Brauche Hilfe und Information zu meiner Strat


A
Anonymous
Guest
Moin moin zusammen,

da ich wegen einer musikalischen Umorientierung einiges an neuem Zeug kaufen muss habe ich mich entschlossen mich von meiner Strat zu trennen. Das Problem: Geld regiert die Welt und ohne Moos nix los.

Ich habe vor einem Jahr bei einem befraundeten Privatsammler diese Gitarre erstanden. Eine Original Fender Strat, er bezeichnete sie als "The Strat" in metallic rot, 24 Bündig, Kohler Meschaniken in schwarz, Fender Bridge, Made in USA. Über die Seriennummer E941245 konnte ich schon rausbekommen das dieses Schätzchen im Zeitraum von 1988-1990 in einer relativ klein ausgelegten Serie gebaut wurde. Die Bestückung von zwei Singlecoils und einem Humbucker ist auch offensichtlich nur ich möchte das Teilchen ungern aufschrauben. Ich finde nicht raus welche Bestückung es genau ist. Ich brauche zumindest eine große Schätzung für wieviel ich sie von mir geben kann. Die 18 Jahre hat sie bis auf kleine Blessuren gut überstanden. Müsste mal neu eingestellt werden. Ein kleiner Lackierungsfehler auf der Front macht aus ihr ein kleines Unikat.lach. Die Lackierung scheint in mehreren Farben zu glänzen. Die Hölzer aus denen sie gemacht wurde sind mir auch nicht bekannt. Ich bitte um eure Unterstützung. Falls mir jemand weiterhelfen kann oder vielleicht sogar Interesse hat meldet euch bitte hier, per mail oder per ICQ. Zudem habe ich noch einen George Dennis The Blue 60W Head mit FS-5 Fußschalter der auch raus muss. Neu kostet das Teil noch um die 1000€. Das ist das Problem, man muss als kleiner AZUBI gucken wie man ans Geld für den besten Sound auf der Bühne kommt.

Schön das es solch ein Forum gibt, habe etwas länger gesucht.
Danke im voraus. Vielen Dank.

Hier ein paar Pics von der Strat:
http://www.absolut-schmerzfrei.com/IMGP0227.JPG
http://www.absolut-schmerzfrei.com/IMGP0228.JPG
http://www.absolut-schmerzfrei.com/IMGP0229.JPG
 
A
Anonymous
Guest
SerialKill3r":1u2cv371 schrieb:
Eine Original Fender Strat, er bezeichnete sie als "The Strat"
Hi,

kennst Du das Modell 'The Strat' ?

Die Gitarren von 7ender, die damals 'The Strat' hießen haben IMHO lediglich den gleichen Datierungszeitraum wie das gezeigte Instrument. Auch ohne meine schlauen Bücher kann ich Dir sagen, das 7ender keine Griffbretter mit 24 Bünden gebaut hat - damals schon garnicht.
Die Kopfplatte war in Korpusfarbe lackiert und Kahler oder was das immer sein mag hat 7ender nie verbaut.
Da stimmt einiges nicht.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

das Modell "The Strat" ist glaub ich schon älter (anfang der 80er) und hatte eine im Bodyfinish lackierte Kopfplatte. Die gabs auch in rot- und blaumetallic. Diese hatte auch 3 Single-Coils und kein Floyd Rose.

Heisst die Gitarre wirklich "The Strat" oder nur Strat. Die Bodyform ist jedenfalls eckiger als bei Fender, eher wie bei meiner Kramer Pacer II.

Was für PUs sind drin? Seriennummer? Über Fender kann man dann rausfinden, welches Modell es genau ist.

Kann deshalb keinen genauen Preis für Dein Modell schätzen. Hätte lt. Bild auf Kramer Pacer Body mit anderem Hals getippt.

Wert ist die Klampfe immer soviel wie man dafür bekommt, das hilft Dir sicherlich auch nicht viel weiter. Ist aber keine gängige Gitarre, deshalb ist eine Schätzung schwierig, selbst wenn man das Modell und den Neupreis genau kennen würde.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hi,

das könnte alien seine Baustelle sein.
Den momentanen Marktwert würde ich recht niedrig ansetzen. Solche Gitarren sind momentan mal schon so überhaupt nicht angesagt.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Leutz,

diese Gitarren mußte Fender seinerzeit in den 80´s eher unfreiwillig und gezwungenermaßen auf den Markt bringen. Die Hairmetal - Decade verlangte danach. Das war die Zeit, als man bei Zitrone in München noch Custom-Paulas für 2000 und später noch viel weniger, abstauben konnte.
Heute, ein absolutes Ding der unmöglichkeit. Traditionelle Typen, waren zu dieser Zeit, kaum noch an den Mann zu bringen. Die Metal-Strat gab definitiv den Ton an. Deshalb und nur deshalb wurden seinerzeit kleinere Stückzahlen, von Deinem und noch einem ähnlichen Modell, von Fender auf den Markt gewuppt. -das floppte. Weil damals mußte dann halt schon Charvel, Kramer oder Jackson draustehen. Und bitte doch mit ExplorerHeadstock. - bloß nicht traditionell. Tja, wie wir ja wissen, hat sich dieser Trend, so ab 92 ja wieder relativiert - allerdings nicht, ohne seinerzeit ins Extrem zu laufen.

Holz kann alles mögliche sein. Schraub mal auf und schau nach, daß es keine Schichtholzplanke ist. Die Kahler Hardware ist von guter Qual. und die PU´s werden Fender Standard - Ware sein.
Ich kann mir vorstellen, daß die Gitarre richtig ok ist.
Interesse hät ich - was mußt Du denn dafür haben?

Gruß

Sven
 
A
Anonymous
Guest
Schon lustig das angezweifelt wurde ob es eine Fender ist. Ich hatte schonmal eine in der Hand aus der selben Serie nur in knatsch-Türkis. Die Seriennummer habe ich ebenfalls oben angegeben. Aber der Eintrag über mir ist ja wirklich interessant und konstruktiv. Auch danke für die Lobpreisungen an meinen Hut, lach, habe die Bilder eben auf die schnelle gemacht.

Für die Zweifler:
Serial Number: E941245
Strat by Fender
Neckplate (Fender USA) also es ist eine!!!


Also ich habe vor einem Jahr ganz gut dafür geblättert. Ausschlaggebend für Preis ist auch eher die kleine Auflage und das Alter. Die typische gegenfrage ist natürlich, was hast du dir so vorgestellt? Preislich gesehen.
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
SerialKill3r":1rf5cz5w schrieb:
Für die Zweifler:
Serial Number: E941245
Strat by Fender
Neckplate (Fender USA) also es ist eine!!!
Was fragst Du, wenn Du alles weißt? Duffes war ebenso konstruktiv. Ich würde beim Korpus auch eher auf einen anderen Hersteller tippen.
200.- EUR wirst Du bei ebay für die maximal bekommen. Gut für Dich, wenn ich nicht recht habe.

greetz
univalve

P.S.: Der Strat-Unterstrich am Headstock paßt zum Sofabezug. :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Wieso weiß ich alles. Ich fragte ja nicht nach dem Hersteller. Fakt ist das ich wesentlich mehr als 200€ dafür ausgegeben habe, und ich denke das wahr gerechtfertigt.

Imme so zynisch...g
 
A
Anonymous
Guest
So, nur mal für die Akte:

"Die Contemorary und H. M. Strats
Mitte der 1985 herausgekommenen und in Japan produzierten Contemporary Strat gelang es Fender die schwierige Übergangsphase zu überbrücken. Auch bot sie einen frühen Ausblick auf die Mix-and Match Strategie de kommenden Jahre, in der ein Spieler sich "seine" Wunschgitarre aus einer Reihe von Optionen sowohl aus amerikanischer wie auch japanischer Produktion zusammenstellen konnte. Sie Contemporary war mit verschiedenen Pickups erhältlich, hatte eine schwarz lackierte Kopfplatte und endlich eines der immer populärer werdenen Locking Tremolos.
Ab 1988 wurde die importierte H. M. (Heavy Metal) Strat auf den Markt gebracht. Der Korpus war aus Lindenholz, das Griffbrett hatte 24 Bünde, es gab mehrere Pickup-Optionen, ein Kahler Locking Trem, kein Pickguatd und entsprechende "Gothic" Details (Kopfplatte, Pickupgehäuse und Hardware waren schwarz.) Spätere Versionen waren kosmetisch überarbeitet und unterscheidlich geschaltet..."

[aus: Tom Wheeler:"50 Jahre Stratocaster"]

Also stammt deine Gitarre aus der ab 1988 importierten Serie, da E9491245 eindeutig 1989 ist und ebenso eindeutlig eine USA-Gitarre ist...
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Ha! Ich hatte mal so einen Hobel und meine war tatsächlich Made in USA, 24 Bünde, Gibson-Mensur, so ca. 1988. In Schweinchenrosa, optisch grausam, aber ganz gut zu spielen (jau, war meine Vai-Phase, Ladies Nite in Buffalo, Big Trouble und so Zeug).
Später - oder vielleicht sogar zeitgleich - gab es dieses Modell auch von Squier. Neupreis für die "echte" Fender war damals 1200.- DM.

Ich kann nur vermuten, daß Du maximal 400.- Ois dafür bekommst....
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
quaktia":2m040g5r schrieb:
Wert ist die Klampfe immer soviel wie man dafür bekommt, das hilft Dir sicherlich auch nicht viel weiter

Das ist die einzig vernünftige Aussage zu Deiner Frage nach dem Wert, auch wenn sie Dir nicht gefallen wird.

Du kannst natürlich einen Preis verlangen, der Dir gerechtfertigt erscheint, was hilft es Dir aber, wenn ihn keiner bezahlt.

Wäre ich Du, würde ich die Klampfe bei Ebay einstellen zu einem Startpreis von 1,00 Euro und den Verlauf der Auktion beobachten.

Im allgemeinen zeichnet sich etwa 24 Stunden vor Ende der Auktion ein deutlicher Trend ab.

Meine Erfahrung: Was Du bei Ebay bekommst, ist der realistische Marktwert, einen höheren Preis erzielst Du sonst nirgendwo.

Tom
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
SerialKill3r":3h8elei6 schrieb:
Also ich habe vor einem Jahr ganz gut dafür geblättert. Ausschlaggebend für Preis ist auch eher die kleine Auflage und das Alter. Die typische gegenfrage ist natürlich, was hast du dir so vorgestellt? Preislich gesehen.

Ausschlaggebend für einen Preis ist immer, einen zu finden, der den Preis zahlt.
Wegen geringer produzierter Stückzahl und dem Alter ist es noch lange kein Sammlerstück. Aber vielleicht findest du ja noch einen Spandexhosenträger, der mit hochtoupierter blonder Perücke heimlich im Keller vor dem Spiegel zu Twisted Sisters posen tut !
 
A
Anonymous
Guest
VVolverine":20nyvayv schrieb:
Also stammt deine Gitarre aus der ab 1988 importierten Serie, da E9491245 eindeutig 1989 ist und ebenso eindeutlig eine USA-Gitarre ist...

Ich kann ehrlich gesagt die von Dir angezogene Seriennummer im ganzen Thread nicht finden; die erwähnte Nummer (E941245) gibt es nicht.

Ja, es gab die von Dir zitierten Gitarren und selbst der Jens würde da wahrscheinlich nicht ran gehen... :shock:

SerialKill3r, warte noch zwanzig Jahre. Wer weiss, was sich noch tut.... Hübsche Bettwäsche übrigens... ;-)
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
physioblues":s53g996c schrieb:
SerialKill3r":s53g996c schrieb:
Also ich habe vor einem Jahr ganz gut dafür geblättert. Ausschlaggebend für Preis ist auch eher die kleine Auflage und das Alter. Die typische gegenfrage ist natürlich, was hast du dir so vorgestellt? Preislich gesehen.

Ausschlaggebend für einen Preis ist immer, einen zu finden, der den Preis zahlt.
Wegen geringer produzierter Stückzahl und dem Alter ist es noch lange kein Sammlerstück. Aber vielleicht findest du ja noch einen Spandexhosenträger, der mit hochtoupierter blonder Perücke heimlich im Keller vor dem Spiegel zu Twisted Sisters posen tut !
Ich pose auch noch so auf der Bühne.

Ich habe übrigens eine aus der Serie,

in rosa und mit rosewood Griffbrett.

Meine habe ich bei iBäh für 300 Euro, absolut neuwertig bekommen. Das war vor etwa 3 Jahren.

Wenn sie verkauft werden soll, biete ich gern 200 plus Versand. Bin halt einer, der posen tut!

Rock on!

Max
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
physioblues":157or39j schrieb:
Aber vielleicht findest du ja noch einen Spandexhosenträger, der mit hochtoupierter blonder Perücke heimlich im Keller vor dem Spiegel zu Twisted Sisters posen tut !

Also....Ihr seid nicht wirklich nett.

Er wollte doch nur wissen........

Tom
 
A
Anonymous
Guest
Hey ich danke euch vielmals für die Zahlreichen Antworten und die Komplimente über die Bettwäsche. Also ich weiß jetzt wenigstens genau Bescheid über die Klampfe und schau mal wie ich die noch verhobelt kriege. Ein fettes Dankeschön.
 
 

Oben Unten