Don Felder - gibts den noch?


A
Anonymous
Guest
Hi,
der "Wer ist euer Lieblingsgitarrist"-Thread hat mich dazu gebracht, mal wieder ein bisschen im www nach Don Felder zu suchen.

Er hat mich zum Gitarrenspielen gebracht und mich mit seiner Arbeit bein den "Eagles" sehr starkt beeindruck bzw. beeinflußt.

Außer seinem Solo-Album "Airborn" und ein paar Soundtracks, die er geschrieben hat, gibt es nicht viel zu finden.
Auch bei Youtube findet man nur ein paar 80er-Rocksongs.

Weiß jemand, ob er noch was macht? Ich finde es eigentlich schade, das es so ruhig um ihn geworden ist, ich fand ihn immer richtig gut.


MfG -Basti-
 
Tomcat
Tomcat
Well-known member
Registriert
10 August 2007
Beiträge
2.034
Bist du reich? ;-)

44df5d1a-2a35-49f9-9e8c-294b2bf4db2f.jpg


http://www2.gibson.com/Products/Electri ... -Paul.aspx
 
A
Anonymous
Guest
Basti":336wfizu schrieb:
Hi,
der "Wer ist euer Lieblingsgitarrist"-Thread hat mich dazu gebracht, mal wieder ein bisschen im www nach Don Felder zu suchen.

Er hat mich zum Gitarrenspielen gebracht und mich mit seiner Arbeit bein den "Eagles" sehr starkt beeindruck bzw. beeinflußt.
Außer seinem Solo-Album "Airborn" und ein paar Soundtracks, die er geschrieben hat, gibt es nicht viel zu finden.
Auch bei Youtube findet man nur ein paar 80er-Rocksongs.
Weiß jemand, ob er noch was macht? Ich finde es eigentlich schade, das es so ruhig um ihn geworden ist, ich fand ihn immer richtig gut.
MfG -Basti-

Ja, Don Felder war schon ein Guter!
V.a. als Gitarrist fand ich ihn super, als Songschreiber (von Hotel California mal abgesehen) dagegen schrecklich.
Seine Solo-Scheibe "Airborn" habe ich noch immer nicht geschafft ganz durchzuhören so grässlich klingt die. Liegt aber auch an der kalten 80er Jahre Produktion.
Anyway, Don Felder macht noch Musik, allerdings im kleineren Rahmen.
In England ist er sogar schon mal als Special Guest mit einer Eagles Coverband aufgetreten! (Könnte er bei meiner Truppe doch eigentich auch mal machen:))
Sein Haupt-Interesse heutzutage ist allerdings Golf spielen, er ist professioneller Golfer und nur noch nebenher Gitarrist.

Tomcat":336wfizu schrieb:
Ich würde dann aber lieber diese hier nehmen: :-D
http://www.thomann.de/de/gibson_don_fel ... signed.htm
 
A
Anonymous
Guest
75Deluxe":36lx54dn schrieb:
Ja, Don Felder war schon ein Guter!
V.a. als Gitarrist fand ich ihn super, als Songschreiber (von Hotel California mal abgesehen) dagegen schrecklich.
Ich habe nichts gegen Joe Walsh; ich mag ihn sogar. Beim Tim Schmidt geht es mir genauso.

Dennoch fand ich die Eagles mit Bernie Leadon und Randy Meisner kreativer und subtiler in ihren Stilmitteln. Auch das Songwriting hat mir persönlich mehr zugesagt als auf ihren späteren Werken.
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser":1xn13v0x schrieb:
75Deluxe":1xn13v0x schrieb:
Ja, Don Felder war schon ein Guter!
V.a. als Gitarrist fand ich ihn super, als Songschreiber (von Hotel California mal abgesehen) dagegen schrecklich.
Ich habe nichts gegen Joe Walsh; ich mag ihn sogar. Beim Tim Schmidt geht es mir genauso.

Dennoch fand ich die Eagles mit Bernie Leadon und Randy Meisner kreativer und subtiler in ihren Stilmitteln. Auch das Songwriting hat mir persönlich mehr zugesagt als auf ihren späteren Werken.

Das kann ich genau so unterschreiben!
V.a. der Country-Einfluss hat mir immer gefallen und gehört für mich zur Essenz der Eagles.
Das lag am Songwriting als Randy Meisner und v.a. Bernie Leadon noch dabei waren.
Bernie Leadon war ein toller Gitarren-/Steel-/Mandolinen-/Banjo-Spieler, sein Problem war nur, er konnte nicht Rocken!
Alle "rockigen" Gitarren auf den ersten 2/12 Eagles-Alben sind von Glenn Frey gespielt und da dessen Fähigkeiten begrenzt waren, kam Don Felder dazu.
Ab da hats gerockt - siehe "Already Gone"!
Das Solo von "One of these Nights" ist mein Lieblingssolo von allen Eagles-Songs.
Ausgedacht (er hat sich dabei ein Saxophon-Solo vorgestellt, wenn man´s weiß hört man es genau) und gespielt wurde es von Don Felder.
Allein schon deswegen ist er einer meiner Lieblingsgitarristen!
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
schade, dass es wirklich keine "richtigen" Projekte mehr von ihm gibt. :(

Das "Airborn"-Album muss ich mir unbedingt noch besorgen, leider habe ich es bis jetzt nirgendwo finden können.

Die Alben von den "Eagles" finde ich alle großartig. Gerade die vielfalt von Musik-/ Stilrichtungen finde ich grandios.


MfG -Basti-
 
P
pit_s_xroad
Well-known member
Registriert
1 März 2005
Beiträge
750
Ort
Woog-City Uptown South
Tomcat":26ncekhu schrieb:
75Deluxe":26ncekhu schrieb:
Tomcat":26ncekhu schrieb:
Ich würde dann aber lieber diese hier nehmen: :-D
http://www.thomann.de/de/gibson_don_fel ... signed.htm

Und die noch dazu - je nach Reichtumspegel:



Da gibts auch sicher nen schönen Bundle-Preis... ;-)

oder wer's doppelthalsig mag...

43d26660-0d5c-4bc4-abd3-6085862da7ea.jpg


Ein großartiger Gitarrist :top: ...ich find's schade dass er nicht mehr bei den EAGLES ist...

Grüße
PIT... :cool:
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Basti":2wvcvhqz schrieb:
Die Alben von den "Eagles" finde ich alle großartig. Gerade die vielfalt von Musik-/ Stilrichtungen finde ich grandios.
Zündel-Modus on:

"Desperado" und "Tequila Sunrise" kann man doch selbst stark
betrunken oder anderweitig betäubt nicht ertragen.

Zündel-Modus off ...

popcorn.gif
 
juergen2
juergen2
Moderator
Teammitglied
Registriert
24 September 2007
Beiträge
1.005
Ort
Saarland
Hi,

wenn Dich Don Felder interessiert, solltest Du auch seine durchaus lesenswerte Biographie lesen.
Auch wenn es interessant wäre seine Ausführungen auch aus einer anderen Sichtweise gegenbeleuchtet zu sehen.

Aber ich wusste vorher zB nicht dass er Gitarrenlehrer von Tom Petty war.

http://www.amazon.de/Mein-Leben-mit-EAG ... 782&sr=8-2

Gruss

Juergen2
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
Desperado und Tequila Sunrise sind beide aus der Vor-Felder-Zeit. Felder war es, der aus der Kapelle eine richtige Rockband gemacht hat, z. B. durch Gitarrenparts wie bei Life in the fast lane, Hotel California oder Get over it ...

Ich habe die Band zweimal live gesehen, einmal mit Felder einmal mit seinem Nachfolger Smith. Im ersten Fall ein hervorragendes Konzert einer Rockband, im zweiten Fall die perfekte Show einer aalglatten Maschinerie. Felder war "the human factor" in der Band.

Aus der Autobiografie kann man imo vor allem lernen, dass er Probleme hatte, die Vorherrschaft Henley/Frey anzuerkennen. Und dabei verkennt, dass deren kreativer Output und ihre Solo-Erfolge der Grund dafür sind. Aber er kritisiert eben auch zu Recht den polierten Perfektionismus, den die Bandbosse vor allem live verlangten.
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.716
Lösungen
3
Ich habe letztes Jahr seine BIO gelesen.
Das Buch ist recht umstritten, es liest sicht wie eine Abrechnung mit seinen Kollegen "Don Henley" und vor allem "Glen Frey"......trotz aller einseitiger "Übertreibung" wird auch Wahres darin stehen und wenn nur ein bißchen was stimmt, müssen seine "Halbgötter-Kollegen" ziemliche Egozentriker gewesen sein.

Interessant zu lesen ist das Buch auf jeden Fall.

Zu Don Felder.....den Song Hotel California hat er sicherlich maßgeblich entworfen und mitgeschrieben, wobei der Text und die Gesangslinie nicht von ihm stammen....insofern ist es immer die Frage, wann man von sich behaupten kann einen Song geschrieben zu haben. Er hatte damals eine erste Instrumentalversion vorgelegt, die bei den Eagles intern längere Zeit als "Mexican Reggae" fungierte und zu der Glen den Text geschrieben hatte und Don Henley das ganze Gesangsarrangement entwarf.
Das Solo wurde im Studio zunächst etwas anders eingespielt und Don Henley wollte unbedingt, dass es genauso klingt wie auf Felders Demo. Dieses hatten sie aber nicht zur Hand, so dass es Felders Frau übers Telefon abspielen musste und Felder die Passagen genauso umzusetzen hatte.....
Gegen Felders Willen wurde der Song Titelsong und erste Single.....auch da hat sich Henley durchgesetzt....sein Riecher hat sich bestätigt....Felder meinte, der SOng wäre zu langatmig und würde so kein Airplay bekommen, vor allem die 3. Strophe mit der rudimentären Begleitung ohne Band wäre ihm für einen Hit zu "lasch"....
Felder kann sich imho hier nicht nachträglich als der alleinige Verantwortliche ihres größten Hits präsentieren, es war letztlich ein gemeinsames Werk. Er wollte auch immer die Credits für diesen Track zu seinen alleinigen Gunsten abändern.....

Genial ist sicher seine Gitarre bei div. Songs von den Eagles vor allem sein Solopart bei "Hotel California".....ansonsten ist er mir bei den Eagles jetzt nicht so hängengeblieben, auch ich bervorzuge ältere Aufnahmen wie "Desperado", "lying eyes" und "Take it easy"....da klangen die Eagles noch frischer....
 
 

Oben Unten