Dog Ear - Kappe scheppert


A
Anonymous
Guest
Liebe Gitarreros,

ich hatte vor einiger Zeit mal etwas über Gummi-Unterlagen für P90 Dog Ears gelesen. Wenn ich mich richtig erinnere montiert man diese Dinger unter die Kappen um den PU entweder leicht in der Höhe zu justieren, oder aber um ein Scheppern zwischen Kappe und Decke zu vermeiden.

Für meine Epiphone Casino hatte ich mir für's Entscheppern aus ein paar Dichtungsringen einen Behelf gebastelt. Jetzt würde ich aber gerne auf obige Erfindung zurückkommen - finde jedoch nichts mehr. Vermutlich fehlen mir die richtigen Suchbegriffe. Hat jemand von Euch etwas darüber gelesen und könnte einen Link posten?

Alternativ nehme ich auch gerne Tipps an die meine Schepper-Problematik anderweitig lösen. Zwischen den Längsseiten der P90-Kappe und Decke ist genau soviel Raum, daß es grauenvoll Scheppert. Ich habe damals Ewigkeiten gebraucht um die Quelle aufzutun. Zunächst hatte ich die Kappe etwas fester angeschraubt. Half aber nicht lange. Dann mußte es mal wieder irgendwie schnell gehen - also Dichtungsringprovisorium. Der Gitarrenbauer meines Vertrauens riet mir bei den Dichtungen zu bleiben, nach dem Motto: "Wenn's geht isses auch richtig." Als Dauerlösung mag mir das aber nicht so ganz gefallen...

Grüße
Morris
 
Bierschinken
Bierschinken
Well-known member
Registriert
11 April 2007
Beiträge
665
Ort
Düsseldorf
Nimm ein Stück Moosgummi, legs unter den Pickup, zieh einmal das Cuttermesser entlang der Kanten und freue dich dann tagelang über die "gute Laune" deiner Frau weil du vergessen hast ein Brettchen drunter zu legen und es ihre Lieblingstischdecke war ;-)

Grüße,
Swen
 
Armint
Armint
Well-known member
Registriert
5 Mai 2008
Beiträge
780
Ort
Friedrichsdorf/Taunus
:popcorn:
Ich lehne mich mal entspannt zurück und lese hier mit weil ich auch eine eine Gitarre mit dog ears habe - die sich neulich ähnlich bemerkbar machten.

Gruß
Armin
 
bushy
bushy
Well-known member
Registriert
14 Januar 2008
Beiträge
273
Ort
Münster
Es gab letztens eine ähnliche Anfrage, aber wo :?:
Daher hier noch einmal : Mousepads aus dem 1 € Shop funzen klasse :p
Zurechtschnibbeln und fertig :idea:
evtl. hilfts ja ....
 
Bierschinken
Bierschinken
Well-known member
Registriert
11 April 2007
Beiträge
665
Ort
Düsseldorf
o_O Ein Bogen Moosgummi ausm Bastelladen kostet 50 - 80 cent oder sowas...

Und da kann man verdammt viele P90 mit versorgen ;)
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
...vielleicht sollte man noch darauf hinweisen, daß die Unterfütterung erstens unter dem PU zu erfolgen hat und zweitens eine Dicke aufweisen sollte, die beim Aufschrauben der Dogearkappe eine leichte Spannung (Kompression des Moosgummis) erzeugen muß.

Nur dadurch ist eine vibrationsfreie Einheit aller Komponenten gegeben.
 
A
Anonymous
Guest
Ach, Ihr seid ja wieder alle so gut zu mir! Was wäre ich ohne Euch, vielen Dank für die Antworten und fürs Finden im Archiv! :oops:

Die Dinger sind ja dann doch ganz schön teuer. Hm. Vielleicht werde ich demnächst wirklich mal ein bißchen mit dem Teppichmesser hantieren.

Eigentlich scheint das Problem ja darin zu bestehen, daß die Kappe nicht die Form hat um optimal auf der Decke aufzuliegen. Vielleicht könnte man eine andere Kappe versuchen. Hat eigentlich von Euch mal jemand eine Dog Ear Kappe ausgetauscht? Mir fehlt die Vorstellung für das Innenleben. Fällt mir bei dem Versuch der PU auseinander oder kann man die Kappe problemlos entfernen?

Morris
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
Nach Deinem ersten Posting wäre ich eigentlich davon ausgegangen, dass Du weißt wie es unter der Kappe aussieht, schließlich hast Du ja Ringe darunter befestigt.
Egal, wenn Du die Schrauben löst wird Dir die Kappe einfach entgegenfallen, sie ist nicht mit dem PU verbunden.

TK
 
A
Anonymous
Guest
@TK: Für das Montieren der Ringe habe ich den gesamten PU einschließlich Kappe gelöst. Dabei bleibt die Kappe ja schön am PU und muß nicht von ihm entfernt werden.
Ich bin mir jedoch nicht sicher, was mich beim Versuch die Kappe zu tauschen erwartet. Jedenfalls habe ich noch nichts darüber gelesen.

Gruß
Morris
 
 

Oben Unten