BOSS und FENDER Teamwork


A
Anonymous
Guest
Hy

Mein Gott - warum nicht - finden sich sicher genug die diese Dinger kaufen !
Antesten kann man sie ja und dann soll jeder selber entscheiden ;-)

Find ich gut :!:

lg,RockMe
 
B
Banger
Guest
Naja, ob "Teamwork" der richtige Begriff ist? Boss setzt in den Tretern ja das COSM-Modeling ein - ich wage es abzuschätzen, dass dort einfach nur die entsprechenden Models aus dem GT-8 in ein Pedal gepackt wurden und Fender seinen Segen zur offenen Namensgebung gegeben hat.
 
A
Anonymous
Guest
Farbwahl freilich ziemlich geschickt.

000008206.jpg
 
simoncoil
simoncoil
Well-known member
Registriert
17 Oktober 2005
Beiträge
292
Ort
Berlin
Den Deluxe Reverb würde ich glatt mal testen. Gerade für Surf hat das Teil ja alles, was man braucht. Wenn es denn ordentlich kingt...

Bloß Gegentreten fürs Scheppern geht wohl nicht...

Naja, morgen werde ich über einen echten Deluxe Reverb aus den Sechzigern spielen können, leider nur geliehen... :(
 
A
Anonymous
Guest
Capt'n Grau":1aingmuk schrieb:
Farbwahl freilich ziemlich geschickt.

000008206.jpg

Moinsen,

nicht nur farblich
sogar die Oberflächenstruktur mit nem speziellen Lack kunstlederartig nachempfunden.


(Gerüchten nach laufen die Dinger allerdings nur mit Netzteil..weil im ehemaligen Batteriefach zwei 12" Speaker allen Platz wegnehmen.)

greez
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Netter Marketingschachzug. Ich würde mich sehr wundern, wenn die Dinger gut klängen.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

Hat jemand hier Erfahrungen mit einem der beiden Amp-Simulationspedalen von BOSS, dem FDR-1 (Fender '65 Deluxe Reverb) oder/und dem FBM-1 ('59 Bluesman) gemacht?!

Grüße
Ulysses
 
A
Anonymous
Guest
Jain, der Roland Microtube hat eben genau diese Blackfacesimulation. Ich find sie klasse. Abgesehen davon macht man natürlich keinen Blackface aus Amp XY + Treter, auch keinen Bassman...
 
HaWe
HaWe
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2006
Beiträge
1.088
Ort
Hadamar
7-ender":3se5ztcq schrieb:
Jain, der Roland Microtube hat eben genau diese Blackfacesimulation. Ich find sie klasse. Abgesehen davon macht man natürlich keinen Blackface aus Amp XY + Treter, auch keinen Bassman...

Ach .... ich dachte mit den Teilen geht man direkt ins Mischpult.
Vor einem anderen Amp macht das, denke ich auch, keinen Sinn.
Es sei denn, man kann mit einem zwischengeschaltete EQ noch etwas biegen.
Und auch dann wird es nichts vernünftiges.
 
A
Anonymous
Guest
HaWe":388lit3u schrieb:
Ach .... ich dachte mit den Teilen geht man direkt ins Mischpult.

Oder wie das Zitat aus der Roland Produktbeschreibung:

"...The FDR-1 also functions perfectly as a “pre-gain pedal” placed before an already overdriven amp to add the tone character of the Deluxe Reverb..."
 
HaWe
HaWe
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2006
Beiträge
1.088
Ort
Hadamar
Ahja ..... Aber wie Du ja selbst geschrieben hast - und dieser Meinung bin ich ja auch - macht das aus dem nachgeschlteten Amp halt keinen Blackface und auch keinen Bassmann.

Ist halt wie immer.....SELBST TESTEN ist angesagt.
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.257
Lösungen
2
Hallo!

Jetzt habe ich es immer noch nicht richtig verstanden. Hat das Ding denn nun eine Boxensimulation oder MUSS es vor einen Amp?

Herr Thomann, Herr Boss und Herr Roland haben auf Mails dazu nichts geantwortet.

Ich brauche eh nur einen Cleansound, beim POD habe ich die Blackface-Simulation sehr gemocht. Von daher wäre das Teil für mich interessant, vielleicht ist es besser als das Sansamp GT-2, das zurzeit diesen Job nicht schlecht (aber auch nicht gut) macht.

Falls ich mit dem Pedal in einen anderen Amp muss, wäre es für mich sinnlos. Andernfalls würde ich das mal testen.

Gruß

erniecaster
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
erniecaster":3neebtn9 schrieb:
Andernfalls würde ich das mal testen.



erniecaster


teste es doch gleich! der herr thomann, den du ja schon kennst bietet da doch diesen unbeschreiblich netten service an :lol:

erzählen kann man hier viel, letzlich alles subjektive meinungen und da haste 30 tage zeit, das ganze mit deinem geraffel zu testen?!

cheers

alex
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.257
Lösungen
2
Hallo alex,

ich bin ja quasi Stammkunde bei Herrn Thomann und vom Service sehr angetan. Aber ich möchte nichts bestellen, was schon "von der Papierform" her nicht passt - das fände ich unfair gegenüber Herrn Thomann.

Gefallen ist dann die zweite Frage.

Gruß

erniecaster
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.818
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
ach, ich glaube der lebt da ganz gut mit! ich find das noch allemal besser als schön hier in den fachhandel rennen, sich da stundenlang bedienen lassen und es dann bei thomann oder musicstore zu bestellen! das ist mal richtig asozial... und davon gibts mehr als genug! das rede ich auch immer meinen bandkollegen ein. wenn da ausgiebig getestet wurde und man will das jeweilige teil haben, dann wirds auch da gekauft und auch wenn es dann mal paar euro teurer ist...

gruss

alex

...sorry, das war ot....
 
A
Anonymous
Guest
Also ich hab beide Pedale getestet und finde, dass das Geld was man unbedingt sparen sollte!
Es sind einfach 160 Euro, die man nach dem Kauf für den richtigen Röhrenamp weniger hat und klingen tun die Dinger, auch nicht besser als ein Fender Frontman 25R (der übrigens nicht schlecht klingt!).

Wie ich finde, sind diese Pedale nur ein weiterer Beweise für Bossis (größtenteils) mangelhafte COSM - Technologie!

MfG Frusciante

EDIT:
Übrigens ist der deutsche Außenhändler von Roland nicht soooooo wahnsinnig stolz auf die Dinger, weil Fender da wohl doch kräftig die Finger drin hatte... ;-)
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.257
Lösungen
2
Hallo!

Nach der Lektüre der aktuelle Gitarre&Bass sind diese Dinger reine Vorschaltgeräte vor einen Gitarrenamp. Was für eine Verschwendung - warum keine zweite Ausgangsbuchse mit Boxensimulation?

Gibt es außer dem GT-2 von Sansamp (und dem Behringerclon) wirklich gar keinen Simulaten in richtig kleinem Bodentreterformat? Ich will doch nur mit meiner Archtop einen saftigen Cleansound hinbekommen, ohne deswegen einen Amp in der Gegend rumwuchten zu müssen!

Gruß

erniecaser
 
A
Anonymous
Guest
hi erniecaster

der blackface - preamp von thomas (reussenzehn) - fuer die von dir gewuenschten cleansounds koennte der passen

vlg

jamesie
 
A
Anonymous
Guest
Zumindest mein Blackface will nicht so richtig saftig zerren. Ein schöner bis schön angedickter Cleansound - ja, aber Zerre... :shrug: :kratz:

Aber vielleicht reicht es ja schon...

Gruß
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.257
Lösungen
2
Hallo!

Hat der Blackface denn wirklich eine Speakersimulation? Hat das auch schon mal wer probiert?

Meine Erfahrungen mit Reußenzehn sind sehr durchwachsen - mit dem Mann möchte ich an sich nichts mehr zu tun haben.

Gruß

erniecaster
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
erniecaster":3i5zf67v schrieb:
Gibt es außer dem GT-2 von Sansamp (und dem Behringerclon) wirklich gar keinen Simulaten in richtig kleinem Bodentreterformat? Ich will doch nur mit meiner Archtop einen saftigen Cleansound hinbekommen, ohne deswegen einen Amp in der Gegend rumwuchten zu müssen!

Ein 2nd Hd Yamaha DG Stomp wäre da evtl. das Richtige, ein Modeller in größerem Bodentreterformat mit gutem Grundsound. Da sollte sich ein passender Sound finden lassen. Geht in der Bucht idR für um die 150 Euro weg.
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
1
Aufrufe
1K
Sharry
Sharry
auge
Antworten
5
Aufrufe
424
Banger
B
A
Antworten
7
Aufrufe
530
Anonymous
A
V
Antworten
3
Aufrufe
451
volatil
V
 

Oben Unten