Distortion für Bass

A

Anonymous

Guest
Hi kann man auch ein normales E-Gitarren Distortion Fußpedal für bass nehmen oder hat das irgendwelche auswirkungen ???

Mfg Bob
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
Bob":2va187cb schrieb:
Hi kann man auch ein normales E-Gitarren Distortion Fußpedal für bass nehmen oder hat das irgendwelche auswirkungen ???

Mfg Bob

Hi Bob,

ich habe das Topic mal in´s Bassforum verschoben, paßt besser ;-)

Wegen der Frage, ob man ein Distortion- oder Overdrivepedal, was eigentlich für den Frequenzbereich der Gitarre zugeschnitten ist, auch für Bass verwenden kann; Das hängt wohl in erster Linie von Deinem Geschmack ab, kaputt machen kannst Du nichts. Nur wird es wohl so sein, daß der Distortioneffekt die Bassfrequenzen beschneiden wird und es vielleicht nicht unbedingt der Sound sein wird, denn Du Dir erhoffst (?!). Es gibt aber für Bass auch Distortionpedale. Auch könnte ich mir vorstellen, daß das Warp von Hughes & Kettner sowas mitmacht, ist es doch auch für Dropped-Tunings konzipiert. Ein berümter Vertreter des tiefgestimmten und Zerre-angereicherten Basssounds ist Doug Pinnick von King´s X. Fett und flächig! Ist es das, was Du suchst?
 
A

Anonymous

Guest
Bob":1s2sl9zw schrieb:
Hi kann man auch ein normales E-Gitarren Distortion Fußpedal für bass nehmen oder hat das irgendwelche auswirkungen ???

Mfg Bob

Ich hab immer für die Motorhead-Sachen meinen Bass ganz normal in einen Jackhammer von Marshall gestöpselt. Dann hab ich aber dafür am Amp den Compressor leicht mitlaufen lassen und musste die Bassfrequenzen etwas mehr anheben.
Der Sound war dann ziemlich identisch und eigentlich so richtig bluesig dreckig.
Für "For Whom The Bell Tolls" hab ich dann einfach mehr Dist am Pedal eingestellt und den Comp verstärkt, und das klang dann auch ohne den Wah nicht mal so schlecht....

Aber probieren geht über studieren, kaputtgehen kann nicht viel, außer deinem Gehör.
 
 
Oben Unten