Box 1*12'' für Koch Studiotone Top - Tipps?


A
Anonymous
Guest
Hallo

Ich bekomme in kürze mein Koch Studiotone Top und suche nun nach einer
1*12 Box. Hab beim großen T einiges gefunden aber mit so vielen verschiedenen LS Bestückungen. (Orange,Framus,Vox,usw.) Preisrahmen bis €300.-

Welchen Boxenhersteller würdet ihr empfehlen bzw. welchen Speaker - spiele Bluesrock mit Strat u. Paula?

danke für eure Hilfe

lg,NOMORE
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Hi,
in welche Richtung solls denn gehen ?
Ne offene Box mit AlNiCo klingt halt komplett anders wie ne ThieleSmall mit EV12L !
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Vintage 30 - ok !

Quasi der Seymour Duncan JB unter den Speakern.

Ich finde bei den Kochs ja klasse, da wäre mir der V30 eher nicht eingefallen ...

Bei Koch würde ich eher was offenes nehmen, damit der Ton überall im Raum schön steht, und in Sachen Speaker ginge da meine Tendenz eher entweder in die Greenback oder G12H Heritage Richtung, andererseits könnte ich mir auch gut was AlNiCo-mäßiges vorstellen.

Unser PHYSIOBLUES hat den Twintone II und hat da etwas mit Speakern experimentiert, evtl. meldet er sich ja zu Wort ...
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Was ist denn mit der Koch-Box selber?

In meinen Studiotone Combo funzt das alles prima ....

Gruß
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.655
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Ich habe am Twintone Topteil 2 x 1x12" Marshalls verwendet. Haben eine leichte Bassbetonung waren aber ansonsten recht brauchbar.
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.712
Lösungen
3
ich hab an meinen Kochstudiotone - combo einmal eine 2 x 12 Marshall mit Celestions angehängt und das klang eigentlich fein. Es hat den Sound etwas "entwärmt" und im mehr Durchsetzungsfähigkeit durch mehr "Kratz" gegeben....

wenn man das so will!

Wenn man die "Weichheit" behalten möchte, dann V30 Speaker!
 
A
Anonymous
Guest
Gitarrenschlumpf":3faqdc8v schrieb:
Dann nimm ne Hughes & Kettner GL-112, wenn du sie irgendwo gebraucht kriegen kannst.

Di Box ist gut, aber ob er was beflocktes haben möchte für sein Koch-Top bezweifle ich. Der dort verbaute Speaker (Rockdriver Vintage V12) klingt für Blues & Bluesrock sehr gut. V30 passt, Eminence Legend passt auch. Greenbacks würde ich eher nicht empfehlen.

Ob offen, oder geschlossen ist immer Geschmacksache - ich selbst würde ne geschlossene bei 1x12" bevorzugen. Ich würde mir auch überlegen dem Koch ne 2x12er zu spendieren. Da gibts doch heute so geile leichte Boxen und man hat dadurch weit aus mehr Reserve und Headroom - vor allem mit clean, bis crunch gespielter Strat. Würde ich mir echt mal überlegen!
 
A
Anonymous
Guest
Magman":3bcg2784 schrieb:
Gitarrenschlumpf":3bcg2784 schrieb:
Dann nimm ne Hughes & Kettner GL-112, wenn du sie irgendwo gebraucht kriegen kannst.

Di Box ist gut, aber ob er was beflocktes haben möchte für sein Koch-Top bezweifle ich. Der dort verbaute Speaker (Rockdriver Vintage V12) klingt für Blues & Bluesrock sehr gut. V30 passt, Eminence Legend passt auch. Greenbacks würde ich eher nicht empfehlen.

In einer GL-112 sind serienmäßig Celestion Vintage 30 drin. Ich hatte 4 davon und das war bei jeder Box der Fall. .. Komisch würde es trotzdem aussehen. Ich würde mir die GL-112 mit nem Vintage 30 in nem anderen Design einfach selber bauen.
 
A
Anonymous
Guest
Gitarrenschlumpf":27kiody3 schrieb:
In einer GL-112 sind serienmäßig Celestion Vintage 30 drin.

Sorry hast recht, ich meinte ne AC 112. Die hatte nen Celestion Rockdriver drin. Es gab ja auch mal ne Pro Serie 112. Blugi z.B. spielt die schon lange bei seinen Livegigs. Sieht komisch aus, klingt aber auch sehr geil.

4v7q-21.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Magman":30ttbeuh schrieb:
Adrenochrome":30ttbeuh schrieb:
Wie wäre es denn mit einer Tube Town 1x12" Rex mit Flexback und V30?
Die Boxen von Tube Town sind 1a verarbeitet, die Speaker günstig und mit
dem Flex Back kann man die Abstrahlcharakteristik prima an die örtlichen
Gegebenheiten anpassen.

Sehr gute Idee und auch preislich in NOMORE's Rahmen.

Schöne Idee - welche Arbeiten müßte ich da selber erledigen ? Kann ich das als Nichtelektroniker ? :shrug:


lg,NOMORE
 
A
Anonymous
Guest
Gar keine. Der Speaker wird direkt bei Tube Town montiert.
Aber mal ehrlich. Für zwei Drähte braucht's keinen Elektroniker ;)
 
A
Anonymous
Guest
So Leute - ich brächte jetzt nochmals eure Hilfe.

Ich kann mich absolut nicht entscheiden ob nun 1*12 od. doch 2*12 :?:

Ich versuche vor- und nachteile abzuwägen aber ich komm auf keinen grünen Zweig. Ich spiel in einer Bluesrockband und ich brauch die Box hauptsächlich für Proberaum und kl. Clubgigs.

Was würde eure Entscheidung beeinflussen ?

thx4help

lg,NOMORE
 
A
Anonymous
Guest
NOMORE":1qs7hmz9 schrieb:
So Leute - ich brächte jetzt nochmals eure Hilfe.

Ich kann mich absolut nicht entscheiden ob nun 1*12 od. doch 2*12 :?:

Ich versuche vor- und nachteile abzuwägen aber ich komm auf keinen grünen Zweig. Ich spiel in einer Bluesrockband und ich brauch die Box hauptsächlich für Proberaum und kl. Clubgigs.

Was würde eure Entscheidung beeinflussen ?

thx4help

Moinsen,
da wir uns ja etwa im gleichen musikalischen Stil aufhalten, würde ich dir auf jeden Fall zu einer 2x12" Box raten. Ich hatte es bereits gepostet - wesentlich mehr Headroom und mehr Dynamik, vor allem im Clean- und Crunchbereich. Das hat auch nicht nur mit Lautstärke zu tun. Es gibt sehr leichte 2x12er, die noch keine 20 Kilo wiegen.
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
NOMORE":27fbbzd8 schrieb:
So Leute - ich brächte jetzt nochmals eure Hilfe.

Ich kann mich absolut nicht entscheiden ob nun 1*12 od. doch 2*12 :?:

Ich hatte Ewigkeiten eine 71er 4X12 auf die ich nichts kommen ließ.

Seit einem Jahr spiele ich eine PCL Vintage 1X12 Neo mit übergroßem Gehäuse. [youtube]http://de.youtube.com/watch?v=Dv8VQvPM93s&feature=channel_page[/youtube]

Ich finde sie sensationell! Sie ist unglaublich gut im Raum zu hören, ist enorm ausgewogen, rund, bündelt nicht und wiegt 9 KG. Sie hat keine "Nase" und keinen "Karton" - was ich bei einem einzelnen Vin30 immer erwarten würde.
Ich fand sie bei der letzten GW Session in der Ortbarkeit allen anderen Systemen überlegen - und da ist ja immer ein Frequenzgewusel.... :roll:
 
A
Anonymous
Guest
W°°":2od4vy5y schrieb:
Seit einem Jahr spiele ich eine PCL Vintage 1X12 Neo mit übergroßem Gehäuse.

Ich finde sie sensationell! Sie ist unglaublich gut im Raum zu hören, ist enorm ausgewogen, rund, bündelt nicht und wiegt 9 KG. Sie hat keine "Nase" und keinen "Karton" - was ich bei einem einzelnen Vin30 immer erwarten würde.

Jepp, die klingen richtig gut. Selbst mit zwei 12" wiegen diese Boxen nur knappe 15 Kilo. Hier gibts was zu lesen dazu: http://www.pcl-vintageamp.de/produkte.p ... &la=de&r=0
 
 

Oben Unten