Cajón aufnehmen?


A
Anonymous
Guest
Eine etwas ungewöhnliche Frage vielleicht aber ich würde gern zu einem eher ruhigen Acostic-Track ein bisschen Cajón-Getrommel aufnehmen ;-)

Hat jemand schon Erfahrungen mir dem recording der Orangenkisten gemacht? :-D
 
A
Anonymous
Guest
Hey,

habs noch nie gemacht, aber interessieren würds mich auch :)!
Rein Gefühlsmäßig würd ich ein Mikro in die Kiste reinstopfen wie in ne Bassdrum und eines (ein kleines Kondensator-Mik) vorne schräg auf die Schlagfläche richten. Genauere Positionierungen einfach ausprobieren.

Ne Orangenkiste würd ich allerdings anders aufnehmen :lol:.

Gruß, Julian
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Hi Ihr Beiden,

was ist denn daraus geworden? D112 verwendet? Wie klingt´s?
Ich komme auch bald dazu, eine recht dicke Cajon abzunehmen.
 
A
Anonymous
Guest
Huhu,

mit unserer country-band spielen wir live nur noch mit Cajon (und A-Git, E-Git und Bass). Unser Cajoner hat immer sein eigenens Mik dabei, das hinten in die Öffnung reingeschraubt ist. Bringt genug Höhen und druckvolle Bässe.
Was es genau für ein Mik ist schau ich morgen nach, bei unserem Weihnachtsgig. Vorrausgesetzt meine Kotzerei hat aufgehört, mein Stuhlgang sich normalisiert und ich bin wieder einigermaßen fit :?...

Liebe Grüße! Julian
 
A
Anonymous
Guest
In anbetracht der Tatsache, daß vorne die Snare imitiert wird, kann man da prima ein SM 57 hin stellen. Hinten ein beliebiges Basdrummikrofon und die Sache sollte sowohl Live als uach im Studio funktionieren - (das volle R´n´R-Programm). Persönlich benutze ich das AKG3500 sehr gerne was ursprünglich für die Leslieabnahme konzipiert wurde. Aber wie immer: erlaubt ist was gefällt.
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten