Die Schaltzentrale des guten Tons


Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
So lautete die eine Überschrift des Pedal-Worksshops von Ralf "tonehunter" Reichen aus der Gitarre & Bass 1/06. In dem so betitelten Abschnitt sprach Reichen unter anderem die Steuerung von FX-Racks durch ein MIDI-Florboard an. Er hatte diverse Empfehlungen bezüglich MIDI-Schaltzentralen. Unter anderem das NOBELS MF-2.

So, und jetzt zur eigentlichen Sache. Letztes Wochenende hab ich mir mein Behringer-MIDI-Florboard zerschossen. Es war gerade mal 1/4 Jahr alt. Natürlich bin ich stinksauer, deswegen habe ich gleich mal bei Thomann nachgefragt, wie es mit Rückgabe aussieht. "Kein Problem" hieß es da. Gegen zusätzlich 30 € Nachzahlung kann ich das NOBELS MF-2 haben. Doch bevor ich das mache, will ich erstmal wissen, ob jemand Erfahrungen mit dem Teil sammeln konnte, oder ob jemand einen anderen (vllt. besseren) Vorschlag hat, oder ob jemand generell Erfahrung mit der Qualität von NOBELS-Produkten hat.

P.S.:: Gesteuert wird ein T.C. G-Mayor und und über das G-Mayor auch mein Amp.
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

also, das bei Behringer ein Fehler "in Serie" bezgl. des Boards vorliegt glaub ich eigentlich weniger.
Ist natürlich trotzdem ärgerlich.
Das Nobels kenn ich nicht, aber das Feature mit den "non.Midi" Umschaltmöglichkeiten find ich ganz brauchbar.
(Hier könntest du zB. auch Trampelteile schalten.

Ich selber habe Digital Music Ground Control´s
allerdings sind die zwar schweinegut und zuverlässig ...aber sauteuer hier.

Ich würd an deiner Stelle das Nobels einfach ausprobiere, wenn Behringer dir jetzt gegen den Strich läuft.
Viel kann man da eh nicht falsch machen.

greez
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
alien":y6ytfoqd schrieb:
also, das bei Behringer ein Fehler "in Serie" bezgl. des Boards vorliegt glaub ich eigentlich weniger.
Ist natürlich trotzdem ärgerlich.

Ich bin mit voller wucht auf einen der Schalter draufgetreten ... und nu isser im Arsch. Finde ich ehrlich gesagt sehr ärgerlich, da es angeblich "sehr stabil" sein soll.

Gegen Behringer bin ich auf jeden fall schonmal geimpft.
 
A
Anonymous
Guest
Wieso trittst du denn ach mit voller Wucht auf den Schalter?!?!
Is nen bissl dämlich, oder?! :?

Find ich nich unbedingt fair, dass du Behringer für deine zu rohe "Manneskraft" verantwortlich machst, denn so schlecht sind die Behringer-Teile nun auch nich...

Also ich würde mir nochmal so ein Behringer-Teil kaufen und einfach etwas besser behandeln oder kauf dir doch für die 30 Schlappen das Nobels, is ja jetzt nich so schlimm für den Geldbeutel!

MfG Frusciante
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Frusciante":fallv05q schrieb:
Wieso trittst du denn ach mit voller Wucht auf den Schalter?!?!

Naja; ein guter Gig, im Eifer des Gefechts ... Aber meiner Meinung muss man auch mal härter drauftreten können. Ausserdem tue ich das ja nicht jedes Mal, wenn ich drauftrete. Es ist nun mal ausgerechnet wärend eines Autrittes passiert.
 
michabekman
michabekman
Well-known member
Registriert
8 Januar 2005
Beiträge
279
Ort
Dormagen
Ich hatte mal eine Nobels Midi-Treterleiste.
Gleiches Problem wie bei Deiner Behringer. Nach ca. einem 1/2 Jahr war ein Taster im Arsch und der Modus-Schalter (zum Umschalten zwischen Direktanwahl oder erst Bank-Nr. eintippen und bestätigen) hat nicht lange auf sich warten lassen.
Hatte das Teil auch mal aufgeschraubt. Absulut billigst.

Wenn Du das Ding öfter brauchst und mal fester drauftreten willst, musst Du wohl oder übel mehr ausgeben, um etwas solideres zu bekommen.
Würde mich da eventuell auf dem Gebrauchtmarkt umsehen.
Da findet man öfters richtig gutes Zeug.
Habe mir anstatt dem Nobels dann eine Brandstaetter & Rebholz Midileiste inkl Racklink (Zentrale für Anschlüsse sitzt im Rack) für 150,- DM ergattert.
Das Teil hat neu ca. das 10-fache gekostet und ist gebaut wie ein Panzer. Da kannst Du mit Anlauf drauf springen. Dementsprechend lange hält es jetzt auch schon.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Gerrit":2lqhsaxu schrieb:
Frusciante":2lqhsaxu schrieb:
Wieso trittst du denn ach mit voller Wucht auf den Schalter?!?!

Naja; ein guter Gig, im Eifer des Gefechts ... Aber meiner Meinung muss man auch mal härter drauftreten können. Ausserdem tue ich das ja nicht jedes Mal, wenn ich drauftrete. Es ist nun mal ausgerechnet wärend eines Autrittes passiert.

Wie wär´s mit Panzerblech und simpelster und zuverlässiger Funktion?

Dann schau mal nach den Kitty Hawk Leisten.

Ich setze morgen vielleicht meine in Ebay, mal sehen ...
 
A
Anonymous
Guest
Frusciante schrieb:
Wieso trittst du denn ach mit voller Wucht auf den Schalter?!?!
Is nen bissl dämlich, oder?! :?



Moinsen Frusticante

wie jemand auf ein Pedal tritt....oder auch nicht...

ist ja ihm bzw. seiner Haftpflicht überlassen

aber muss man dann direkt mit "dämlich" oder so betiteln?

nun gut ...Deutsche und ihre Foren sind ja bekannt für rüden Umgangston.

aber bedenke immer....genau wie DU...sitzt auf der andern Seite ein ICH...das genauso höflich bedient werden will wie DU.

greez

PS: vielleicht kein Zufall...das dieses Posting ausgerechnet unter dem "Thread" Schaltzentrale des guten Tons " statt findet.

Anmerkung: an Franz....stelle nie Postings anhand eines avatars als Geschreibsel hin...könnte sich negativ auf deine eigene Reputation auswirken)
 
A
Anonymous
Guest
Tach Jens,

entspanne Dich einfach ein bißchen.
Wenn der Umgangston tatsächlich Grenzen überschreiten sollte, wird schon eingeschritten.
 
A
Anonymous
Guest
Hi...

also ich habe das Behringer auch und habe es auch als Stabil in erinnerung. Den Vorwurf das man nicht mit voller wucht drauftreten sollte musst du dir gefallen lassen. Wenn dir eine Gibson vom Gurt Rutscht und sich den Hals bricht, machst du ja auch nicht Gibson dafür verantwortlich oder?

BTW... mit der Nobels kommste vom Regen in die Traufe.. die ist noch schlechter gebaut als die Behringer. So richtig zum Kaputt treten sind die Roland FC-200 teile.. kosten aber auch bei Ebay 300 €.
Ich habe mir eine Midi-Mate geschossen. Macht einen stabilen eindruck... als unzerstörbar würde ich sie nicht einstufen...

Alternativ aber Teuer:

http://www.prostage.info/de/about.html

Unzerstörbar... haben aber ihren Preis...

Grüsse
Christian
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
Unzerstörbar sind die alten Kitty Hawk Boards. Da kannste mit nem Panzer drüber rollen und dem Teil passiert nichts. Ich habe noch so ein uraltes mit riesigem Display. Allerdings ein wenig modifiziert. Es ist noch ein Looper und ein 9V und 12V Netzteil für Bodenpedale drin. Wenn Du interesse hast - auch Bilder, dann PM.
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Okay, erstmal vielen, vielen Dank für die Antworten. Ich glaube ich werde mein Glück mit dem MID-Mate von RockTron versuchen. Ich habe schon recht gutes über dieses Board gehört.

Was den Vorwurf des Zerstörens meines MIDI-Behringer angeht, natürlich habe ich das nicht mit Absicht gemacht, und WAS NOCH VIEL WICHTIGER IST, werde ich in Zukunft besser darauf aufpassen, wohin ich mit welcher Wucht trete.

Ich bin allerdings (und ich denke mit Fug und Recht) der Meinung, das ein MIDI-Board sowas auch mal aushalten muss. Natürlich nicht andauernd. Ich bin ja nicht bescheuert?!?!

Um gleich noch nachzuhaken: Weiß vllt. jemand, ob das TC G-major eine Phantonspeisung für das MIDI-Mate hat, ich hab mein Major im Proberaum stehen, und die Gebrauchsanweisung is auch da. :oops:
 
A
Anonymous
Guest
Tach allersaits!

Macht Euch wegen der MIDI-Mate keinen Kopf. Ich habe da einige hundert Gigs mit gespielt. Meine beiden amerikanischen (Rote Knöppe) haben nie Probleme gemacht, das neue fernöstliche (weiße Knöppe) hatte schon mal Wackelkontakt.

Ansonsten bekommt man mit Gewalt fast alles kapott.
 
A
Anonymous
Guest
Nein. Das G-Major hat keine Phantompower... du brauchst ein spezielles Kabel... siehe auch 2 oder 3 Threads unten drunter "Midi Mate und Phantompower"

Grüsse
Christian
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
@ Dunkelelf: Danke für den Tipp mit den Prostage Produkten. Wo kann ich die denn beziehen. Google hat nichts zufriedenstellendes ergoogelt.
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser":1w0i3p0q schrieb:
Tach Jens,

entspanne Dich einfach ein bißchen.
Wenn der Umgangston tatsächlich Grenzen überschreiten sollte, wird schon eingeschritten.


natürlich

hatte nur ein paar private Postings von "alteingesessenen"...
bezüglich es Umgangstons ....und da frag ich lieber nach

Zitat: mad cruiser:


mit Gewalt <alles kaputt


EBEN ! *lach* :-D

greez
 
A
Anonymous
Guest
Gerrit":jzamyuiw schrieb:
PS:: Ich will es doch garnicht zerstören?!?! Ich will es behalten, sollange es geht!

Klar. Es ging um Haltbarkeit/Roadtauglichkeit.

Die amerikanischen gibt´s nur noch gebraucht. Das Bild in der Anzeige ist falsch.
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Okay, vielen Dank für Eure guten Tipps und Ratschläge. Ich habe mich mit Thomann kurzgeschlossen. Die schicken mir in der nächsten Woche das MIDI-Mate von Rocktron zu. Das Behringer ist heute raus.

Mal sehen, ob es das Rocktron-Board länger tut. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

prima Gerrit

dann hoffe ich das die Zeit bis zum Gearwechsel im Flug vergeht...und du wieder lospowern kannst.

lieber Gruss
 
 

Oben Unten