Claim by Sonor Gitarren-Made in Germany


A
Anonymous
Guest
Nachdem ich im letzten Jahr zwei "Claim by Sonor" Gitarren (Field 3 und Starstair SH) recht günstig erwerben konnte, wollte ich etwas über die Herkunft recherchieren und habe Folgendes zusammentragen können: Eine Anfrage bei Sonor erbrachte nur die Info, das man die Gitarren damals (Ende der 80er) über No. 1 in Hamburg bezogen habe.
Thomas von No.1 teilte mir dann Folgendes in einem netten Telefonat mit:
Die ersten Claim Gitarren (noch ohne "...by Sonor"), die sehr hochwertige Custom Shop Gitarren waren, wurden Anfang der Achtziger von Peter Werner in Hamburg hergestellt und über No. 1 vertrieben. No.1 arbeitete in den 80ern intensiv mit der Firma Hohner zusammen und entwarf für Hohner viele Gitarren, die dann in Korea hergestellt wurden. Hohner hatte in den 80ern die Schlagzeug Firma Sonor gekauft und wollte auch eine hochwertige Gitarrenlinie auf den Markt bringen und so wurden der Name "Claim by Sonor" entwickelt (wahrscheinlich hatte der Name Sonor bei den Profi Muckern einen bessseren Ruf als der Name Hohner). Erste Prototypen wurden bei verschiedenen Herstellen in Auftrag gegeben (u.a. Godin und Höfner - einige Claim Bodys habe ich 1993 selbst bei einem Besuch bei Höfner in Bubenreuth gesehen). Die weitaus meisten "Claim by Sonor" Gitarren wurden allerdings von der Firma Shadow in Erlangen gebaut, die ab 1987 eine eigene Produktionsstätte für Gitarren aufgebaut hatte.
Die Produktion der Claim Gitarren lief bis 1990. Dann entschied Hohner, sich vom wilden Rock and Roll Business zu verabschieden und sich wieder auf Mundharmonicas und Akordeons zu konzentrieren. Auch die Produktion der Hohner Gitarren in Korea wurde daraufhin eingestellt.
Die "Claim by Sonor" Gitarren sind hochwertige Instrumente mit Schaller Hardware und sind heute echte Schäppchen auf dem Gebrauchtmarkt.
Shadow hat dann unter eigenem Namen noch einige Zeit weiter Gitarren gebaut und sich dann wieder auf die Produktion und Entwickling von Tonabnehmern konzentriert.
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Hallo,

kurze Ergänzung: Die Made-by-Shadow-Claims waren mWn baugleich mit den Stoll Strikers.
Sieht man auch gut, wenn man mal Shadow und Stoll Bilder vergleicht.
Das hatte mir Christian Stoll mal telefonisch bestätigt.
Gute Industrie-Super-Strats, die mMn leicht zu spät am Markt beworben würden.
Und: Bekannter Claim-User der alten Peter Werner Instrumente ist eit vielen Jahren Christian Neander von Selig.
 
jab
jab
Well-known member
Registriert
9 März 2008
Beiträge
847
Ort
Bad Goisern
...Rockinger und Göldo hatten (haben..?) noch lang die aktiven Tonabnehmer dazu!

Es gab auch RWRPs, leider ohne Kennzeichnung...

Grüße,
Jab
 
G
Gino
Well-known member
Registriert
27 November 2007
Beiträge
230
Hi,

die ersten Claim-Gitarren, allesamt Strats, waren i.d.T. qualitativ sehr hochwertige, in Handarbeit hergestellte Instrumente, die anfangs wohl eher nur locker was mit Sonor zu tun hatten, obwohl sie uns damals, 2. Hälfte der Achziger, von unserem Sonor-Vertreter in den Laden gebracht wurden. Wir hatten 4 oder 5 Strats, allesamt mit unlackierten und geölten maple necks (Claim hatte sogar ein spezielles Halsöl, genannt Claim Gold, dass einfach super roch...:-D:-D) und waren in alten Fender custom colours (baby blue, flamingo orange - an die erinnere ich mich...) lackiert und waren mit S.D. SSL-1 pickups bestückt. Die Gitten gingen für ca. 3.000.- DM über den Ladentisch und waren wirklich tolle Instrumente.
Die auf dem Bild, rechts neben der PRS Standard in baby blue, war übrigens die in flamingo. Bild ist leider etwas ausgeblichen. Datierung ergibt sich übrigens durch die PRS (war mal meine...:-D). das war eine 87'er, die wir direkt aus den USA importiert haben. Die Claim Gitarren sind also auch in dem Dreh aufgeschlagen.
Die späteren Claim by Sonor sind dagegen aber wohl keine Einzelanfertigungen mehr, sondern eher Fabrikware...

[img:150x150]http://img4web.com/t/DBU14.jpg[/img]
 

Ähnliche Themen

 


Beliebte Themen

Oben Unten