Die wahrscheinlich dümmste Frage: Links- oder Rechtshändig


A
Anonymous
Guest
Ich möchte mich schon vorab entschuldigen, da meine Frage einem erfahrenen Gitarrenspieler sehr dumm vorkommen muß, aber ich wüßte nicht, wer mir sonst helfen könnte.

Also, folgendes:
Ich -versuche- seit über 2 Jahren Gitarre zulernen, sehr erfolglos.
Ein befreundeter Musiker brachte mich auf die Idee, die Gitarre mal umzudrehen, weil ihm meine "Greifhand" ungeschickt vorkam. Das Umgreifen fiel mir mit der "Linkshänderhaltung leichter.

Ich muß dazu sagen, das ich eigentlich vorwiegend Rechtshänder bin, manche Sachen (essen mit Messer und Gabel zB) ausschließlich mit links zustande bekomme.

Meine musikalischen Freunde sind alle "normal", können mich aber trotz ihrer Erfahrenheit zu meinem Problem nicht beraten.

Das Greifen mit Links fällt mir leichter, ich habe das Gefühl, mich mit meiner rechten Hand besser auf dem Bund orientieren zu können.

Also meine Fragen:

Sollte ich trotzdem "normal" spielen lernen, oder dieser abnormität nachgeben? Hat jemend Erfahrung mit dem Links- /Rechtshändigkeitsproblem?

Reicht es, wenn ich die Saiten meiner Gitarre nur umspannen lasse, oder ist eine Linkshändergitarre unbedingt notwendig (eigentlich kann ich mir keine leisten). Was macht eine Linkshändergitarre überhaupt aus?

Ich hoffe, daß ihr mir helfen könnt.
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.899
Ort
Im Musikzimmer
Moin P_P:
Willkommen!
Die Suchfunktion hilft! Zu finden oben rechts bei den Reitern oder während du den Text eingibst...

Hier gab es kürzlich was:
http://www.guitarworld.de/forum/koennen ... 11459.html

Für mich gilt: Nimm die Haltung ein mit der du am Besten zurecht kommst. Aber vorsicht, es gibt Techniken die eine spätere Weiterentwicklung behindern. Also mit dem Lehrer zusammen erarbeiten.

Ciao
Monkey
 
A
Anonymous
Guest
Phönix_Palme":1bajh7uw schrieb:
Reicht es, wenn ich die Saiten meiner Gitarre nur umspannen lasse, oder ist eine Linkshändergitarre unbedingt notwendig?

Auch von mir ein fröhliches "Frisch auf!"

In aller Regel wird auch der Sattel erneuert werden müssen, eventuell auch der Steg. Wenn Du Dir das Instrument mal genau anschaust, stellst Du fest, dass der Sattel entsprechend der unterschiedlichen Saitenstärken gekerbt ist. Wenn Du die Saiten nur umspannst, stimmt das nicht mehr. Bei akustischen Gitarren ist oftmals der Steg ebenfalls bearbeitet, damit die nicht umsponnen h- und e-Saiten halbwegs oktavrein sind - auch das muß geändert werden.

Bei elektrischen Gitarren kann man den Steg einstellen, das Problem mit dem Sattel bleibt jedoch. Außerdem hast Du das Problem, dass alle Regler für Dich am falschen Platz sitzen - aber Jimi Hendrix ist damit auch klar gekommen. Irgendwie zumindest...

Phönix_Palme":1bajh7uw schrieb:
Ich -versuche- seit über 2 Jahren Gitarre zulernen, sehr erfolglos.

Vielleicht ist Gitarre nicht das richtige Instrument für Dich... Ernsthaft: ein paar Akkorde zur Liedbegleitung sollten nach zwei Jahren möglich sein, egal ob links- oder rechtshändig. Wenn Dir das immer noch schwer fällt, solltest Du Dir aber diese Frage stellen. Vielleicht liegen Deine musikalischen Talente ja eher bei einer anderen Instrumentenart? Wenn Du ein gutes Rhythmusgefühl hast, dann probiere mal Perkussionsinstrumente - das macht unheimlich Spaß, hilft den Gitarristen, im Timing zu bleiben, und man kann bei fast jeder Art von Musik mitmachen. Außerdem sind die motorischen Anforderungen einfach andere .

Phönix_Palme":1bajh7uw schrieb:
(essen mit Messer und Gabel zB) ausschließlich mit links zustande bekomme.

Ist das nicht ein bißchen anstrengend, mit nur einer Hand? :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

es hört sich für mich ein bisschen so an, dass Du nicht mal richtig weißt ob Du Rechts- oder Linkshänder bist. Dies solltest Du vielleicht erstmal rausfinden. Heute kann man das relativ leicht feststellen. Frag doch mal Deinen Hausarzt wie man sowas feststellen kann und was dafür erforderlich ist. Aber das nur am Rande :-D

Was Deine Fragen angeht. Ich würde mal in ein Musikgeschäft gehen und Dir ein paar Linkshänderklampfen schnappen und spielen. Wenn das alles besser ist/geht, kannste ja ggf. Deine Rechtshändergitarre verkaufen und Dir davon eine Linkshändergitarre kaufen, dann haste auch nicht dieses Kohleproblem.
 
A
Anonymous
Guest
Ich weiß tatsächlich nicht genau, ob ich rechts- oder linkshänder bin.
wahrscheinlich beides, irgendwie ...
:?

Ich danke euch für eure ratschläge, und das ihr meine Anfragen ernstgenommen habt.

Ich werd meine Klampfe erstmal umspannen lassen, und dann mal sehen, ob ich schneller vorwärts komm. Wenn sich etwas tut, laß ich euch´s wissen.

Bis demnächst!
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser":2tqhfp54 schrieb:
In aller Regel wird auch der Sattel erneuert werden müssen, eventuell auch der Steg. Wenn Du Dir das Instrument mal genau anschaust, stellst Du fest, dass der Sattel entsprechend der unterschiedlichen Saitenstärken gekerbt ist. Wenn Du die Saiten nur umspannst, stimmt das nicht mehr. Bei akustischen Gitarren ist oftmals der Steg ebenfalls bearbeitet, damit die nicht umsponnen h- und e-Saiten halbwegs oktavrein sind - auch das muß geändert werden.

Ich hab´ eine Akustik-Gitarre, eine Markneukirchner Wandergitarre.

Sie ist jetzt umgespannt, es gab keine Probleme dabei. Aber E-Gitarre kann ich wohl vergessen, daß ist traurig.


mad cruiser":2tqhfp54 schrieb:
Vielleicht ist Gitarre nicht das richtige Instrument für Dich...
Ernsthaft: ein paar Akkorde zur Liedbegleitung sollten nach zwei Jahren möglich sein, egal ob links- oder rechtshändig. Wenn Dir das immer noch schwer fällt, solltest Du Dir aber diese Frage stellen. Vielleicht liegen Deine musikalischen Talente ja eher bei einer anderen Instrumentenart? Wenn Du ein gutes Rhythmusgefühl hast, dann probiere mal Perkussionsinstrumente - das macht unheimlich Spaß, hilft den Gitarristen, im Timing zu bleiben, und man kann bei fast jeder Art von Musik mitmachen. Außerdem sind die motorischen Anforderungen einfach andere .

Bin generell musikalisch unbegabt. Aber aufgeben möcht ich nicht.

mad cruiser":2tqhfp54 schrieb:
Ist das nicht ein bißchen anstrengend, mit nur einer Hand? :lol:

Machst du dich immer über verzweifelte Mädchen lustig? Auf Dauer macht das Einsam ... ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Phönix_Palme":3dqqj3zi schrieb:
Sie ist jetzt umgespannt, es gab keine Probleme dabei.

Na, ist doch prima! Jetzt probiere mal ein paar Wochen, ob es besser funktioniert.

Phönix_Palme":3dqqj3zi schrieb:
Aber E-Gitarre kann ich wohl vergessen, daß ist traurig.

Nur mit der Ruhe. Wenn Du dabei bleibst, finden wir dafür auch noch eine Lösung. Aber üben mußt Du schon selbst.

Phönix_Palme":3dqqj3zi schrieb:
Machst du dich immer über verzweifelte Mädchen lustig? Auf Dauer macht das Einsam ... ;-)

Stimmt. Gerade hat mich meine Frau verlassen. :´(
Aber am Sonntag kommt sie wieder.
 
HaWe
HaWe
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2006
Beiträge
1.088
Ort
Hadamar
Phönix_Palme":15d4hvyf schrieb:
Ich hab´ eine Akustik-Gitarre, eine Markneukirchner Wandergitarre.

Sie ist jetzt umgespannt, es gab keine Probleme dabei. Aber E-Gitarre kann ich wohl vergessen, daß ist traurig.

Wenn das mit der auf links "umgespannten" Wandergitarre funktioniert, und Du auf E-Gitarre umsteigen willst, kannst Du Dir ja dann eine solche, speziell für Linkshänder, kaufen. ....
Die gibt es fast von jedem guten Gitarrenhersteller.

Viel Spaß beim Üben. :-D

Edit: Da schaut man einmal weg vom Bildschirm und schon wird man rechts übetholt. :-D
 
A
Anonymous
Guest
Christopher":3tbuuuf0 schrieb:
es hört sich für mich ein bisschen so an, dass Du nicht mal richtig weißt ob Du Rechts- oder Linkshänder bist. Dies solltest Du vielleicht erstmal rausfinden. Heute kann man das relativ leicht feststellen. Frag doch mal Deinen Hausarzt wie man sowas feststellen kann und was dafür erforderlich ist. Aber das nur am Rande :-D

Hab mich gekümmert, heute ,15 uhr, hab ich meinen Links-Rechtshänder-Test.

Bin sehr gespannt ...

Wie Mad Cruiser schon schrieb, ich hab mich auch an anderen Instrumenten ausprobiert, ich spiele jetzt Schlagzeug. Geht sehr gut, scheint als hät´ ich Talent. :-D

Am Besten sind die verblüften Blicke der Kerle, wenn eine Frau meiner Statur (kann kaum über die Becken schauen) solch einen Krach produziert - Unbezahlbar!

-> Danke, Mad Cruiser! Werd´ zukünftig noch viel Spaß haben
 
A
Anonymous
Guest
Christopher":3hlaotdf schrieb:
Hi,

es hört sich für mich ein bisschen so an, dass Du nicht mal richtig weißt ob Du Rechts- oder Linkshänder bist.

Des solls aber auch schon geben, dass rechts- und linkshänder in kombination gibt... Die Rechtshänderei hat sich irgendwann bei der Einführung des Werkszeugs halt auf die rechte Hand bezogen... Die Menschen werden schließlich nicht dümmer und versuchen wieder mal beide Hände herzunehmen.... Deswegen wurde ja auch das Klavier erfunden um beide Hände im Wechsel von Melodie und Begleitung zu nutzen.
Aber zurück zum Thema, wenn mir da jetzt was einfallen würde...
Einfach beides ausprobieren, oder beides lernen... mag zwar kontrovers klingen, aber könnte möglich sein... Youtube mal durchs netz da findet man öfter mal Japaner die spielen mit 2 Gitarren gleichzeitig... Als Beispiel fällt mir gerad das Thema zu "Super Mario Theme" ein, da müsste es einen geben, der mit zwei gleichzeitig spielt...
Oh mann diese Themaabschweifungen...

Gruß Gitarrero100
 
A
Anonymous
Guest
Boah, ey! Der Fred bestätigt mal wieder voll und ganz, dass Frauen kompliziert sind und nicht wissen, was sie wollen! :!: ;-)
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten