geht das am Telefon besser als im Forum! ;-)
Gruß
Ingo
 
A
Anonymous
Guest
Hallochen,
wiedereinmal vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Hab ein Bild angehängt und die verschiedenen Bauteile bezeichnet, kannst ja nochmal rüberschauen ob ich alles richtig zugeordnet hab.
Noch 2 Fragen: Den Rahmen am Besten zuerst bauen? Da der Speaker ja "Front-loaded" ist etwas zwischen Metallrahmen und Holz legen?

construction.jpg


Nr.5 2Stck. 33cm x 5cm (oberer Querbalken der Rahmen)
Nr.2 2Stck. 29,4cm x 5cm (die beiden senkrechten Stützen für vorderen Rahmen)
Nr.3 2Stck. 31,2cm x 5cm (unterer/liegender Querbalken der Rahmen)
Nr.4 2Stck. 39,5cm x 5cm (die beiden senkrechten Stützen für den hinteren Rahmen)
Nr.1 2Stck. 16,7cm x 5cm (obere Verbindung der beiden Rahmen)
Nr.6 1Stck 33cm x 8,9cm (liegt quer auf den Cleats (Teil 7?))
Nr.7 4Stck 21,7cm x 6,5cm (Cleats)

Viele Grüße,
Roman
 
Y
yrrkon
Well-known member
Registriert
2 Februar 2004
Beiträge
435
Ort
Oberhausen
Hallo Roman,
Du hast noch die Teile 1 und 5 vertauscht, der Rest stimmt.

Ich hatte mit den Rahmen angefangen, die beiden dann mit den 16,7cm Stücken verbunden. Die Gesamtkonstruktion habe ich dann auf der Bodenplatte mit den Cleats zusammen aufgebaut. Der Rest wurde drumherum gekloppt.
Den Speaker habe ich ohne Einschlag- oder Einschraubgewindehülsen direkt mit Torx-Schrauben im Holz befestigt. Ist nicht super professionell, hält aber auch!
Viel Spass beim Bau!
Ingo
 
A
Anonymous
Guest
Hey,
stimmt du hast Recht, 1 und 5 müssen getauscht werden.
Werd mich gleich nächste Woche ransetzen.
Bei meiner kürzlich fertiggestellten 1x12 Baßreflex habe ich Leim und Holzdübel verwendet...sehr aufwendig (leider hatte auch der Vintage 30 nen Transportschaden,brizzelte total...zurückgeschickt).

Na dann probier ichs mal mit Nägeln und Leim :) .

Viele Grüße,
Roman
 
Y
yrrkon
Well-known member
Registriert
2 Februar 2004
Beiträge
435
Ort
Oberhausen
Wenn Du die Möglichkeit hast, versuch' mal Lamellos (Lamellendübel). Dafür brauchst Du allerdings eine passende Oberfräse, um die Nuten zu schneiden. Gilt aber als "unkaputtbar"! ;-)
Viel Erfolg!
Ingo
 
A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen !
beim ansehen des planes ist mir der gedanke gekommen, ob der rahmen überhaupt notwendig ist - er dient wie es aussieht doch lediglich als "gerüst" und hat keinerlei einfluß auf die stabilität geschweige denn den klang der fertigen box ...? wenn die konstruktion des gehäuses stabil ist ( entweder gezapft oder mit lamellos/dübeln) dann sollte sie einen normalen bühnen-einsatz locker wegstecken. zudem würde es sicher ein paar gramm gewicht sparen - noch mehr, wenn man das gehäuse aus massiver fichte baut und lediglich für die schallwand/port-öffnung ein multiplex verwendet. der konstruktive "overkill" von Mesa scheint mir etwas stark übertrieben - was meinen die kollegen ?
 
 


Oben Unten