Bigsby - Parts ?


HanZZ
HanZZ
Well-known member
Registriert
13 Februar 2004
Beiträge
503
Ort
53111 Bonn
Hallo zusammen,

ich bin ja seit ein paar Tagen zufriedener Besitzer einer Gibson ES-295.
Das einzige was mich and der Gitarre stört, ist die Tatsache, dass der Arm des verbauten Bigsby starr ist und sich nicht, wie ich es sonst von den Dingern kenne, wegklappen lässt.

BhGYy9wBWkKGrHqMOKjUErzJ-Lh7BLHrcqL.jpg


Nun hab ich schon mal bim Rockinger geschaut, ob's die Klapp-Schwengel da einzeln gibt, but no avail.

Hat da jemand einen Tipp für mich oder gar noch so'n teil rumliegen?
 
HanZZ
HanZZ
Well-known member
Registriert
13 Februar 2004
Beiträge
503
Ort
53111 Bonn
Danke für Eure Tipps, ich hab den ersten angemailt, der hat im aktuellen Angebot keinen Klapp-Hebel.

Der 2. will nur für den Klapphebel 41$ + 15$ shipping.

Zu den Preisen kann ich ja eigentlich auch irgendein -nicht so gesuchtes- Bigsby komplett nehmen (zb ein B5) und nur den Hebel umbauen. Mal sehen.
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
HanZZ":1aqi6imi schrieb:
Nun hab ich schon mal bim Rockinger geschaut, ob's die Klapp-Schwengel da einzeln gibt, but no avail.

Hat da jemand einen Tipp für mich oder gar noch so'n teil rumliegen?

Es ist noch gar nicht sooooo lange her, als ich genau selbigen Hebel einzeln beim Rockinger gekauft hatte.
Hier ist er verbaut.
 
HanZZ
HanZZ
Well-known member
Registriert
13 Februar 2004
Beiträge
503
Ort
53111 Bonn
Stimmt, nur den zu klappenden Teil gibt's da.

Hmhh,... wie formuliere ich's?
Das allein bringt mir aber nichts, was ich brauche ist der gesamte Arm. Also beginnend von der Achse,
auf die die Saiten gezogen werden, über das Gelenk bis ganz nach vorn.

Ich kannte die Bigsbys ohne Gelenk bisher gar nicht.
Unter dem Aspekt, dass die Klampfe Bj 96 ist, könnte es sein, dass der Vorbesitzer da ein älteres Bigsby drangeschraubt hat?
Die Schraubenlöcher im Zargen sprechen dafür, dass das Teil schon ein paar mal 'rauf und 'runter geschraubt wurde.

Auf diesem Foto kann man das mit dem fehlenden Gelenk vielleicht besser erkennen:

BhGYfvQmkKGrHqEOKj0Er0GnBBLHrb6ehow.jpg


Cheers
HanZZ
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
Beiträge
675
hallo hanzz!

ich hab´eine idee...

das teil an sich (also der hebel) ist ja hübsch.
vielleicht kannst du das letzte ende einfach absägen und ein bißchen beischleifen/polieren.

dann müsste der sich doch drehen lassen - oder?


cheers - 68.
 
HanZZ
HanZZ
Well-known member
Registriert
13 Februar 2004
Beiträge
503
Ort
53111 Bonn
Roswell: Das IST ein B6.

Ich habe nochmal ein bisschen gegooglet. Alle Re-Issue 295er, die ich im Netz gefunden habe, haben den klappbaren Bigsby-Arm verbaut. Auch auf den Pics, die ich von '50Jahre ES-295 gesehen habe, ist entweder gar kein Bigsby oder eins mit Klapparm verbaut.

D.h., einer der Vorbesitzer hat das original verbaute B6 gegen dieses ausgetauscht. Und das, obwohl dieses "unbequemer" ist, weil's halt im Wege steht. Warum sollte das jemand tun? Kann ja nur sein, weil man ein richtig altes Teil 'rumliegen hat, das latürnich vintage ist und deshalb besser klingt. :)

BTW: Ich habe die 295er gestern abend das erste Mal auf der Probe gespielt und sie klingt wirklich super!

Ich habe die Leute von Bigsby mal angemailt, ob und wie man ggf. erkennen kann, wie alt das Teil ist.

68: Solange ich noch nicht weiss, was für'n Teil da verbaut ist, werde ich einen Teufel tun, daran herumzusägen :)

Cheers
HanZZ


68:
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

wusste ich doch, dass ich das verbaute Teil schon mal gesehen habe. Schau mal hier: 1955 Gretsch Katalog (Seite 2) Chet Atkins PX6121 und PX6120. Vielleicht hilft das bei der Altersbestimmung etwas weiter. Könnte auch gut sein, dass es von einer alten Gibson aus dieser Zeit stammt und einfach später an deiner verbaut wurde. Hmm??? Gute Frage??? Steck da auch nicht in der "Vintage" Materie.

Greets!
 
HanZZ
HanZZ
Well-known member
Registriert
13 Februar 2004
Beiträge
503
Ort
53111 Bonn
HanZZ":y7ct02ps schrieb:
Ich habe die Leute von Bigsby mal angemailt, ob und wie man ggf. erkennen kann, wie alt das Teil ist.

... und kaum war die Sonne in Savannah, Georgia richtig aufgegangen, kam die Antwort:

Adam von Bigsby Guitars":y7ct02ps schrieb:
Hello HanZZ,

Thanks for your note; sounds like you have a great guitar.
Unfortunately, there isn't a definitive way to date B6s. All models from our Original line, which includes the B6, are still made from the original match plates that Paul Bigsby used. Generally, the guitar is the best indicator of the age of the Bigsby, but certainly is not always 100% accurate. As of the stationary arm your B6 has; it was used on very early models, but is still a current option. I'm sorry that I wasn't able to provide a more definitive answer; please let me know if you have any other questions.

Regards,

Adam

Daß der fixed Arm immernoch eine Option ist, matcht nicht wirklich mit meiner Wahrnehmung..., aber na ja.

HanZZ":y7ct02ps schrieb:
Hi Adam,

I suspected something like that but I thought I'd give it a shot. Thanks for your quick reply anyway. The guitar is a '96 Re-issue model and all of those that I saw personally and on the web were equipped with a fold-away-arm-B6. Other than on the 1955 Gretsch 6120 and 6121 Chet Atkins Models (which I found on the web in an old Gretsch catalogue of '55) I never came across one of those.

Anyway, thank you again for your reply and best regards from the Rhine in snowy Germany to the Savannah river.

Cheers

Hans
 
A
Anonymous
Guest
Ich mag die starren Hebel viel lieber


Ist anscheinend geschmackssache...

Ansonsten schöne Gitarre!
 
 

Oben Unten