Boss GT-Pro zur Kanalumschaltung nutzen?


kiroy
kiroy
Well-known member
Registriert
28 Dezember 2008
Beiträge
924
Lösungen
1
Ort
Reutlingen
Hallo zusammen,

ich möchte gerne meinen Amp mit den beiden "AmpCtrl"-Buchsen des Boss GT-Pro umschalten. Eigentlich dürfte das kein Problem sein, wenn man der Bedienungsanleitung glaubt.

Aaaber:
Die Kanalumschaltung meines Amps (Fender Supersonic) erfolgt durch einen Dreifach-Fuß-Schalter, der nur mit einem einfachen Klinkenkabel mit dem Amp verbunden ist. Die Umschaltung funktioniert (vermutlich) über unterschiedliche Spannung oder so.

ich habe den Fußschalter aufgeschraubt und festgestellt, dass lediglich einfache Schalter verbaut sind. Also müsste man doch einfach die Schalter wegmachen und an die Kontakte ein Klinkenkabel anlöten, diese Klinkenkabel ins GT-Pro stecken und dann die Kanalumschaltung von GT-Pro machen lassen können.

Leider funktioniert das nicht so einfach. Mit einem Nobels MS-4 tut's ohne Probleme. Mit dem GT-Pro aber nicht. Man kann nur zwischen den beiden Kanälen schalten, die anderen Funktionen (z.B. Voice im Clean-Kanal) geht nicht. Jetzt habe ich mal die Schaltbuchse am GT-Pro durchgemessen und siehe da, wenn die Schaltbuchse auf "on" steht (also Schalter geschlossen) ist der Widerstand nicht etwa 0 Ohm, sondern immer noch 40 Ohm!

Hat jeman schon mal versucht, seinen Amp mit dem GT-Pro zu schalten und hat das funktioniert?

Könnte jemand von den GT-Pro-Usern bitte mal den Widerstand an der Schaltbuchse messen, wenn der Schalter geschlossen ist (also AMPCTRL-LED aus!). Also nur mal kurz ein Klinkenkabel in eine Amp-Ctrl.-Buchse und mal den Widerstand zwischen Tip und Schaft messen.

Das wäre sehr nett.

Das Problem wäre ja eigentlich einfach gelöst, wenn ich den Amp mit Programmwechsel umschalten wollte. Dann könnte ich einfach das Nobels MS-4 nehmen. So hatte ich es auch ursprünglich vor. Jetzt bin ich aber auf die Idee gekommen, dass es ja viel eleganter ist, wenn man die Kanalumschaltung mit CC-Befehlen steuern würde. Das geht eben nur(?) mit dem GT-Pro, das Nobels MS-4 kann leider nur Programmchanges.

Hat jemand noch eine Idee? Kennt jemand ein Gerät, das mit CC-Befehlen ein oder zwei Relais schaltet?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Grüße
kiroy
 
Raptor
Raptor
Well-known member
Registriert
15 Mai 2006
Beiträge
764
Lösungen
1
Ort
Heinsberg
Hmm ich selber spiele zwar keinen Amp, da ich als Covermusiker das GT-Pro direkt ins Pult spiele, aber soweit ich weiß konnte man doch die Switch Buchsen auch unterschiedlich konfigurieren? Gab es da keine Möglichkeit die gewünschte Schalt-Art zu wählen? Kanns jetzt gerade nicht testen weil mein Rack im Proberaum steht, aber ich kann es ansonsten gern mal durchmessen die Tage...
 
kiroy
kiroy
Well-known member
Registriert
28 Dezember 2008
Beiträge
924
Lösungen
1
Ort
Reutlingen
Raptor":2cnups01 schrieb:
...soweit ich weiß konnte man doch die Switch Buchsen auch unterschiedlich konfigurieren? Gab es da keine Möglichkeit die gewünschte Schalt-Art zu wählen? ...
Juhu Raptor,
auf Deine Antwort habe ich gehofft. :)

Die Kontakte kann man offenbar nicht kofigurieren, wenigstens habe ich nichts dergl. gefunden. Ist auch nicht so entscheidend, denn sie wären ja eigentlich so genau richtig. Nur leider hapert's wahrscheinlich daran, dass da eben nicht 0 Ohm sind, wenn der Schalter geschlossen ist. Damit stimmt offensichtlich die Spannung nicht, die der Amp braucht, um den Umschalt-Impuls richtig zu verstehen.

Wäre nett, wenn Du mal nachmessen könntest, wieviel Ohm bei Dir noch vorhanden sind, wenn der Schalter geschlossen ist (LED=aus). Dann weiß ich wenigstens, ob es normal ist oder ob mein GT-Pro 'ne Macke hat.

Vielen Dank schon mal im Voraus.
Gruß
kiroy



PS:
kiroy":2cnups01 schrieb:
Kennt jemand ein Gerät, das mit CC-Befehlen ein oder zwei Relais schaltet?
Ha! Gerade habe ich etwas entdeckt:
http://www.midisolutions.com/prodrel.htm

Nicht gerade billig (ich bräuchte zwei davon) aber immerhin...
 
kiroy
kiroy
Well-known member
Registriert
28 Dezember 2008
Beiträge
924
Lösungen
1
Ort
Reutlingen
So, mittlerweile habe ich eine Antwort vom Roland/Boss-Support:

"... die Amp - Control Buchsen sind mit einem Photo Relais bestückt. Ihre Messung kann bestätigt werden. Es sind ca. 35 Ohm zu messen. Für viele Verstärker reicht dieser Wert aus um zwischen High und Low zu unterscheiden. Es handelt sich also, wie von Ihnen richtig vermutet, nicht um ein herkömmliches Relais mit einfachen Schaltkontakten..."

Tja, dann war's das wohl! :cry:

Manchmal denken die Entwickler von neuen guten Ideen einfach nicht ganz zu ende. :?
 
Raptor
Raptor
Well-known member
Registriert
15 Mai 2006
Beiträge
764
Lösungen
1
Ort
Heinsberg
Hmmm, ich denke es sollte aber kein großes Problem werden sich da einen "Übersetzer" zwischen zu basteln. Also ein zusätzliches Relais quasi.
 
kiroy
kiroy
Well-known member
Registriert
28 Dezember 2008
Beiträge
924
Lösungen
1
Ort
Reutlingen
Raptor":tm2ix2kb schrieb:
Hmmm, ich denke es sollte aber kein großes Problem werden sich da einen "Übersetzer" zwischen zu basteln. Also ein zusätzliches Relais quasi.
Ja, das wär's! *seuf* Bin ich leider zu doof dazu. :cry: ;-)
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten