die perfekte HSS-Schaltung


E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.262
Lösungen
2
Hallo!

Immer, wenn ich eine extrem gute Idee habe, beschleicht mich der Gedanke, dass ich nun auch nicht der hellste Mensch der Welt bin und es vermutlich einen Pferdefuß gibt, den ich einfach übersehen habe. So auch hier.

Die HSS-Bestückung finde ich toll. Singlecoilbrummen finde ich doof. Da bin ich sicherlich nicht alleine auf dieser Welt. Meine Schaltungsidee ist einfach:

1. Steghumbucker - brummt nicht
2. Steghumbuckerspule parallel mit SC in der Mitte - brummt nicht
3. Steghumbuckerspule parallel mit SC am Hals (Tele) - brummt nicht
4. SC am Hals parallel zu SC in der Mitte - brummt nicht
5. SC alleine am Hals - brummt.

Nun kann doch so ein blöder Megaswitch alles bis auf einen vernünftigen Espresso. Wäre es nicht möglich, HSH zu fräsen und eine Blindspule unter das Pickguard zu pflanzen, die man mittels Pushpoti so dazu schaltet, dass sie ausschließlich bei Aktivierung des einsamen Hals-SC das Brummen unterdrückt? Dann könnte man bei Brummerei (=Zerrsounds) mal eben drücken und Ruhe ist.

Ist das technisch möglich? Gibt es irgendwo einen Haken, den ich übersehen habe?

Gruß

erniecaster
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Oder Du nimmst einfach PUs vom ollen Willi, die brummen eh nicht ...
 
B
Banger
Guest
Wenn ich mich recht entsinne, mach Music Man das in den Silhouettes exakt so – also geht es wohl. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Das geht, aber es eliminiert das Brummen nicht ganz und verändert den Klang; der PU wird mit Dummy-Coil schmatzende Höhen verlieren und dunkler klingen.

Bei der Blug-Strat von Vintage kannst Du Dir das mal anhören, die schaltert via Push/Push-Poti eine Dummy-Coil in Position 1 und 5.
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
Brummen gehört dazu, das ist Teil des Sounds ... Das haben schon Buddy Holly und dieser Jimi Hendrix gewusst! Ohne Brummen klingts leblos und steril!

r
 
Nominator
Nominator
Well-known member
Registriert
18 März 2012
Beiträge
663
Lösungen
1
Ort
back in Dschörmany
Riddimkilla schrieb:
Brummen gehört dazu, das ist Teil des Sounds ... Das haben schon Buddy Holly und dieser Jimi Hendrix gewusst! Ohne Brummen klingts leblos und steril!

r

Hi,

wobei z.B. bei uns in Europa das Brummen noch angenehmer ist als in USA da die eine hoehere Netzfrequenz haben (60Hz statt 50Hz ).

Ich war vor einigen Jahren mit einer Bigband in Colorado/USA und dort hat mich das Brummen ehrlich gesagt deutlich mehr gestoert als in Germanien.

Gruss
Der Nominator
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
Daher kommt auch der unterschiedliche Sound von JH auf der Winterland und der Isle of Man Platte. Deutlich zu hören.

r
 
A
Anonymous
Guest
... also, wenn mein Schädel brummt hilft Wasser oder Aspirin ... vielleicht eine HSS+A Schaltung ?? Aspirin verändert den Sound auch nicht ...
 
A
Anonymous
Guest
Matthias,

das ist überhaupt kein Problem. Meine Hauptstrat funktioniert fast so, wie du schriebst (nur eben nicht Hals-+Steg-Singlecoil, sondern Steg + Mitte).

Du musst für den Hals-SC + Steg-SC parallel nur eben DIE Spule des Steg-HB nehmen, die zusammen mit dem Halspickup nicht brummt.

EDIT:
Und hier kommt der Haken, den du übersehen hast:
Ein HB möchte gerne 500kOhm Last sehen, ein SC aber 250kOhm. Berücksichtigt man das nicht, klingt es nicht so, wie man sich das vorstellt.
Mit 500er Potis und geschickt am 5-Weg-Schalter angebrachten 500er Widerständen (die bei den SC-Sounds parallel zu den Potis liegen und somit eine Gesamtlast von 250 kOhm "erzeugen") lässt sich das aber so hinfummeln, dass jeder Pickup die Last sieht, die er haben möchte.

http://www.acys-lounge.de/hss-schaltung.html

Fehlt nur noch eine Dummycoil für die Einzel-SC-Sounds. Die muss den Werten der SC in etwa entsprechen. Ich würde sie schaltbar machen - es GIBT einen hörbaren Soundeinfluss, den kann man aber gut nutzen. das Brummen stört idR vor allem bei heftigeren Sounds (viel Vorverstärkung, viel Verzerrung, viel Gebrumm), und genau da macht sich der etwas fettere Sound, den eine zugeschaltete Dummycoil bewirkt, ganz gut.

ACY zum Beispiel macht dir eine solche Schaltung. Meine beiden Strats sind von ihm so verkabelt. ACY macht so gute und saubere Arbeit, die ist ihren Preis wert.

Als Humbucker nutze ich in beiden Strats den Suhr SSV. Der macht sich zumindest auf Strats (und auch als Einzelspule) echt gut. Mike Landau hat seine Strats auch so bestückt, falls es interessiert, und die überzeugenden Singlecoil- und HB-Sounds lassen sich auf Tonträgern und Youtube usw leicht nachvollziehen.
 
A
Anonymous
Guest
gitarrenruebe schrieb:
Oder Du nimmst einfach PUs vom ollen Willi, die brummen eh nicht ...
+1

Die Teile haben mich positiv überrascht, konnte ja auf der Session deine Telli samt Gina testen. Mir persönlich gefallen Willis Pickups um Längen besser als z.B. Kinmänner oder aktive Konsorten. Wirklich gut die Teile!
 
Blues-Verne
Blues-Verne
Well-known member
Registriert
8 Dezember 2008
Beiträge
670
Ort
Peetown @ SP
Magman schrieb:
gitarrenruebe schrieb:
Oder Du nimmst einfach PUs vom ollen Willi, die brummen eh nicht ...
+1

Die Teile haben mich positiv überrascht, konnte ja auf der Session deine Telli samt Gina testen. Mir persönlich gefallen Willis Pickups um Längen besser als z.B. Kinmänner oder aktive Konsorten. Wirklich gut die Teile!

Ja, der Willi is nu mal der Vatter aller Edel-Custom-Butick- und Voodoo-Pickups.
Selbst mit über 80 zeigt der allen Anderen noch, wo der Hammer hängt!
 
 

Oben Unten