Das richtige Capo


A
Anonymous
Guest
Ich habe mir überlegt mir mal wieder ein neues Capo zu zulegen. Welches würdet Ihr mir empfehlen und warum?

Liebe Gruesse Ad
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Moin Ad,

ich spiele seit Jahren Shubb-Capos.

Die sind mir rund 20 € nicht zu teuer und sind in der Bedienung simpel und mit etwas Übung auch einhändig anzusetzen.
Aber wesentlich ist: Man kann sie dem Gitarrenhals sehr gut anpassen bzw. mit der Einstellschraube den Anpressdruck sehr gut regulieren. Wenn man die richtige Stellung gefunden hat, ist die Gitarre auch mit Capo noch in tune.
 
kershaw
kershaw
Well-known member
Registriert
18 Januar 2007
Beiträge
464
Ort
Salzgitter
Schließe mich an: Schubb ist simple und stabil. Ich habe noch nichts besseres gefunden (was nicht heißen soll, dass es das nicht gibt)

Grüsse
Kershaw
 
A
Anonymous
Guest
44220abf10b7a.jpg


genau dieses Capo habe ich schon, finde allerdings das ständige Schrauben sehr lästig!
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.655
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
ich verwende einen giftgrünen capo der sich einhändig befestigen lässt und durch federspannung ausreichend hält.
hab grade draufgeschaut und aber keine marke o.ä. gefunden.
life ist der super weil ich ihn auf den mikroständer klemmen kann und ruckizucki draufklemmen kann.
intonation ist perfekt und klemmkraft reicht auch.
hab ihn allerdings nur auf der elektrischen und der ovation im einsatz. obs für eine nylon passt weiss ich nicht.
ich kann morgen bei interesse ein foto von dem ding posten.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Adlibitum":2dof3f1q schrieb:
genau dieses Capo habe ich schon, finde allerdings das ständige Schrauben sehr lästig!

Hmm,

mich stört`s absolut nicht.

Dann blieben Dir nur die üblichen, die mit einer Feder "Haltung bewahren".
Mir sind die Dinger einfach zu groß. Davon abgesehen ist mir keins bekannt, bei dem die Federspannung zu justieren wäre. Und das birgt die Gefahr, dass die Klampfe wegen eines zu hohen Andruckes out of tune käme.

Vielleicht wäre das Capo von Sterner das richtige?
Schau hier:
http://www.sternercapo.se/Caposhop/
Kostet 44 $ plus Versand. Ist`s Dir das wirklich wert? In Deutschland auch erhältlich? Keine Ahnung.
 
A
Anonymous
Guest
Adlibitum":1fohwuay schrieb:
44220abf10b7a.jpg


genau dieses Capo habe ich schon, finde allerdings das ständige Schrauben sehr lästig!

Hi,
guck dir die Shubbse mal etwas genauer an. Die sehen zwar ähnlich aus, die Schraube ist da aber nur zum Justieren - richtig eingestellt braucht es nur einen *Klack* und das Dingen sitzt, einen weiteren und der Capo ist wieder ab. Ich spiele zwar wenig mit Capo, aber ich finde die Dinger äusserst praktisch.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Der Graf":2xy7cwa3 schrieb:
guck dir die Shubbse mal etwas genauer an.

Ja, Graf,

jetzt wo Du es sagst, rieche ich es auch.

Ich habe vorhin schon gedacht, da fehlt doch was? Ich war aber nicht ganz sicher.

Das von Ad abgebildete Capo ist eines der 1. Generation. Die neuen besitzen eine Feder an der Schraube und anderen "Schnickschnack".
Damit gleiten sie leichter bis zum Einrasten und die Schraube verstellt sich nicht selbständig.
Aber dann und wann wird man eben doch an ihr drehen müssen, z.B. wenn man die Gitarre wechselt oder von einer tieferen in eine sehr hohe Lage wechseln muss.

Kleine Abhilfe: Gitarre verkaufen, Klavier lernen. :p
 
A
Anonymous
Guest
frank":20635zji schrieb:
Aber dann und wann wird man eben doch an ihr drehen müssen, z.B. wenn man die Gitarre wechselt oder von einer tieferen in eine sehr hohe Lage wechseln muss.

Kleine Abhilfe: Gitarre verkaufen, Klavier lernen. :p

...oder man macht's wie die Harp-Spieler: einen Capo für jede Lage :lol:

Eine schraubenlose Alternative wäre vielleicht noch der "Trigger Capo" von Dunlop. Habe ich allerdings noch nicht selbst in der Hand gehabt...
 
A
Anonymous
Guest
hallöchen zusammen!
in dem kapo-bericht von heinz rebellius in gitarre & bass" 12/2002 gibt es ziemlich ausführliche auskunft über fast jedes modell, das man in deutschland so bekommt. fand ich sehr informativ. also falls du da irgendwie noch rankommst...

ich selber habe auch den shubb, wenn´s denn ganz schnell gehen soll habe ich noch einen kapo von kayser mit einfachem federklemmmechanismus. außerdem kann man den dann auf die kopfplatte klemmen und hat so ein "fatfinger"-imitat. das ding hat nämlich ziemlich masse und verändert das klangverhalten der gitarre schon nen bissel. ob das dann besser ist...

andere baustelle, aber ich kann sehr die partial capos von third hand empfehlen, mit denen man jede saite einzeln abgreift (oder halt auch nicht).
das macht super open tunigs in normalstimmung. oder andere opentunings mit gitarre in opentuning gestimmt. oder einen ganz normalen kapo (der aber nicht so praktisch ist wie andere kapos und etwas schlechter klingt). gerade für "ein stück musik von hand gemacht" :)
cheers, inlindsey
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.899
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
ich benutze einen Dunlop 11CD. Das ist ein Stückchen Blech mit Gummiauflage und einem schmalen Gurt für die Befestigung. Kann stufenweise dem Hals und der gewünschten Spannung angepasst werden. Es gibt ihn gerade und gewölbt.
Warum?
Ich brauche den sehr selten, er ist klein, günstig (4,90€) und funktioniert sehr gut. Keine Einhandbedienung, aber das brauche ich auch nicht, da war mir die Größe wichtiger.
Ciao
Monkey

P.S.: Bild konnte ich irgendwie nicht hochladen, da muß ich wohl noch mal bei... Deswegen hier ein Hinweis zum Produktiv:
http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/6805015/sid/!18121995/quelle/listen
 
Sonny
Sonny
Well-known member
Registriert
26 Oktober 2006
Beiträge
974
Ort
Edo
Ich hab n Heriba Capo mit soner zahn ratsche geht ultra schnell und ist echt sicher und das für 5 euronen
 
A
Anonymous
Guest
pit_s_xroad":1nqcclni schrieb:
Ich nutze auch einen solchen Shubb Capo... war damals der mir meisen zugesagt hat. Guter Preis, klasse mit dieser Schnellspannvorrichtung, einfach auf verschiedenste Hälse einstellbar, ... was will man mehr!
 
A
Anonymous
Guest
{ TS }":35ew73zl schrieb:
pit_s_xroad":35ew73zl schrieb:
Ich nutze auch einen solchen Shubb Capo... war damals der mir meisen zugesagt hat. Guter Preis, klasse mit dieser Schnellspannvorrichtung, einfach auf verschiedenste Hälse einstellbar, ... was will man mehr!


und diese schnellsoannvorrichtung leiert auch nicht mit der zeit irgendwie aus?
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ein ähnliches Shubb habe ich auch!

Der Knaller ist aber das hier:

http://www.g7th.com/

Zumindest Live ist es allen anderen in der Handhabung überlegen. Kostet um die 30 Euro, ist es aber wert. Das Dingen ist absolut verschleißfrei, solide (solider als das Shubb) und zentriert sich, im Gegensatz zu Shubb, selbst.
 
mr_335
mr_335
Well-known member
Registriert
31 Januar 2006
Beiträge
1.862
Ort
Rheinland Pfalz
hi - muss mich Marcello anschliessen. Auf meine Gitarren kommen nur noch G7th (auch wenn ich mal ein A spiele).
g7th.jpg

Wenn ich s mal verlegt habe kommt evtl. mal ein Kyser drauf.So wie dat da:
248058.jpg


Da G7th hat den Vorteil, dass es im Andruck sehr einfach zu dosieren ist und kaum verstimmt!
Das Kyser ist superschnell zu lösen und an einen anderen Bund zu setzen. James Taylor macht das öfters mal innerhalb eines Songs.
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.655
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
danke mr 335 jetzt weiss ich welcher kapo meiner ist. es ist ein kyser.
also mit dem bin ich live ja wirklich vollstens zufrieden! eben wie du schreibst kann man den extrem schnell wechseln oder entfernen.
ich brauch den für "under the bridge". intro mit capo. dann ohne. also den kann ich auch empfehlen.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
ich habe schon alles mögliche ausprobiert, Jim Dunlop, Bird of Paradise, Kayser, partial Capo, G7th und der wirklich Beste ist der Shubb Deluxe, der hat nicht nur die Einstellschraube, sondern hat eine kleine Gummirolle. Damit ist das Umsetzen fast völlig verstimmungsfrei und klanglich hervorragend möglich. Leider gibt es die Modelle nicht sehr häufig...
George :)
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Freunde :)

Heute nun habe ich mir mein neues Capo gekauft....es ist einfach herlich! ich habe viel mehr fingerfreiheit als vorher :-D :-D



QuickChange%20gold.jpg
 
 

Oben Unten