Bekomme kein Feedback mehr mit dem neuen Amp...


Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Hallo...

Mein Problem ist, was andere Gitarristen gerne hätten, einen Amp, den ich nicht mehr ins Feedback bekomme. Beim Marshall 6100 hat das immer wunderbar geklappt und die Töne kippten recht schnell ins Feedback... auch bei normaler Lautstärke.
Mit dem RoadKing bekomme ich das nur bei extremster Lautsärke hin und dann klingt's auch nicht wirklich geil.

Was mache ich bloss falsch...???

Die Gitarre ist die selbe und auch der Song wo am Schluss dieses schöne Pfeifen kommen sollte. Bisher dachte ich immer, dass es nur von der Lautstärke abhängt, aber da ist mehr dahinter.

Bin froh für jeden Tip...!!!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Daniel":5cujymgc schrieb:
Hallo...

Mein Problem ist, was andere Gitarristen gerne hätten, einen Amp, den ich nicht mehr ins Feedback bekomme. Beim Marshall 6100 hat das immer wunderbar geklappt und die Töne kippten recht schnell ins Feedback... auch bei normaler Lautstärke.
Mit dem RoadKing bekomme ich das nur bei extremster Lautsärke hin und dann klingt's auch nicht wirklich geil.

Was mache ich bloss falsch...???

Die Gitarre ist die selbe und auch der Song wo am Schluss dieses schöne Pfeifen kommen sollte. Bisher dachte ich immer, dass es nur von der Lautstärke abhängt, aber da ist mehr dahinter.

Bin froh für jeden Tip...!!!

Hallo Daniel,

hast Du dieses "in die Obertöne kippen" mit jeder
Deiner wunderbaren Gitarren erzielt? Ist der Marshall
im 100er oder gar 25er Modus gelaufen (Endstufensättigung)?
Wie sieht das mit dem RK aus?
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Hallo Sven...

Nein, im Proberaum spiele ich beinahe immer die Rosanne.
Der 6100 lief im 100Watt Betrieb und der Mesa mit 50 Watt.

Könnte es sein, dass die Verzerrung zu dicht ist...? Beim Mesa Kanal 4, Vintage, Gain 12 Uhr...!
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Daniel,

hast du schon mal darüber nachgedacht, das Feedback mit einen Wah-Wah-Pedal künstlich zu provozieren, eben da, wo du es gerne hättest?

@doc: unter "in die Obertöne umkippen" habe ich bis jetzt immer das typische Strat-Sustain eingeordnet. Der eigentliche Ton geht relativ schnell in die Knie und es bleiben die Obertöne, die noch eine Weile im Raum stehen. (An einem Overdrive-Kanal klingt das ja nun richtig geil!) Liege ich damit denn voll daneben?

C-ya
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Hi Daniel,
da hilft nur eins. Bau Dir ein Dual-Head-System. Ich habe aus meiner alten Anlage noch nen Headswitcher über. Damit kannst Du zwei Topteile an eine Box schalten. So hast Du dann für das Ende von dem Song den Marshall und für den Rest den Mesa. Ist doch geil!

Nee, im ernst. Ich habe ähnliches beim Engl im vergleich zum 5150 II festgestellt. Beide gehen wohl ins Feedback, allerdings zu unterschiedlichen Zeitpunkten.
Ich denke die Dichte der Verzerrung spielt eine wichtige Rolle, aber nicht die einzige. Ich glaube in der Endstufe findet sich auch noch ein wichtiger Punkt.
Die EL34 des Marshall haben einen Feedbackfreundlicheren Frequenzgang als die 6L6 z.B.
Sowohl der Peavey als auch der ENGL laufen über 6L6 Möhren in der Endstufe. Weshalb auch das nicht der einzige Grund ist bzw. sein kann.
Ein weiterer Faktor kann der Frequenzgang der Speaker sein. Da kann ich aber nicht viel zu sagen.

Ansonsten versuch mal dem Mesa noch ne Schippe Mitten auf den Solokanal zu tun. Vielleicht kommt der dann eher. Ich würde jetzt wahrscheinlich auch noch anfangen mit nem Para-EQ und nem Compressor zu experimentieren. Aber auf den Blues hast Du wahrscheinlich keinen Bock... :)

Edit:
Ich seh gerade, du kannst den RK ja zwischen 6L6 und EL34 umschalten. Bringt das schon was?
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Danke für die Tips, ich werde das nächste Probe mal ausprobieren. Ob's mit dem Wah, oder mit dem EQ klappt, wird sich dann zeigen.

Ah, "in Obertöne umkippen" nennet man das also..!

Nein Jan, ich werde kein 2ter Amp in den Übungsraum stellen... :lol:
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Hi Daniel,

dieses "Problem" kenne ich von meinem Lonestar auch. Aber Du kannst es lösen:
Gain 12 Uhr ist zu wenig, gib ihm auf einem Kanal mehr, dann sollte er clippen. Allerdings benötigt er auch dann noch eine gewisse Lautstärke.

Ich weiß es nicht, hat der RK einen Drive-Potie? Dann diesen auch hochregeln.

Alternativ tausche den Roadking gegen einen Lone Star Special. :mrgreen:
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Hallo Frank...

Nein es wird kein LoneStar werden...!!! Sorry, da muss ich Dich endtäuschen... :cry: :lol: :-D

Gain bei 12Uhr... Du da ist schon mächtig was am Zerren. Kann mir nicht vorstellen, dass es mit mehr Gain klappen sollte, aber ich werde das natürlich auch ausprobieren.
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Genau, noch eine Lösung für schnelles Feedback:
Englische Einstellung - Alle Regler bis rechtsanschlag.
 
EZE
EZE
Well-known member
Registriert
11 Oktober 2005
Beiträge
276
Moin Daniel,

möchte ich einen schönen singenden Ton den man kontrolliert ins Feedback bringen kann, versuch ich es folgendermaßen.

Gaineinstellung immer 1 bis 1,5 Punkte über Master. Ich starte immer bei dreiviertel des max Gain. Passt meistens. Ist das schon zu laut ( unkontolliertes Pfeifen ), oder zuviel Verzerrung entsprechend anpassen. Beim Tonregler die Mitten ca. ein drittel offen. Dann vor die Box. G-Seite anschlagen und horchen.
Bewegt sich nichts langsam die Mitten hochdrehen. Dann sollte was kommen. So taste ich mich da ran. Klappt eigentlich immer.

Ein Efx brauchst Du dafür nicht.

Greeze
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Ja genau... wie nah an die Box geht Ihr...???
Beim Marshall reichte 30cm, beim Mesa könnt ich in die Box kriechen, es passiert nix...! Geht es auch in grösserer Entfernung... bei nicht extremer Lautstärke...?
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Daniel":16utjhrm schrieb:
Ja genau... wie nah an die Box geht Ihr...???
Beim Marshall reichte 30cm, beim Mesa könnt ich in die Box kriechen, es passiert nix...! Geht es auch in grösserer Entfernung... bei nicht extremer Lautstärke...?

Gestern Abend noch ausprobiert:

Etwa 2m vom Koch Multitone Combo entfernt, Lead-Kanal, Gain 7/8, Pre Master
1/2, ohne Boost - meine CBS-Sunburst Strat, einen x-beliebigen Tone
gespielt, sanftes Übergehen in den Oberton, wohliges Feedback, so lange
man möchte ... fast wie mit dem Sustainer von Fernandes.

Achja ... aber ich wollte mit dem Thema Koch ja eigentlich nicht
wieder anfangen. Ist eigentlich auch nicht soo wichtig, die Dinger
klingen nur einfach sehr gut. So! :lol:

Mit dem RK muß das auch drin sein. Die Idee mit dem Compressor ist
ein gute: MXR Dynacomp. Das muß klappen! oder hast Du nicht ein
TC-Electronics Multi?
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
Hallo...

Ich habe es heute Abend mal ausprobiert und 2 Sachen brachten gute Ergebnisse... erstens etwas mehr Gain und zweitens etwas mehr Mitten. Jetzt klappt's recht gut. Je mehr Mitten je schneller geht es bis der Ton umkippt. Marshall hat ja einen recht mittigen Sound und deshalb hat es wohl besonders gut funktioniert.

Besten Dank für die Tips und Ratschläge...!!!

Ach ja noch, @ Frank... ich bleibe ganz sicher beim Road King... ;-)
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Daniel":11oo2l9z schrieb:
Ach ja noch, @ Frank... ich bleibe ganz sicher beim Road King... ;-)

Hi Daniel,

ach wie schade, ich hätte sogar einen Abnehmer für Deinen gebrauchten RK gekannt. :lol:
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
frank":1veihumz schrieb:
ach wie schade, ich hätte sogar einen Abnehmer für Deinen gebrauchten RK gekannt. :lol:

Ja, von denen kenne ich auch einige. ;-) Leider meinen die Meisten, dass sie sowas gebrauchtes für 2000 Euro bekommen... :|
 
 

Oben Unten