Doppelgigbag Erfahrungen?


therealmf
therealmf
Well-known member
Registriert
16 November 2007
Beiträge
1.347
Ort
the right side of the rhine (=left)
Hi Leute,
ich nehme in der Regel mehrere Gitarren mit zum Gig und denke gerade darüber nach, ob ich mir die Schlepperei durch ein Doppel-Gigbag etwas erleichtern kann. Naja, leichter wird's dadurch natürlich nicht, aber ich müsste weniger oft hin- und herlaufen.
Hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit so nem Doppel-Gigbag (und ich mein jetzt nicht Erfahrungen à la "Hab ich mir schon mal auf der Thomann-Webseite angeguckt"...;-)? Taugt das was? Ist die Polsterung sicher genug? Oder sind 2 Klampfen zuviel an Gewicht für sowas?
Für Rückmeldungen wär ich dankbar.
Klar, ich kann mit 30 Tagen Rückgaberecht bestellen, werd ich auch machen, wenn's darauf rausläuft. Aber wer weiß, vielleicht gibt's hier ja Erfahrungen aus erster Hand. Danke schon mal!
Markus
 
A
Anonymous
Guest
Hi Markus,

ich hab eines von Ibanez (Double Bag Trolley), welches mir damals recht gut gefiel und auch vom Preis her noch okay ist - es gibt ja auch kaum Auswahl. Leider haben die Nähte nicht wirklich lange gehalten und sind hier und da leicht aufgerissen. Die Polsterung ist okay - könnte etwas dicker sein, bietet aber trotzdem ausreichend Schutz. Das Handling ist allerdings klasse und das war auch der Kaufgrund. 2 Gitarren im Bag tragen wollte ich nicht - mit dem Trolley fahren, das ist okay. Ich setzte es allerdings nicht mehr ein, da ich nur noch leichte rechteckige Softcases nutze.

Das hier isses:

198356.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
ich habe 4 Jahre lang ne Doppelgigbag von Rockbag benutzt und war so um die 200 mal damit unterwegs. Das Teil ist bzw. war gut gepolstert, lediglich reissen die Rucksackträger bei Rockbag ja ständig. Aber das Gewicht von 2 Klampfen wollte ich eh nicht meinen Bandscheiben zumuten. Die Trennung erfolgte dann wegen defekten Reissverschlusses, aber was solls da war das Ding schon abgeschrieben. Da ich genügend Singlebags zuhause hatte, verzichtete ich dann auf den Neuerwerb. Allerdings solltest Du Dir und deine Gitarren schon die teuere Ausführung gönnen.
 
A
Anonymous
Guest
Bei Tonetoys gabs meines Wissens auch so eine Tasche.
Aber ich würd bei einer bleiben , pro Instrument :) Ich könnte da nicht in Ruhe tragen :)
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

Wie es der Zufall so will, habe ich gerade dieses ganz billige Doppel-Gigbag bei Thomann bestellt und es wird heute geliefert. Erfahrungen habe ich daher noch keine, schreibe aber gerne was dazu, sobald ich soweit bin.

Gruß

erniecaster
 
Tomcat
Tomcat
Well-known member
Registriert
10 August 2007
Beiträge
2.034
Ich hab ein Doppelgigbag von Rockbag, aus der Premium Line, glaube ich. Die Reißverschlüsse sind anständig und mit den Tragegurten hatte ich bislang auch noch keine Probleme. Vorher hatte ich ein billigeres Teil (Hersteller verdrängt, war im Vertrieb von MM), das war totaler Mist. Die Tragegurte waren unter aller Sau. Die sind nicht mal abgerissen, die hatten ein so schlechtes Verstellsystem, dass die Gurte einfach durch die Schlaufe rutschten. Zweimal ist mir dieses Bag auf der Treppe von der Schulter gerutscht. Gottseidank sind Strats robust. Das Rockbag ist da viel solider, ich transportiere sogar eine Les Paul damit.
 
A
Anonymous
Guest
Hallöle,

ich nutze seit einigen Jahren 2 Doublebags von Ritter. In einem davon kam man sogar E-Gitarre UND A-Gitarre transportieren. Hier sind die "Fächer" einzeln mit Reißverschluß getrennt. Innen sind Verstärkungen im Bereich des Stegs und der Mechaniken. Klettschlaufen fixieren jeweils den Hals.
Im Anderen dient eine Art herrausnehmbare Unterlage (wie es die auch von Planet Waves gibt) als Trennung. Hier werden beide Gitarren in ein Fach gelegt.
Beide sind sehr gut verarbeitet und das Material zeigt nur die üblichen Abnutzungen. Gurte und Nähte sind alle noch ok.
Den Schutz, den ein Koffer bietet, haben beide mit Sicherheit nicht, hier ist also schon Vorsicht angesagt. Preislich waren sie teurer als die Rockbags, sind aber auf jeden Fall um einiges stabiler!

Groetjes, Blow
 
A
Anonymous
Guest
Hy,
Hab auch ein Ritter Gigbag für 2 E-Gitarren.
Stabil, gut verarbeitet, gut gepolsterte Rucksackgurte die auch breit genug sind, falls mal 2 dicke Paulas im Rucksack Platz nehmen. Hab das Bag jetzt seit gut 4 Jahren und kann es nur empfehlen. Ich würde vor allem was Verarbeitung etc. angeht das Ritter jedem Billigteil vorziehen ...
Cheers,
Heiko
 
E
Eiko
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2006
Beiträge
292
Ort
München
Ich hab bisher immer nur Rockbags in meinen Haenden gehalten, die alles andere als stabil oder gut verarbeitet waren.
Gut, ein Doppelgigbag dieser Fa hatte ich nie, aber diverse normale Gigbags, eine Tasche fuer nen Mixer, ein RockCase, alles windiger Schrott IMHO.

Dagegen halten moechte ich die Gigbags von Thomann, die billig und trotzdem echt solide sind.
Ich habe eine Tasche von T fuer mein Effektbrett, die auch nach einigen Jahren noch zusammen haelt.
V.a. die Reissverschluesse sind ja gerne Sollbruchstellen. Das einzige, was jetzt nach Jahren des Musikeralltags ist, an den Stellen, an denen das Gewebe staendig besonderen Belastungen ausgesetzt ist, in den Ecken, wo das Brett recht stramm sitzt, scheuert es jetzt so allmaehlich von innen durch. Ist aber auch kein Wunder. Nichts ist fuer die Ewigkeit.
Ausserdem hab ich ein Gigbag fuer meinen Bass, auch von T, und das Ding ist auch echt gut, robustes Obermaterial, gut gepolstert, angenehm zum tragen, und auch nicht sonderlich teuer.

Ich werde irgendwann in absehbarer Zeit so ein Thomann Doppelgigbag ausprobieren. Mal sehen, ob meine positiven Erfahrungen mit diesem Billigheimer auch dann noch zutreffen werden.
 
Blues-Verne
Blues-Verne
Well-known member
Registriert
8 Dezember 2008
Beiträge
668
Ort
Peetown @ SP
Hi Markus,
(bin wieder im Lande)
ich hab vor Jahren eine Lösung für ne lange Reise gesucht und letztlich ein Flightcase mit Rollen gebaut (in einem Case-Betrieb unter fachkundiger Anleitung). Darin hat eine Tele und eine Jumbo 12-String etliche Flüge über vier Kontinente, Tropen- und Himalaya-Temperaturen sowie etliche Charter-Laufband-Crashs überlebt.
Bis auf die mittlerweile reparaturbedürftigen Rollen tut's das immer noch.

Bei den heutigen Preisangeboten im Case-Bereich kann ich diese Lösung nur empfehlen, zumal als Langzeit-Perspektive mit Security-Bonus.
Was auch praktisch mit Sicherheit letztendlich die günstigere Alternative zu Soft-Lösungen darstellt.

Wie heisst es so schön: billig kommt teuer zu stehen ;-)
 
E
Eiko
Well-known member
Registriert
15 Oktober 2006
Beiträge
292
Ort
München
Blues-Verne":j5d3cetd schrieb:
...Flightcase mit Rollen...
Magst Du davon mal ein Bild reinstellen? Ich stelle mir das doch recht gross und schwer vor, selbst wenn Rollen drunter sind. Mit ner Kiste um die Welt zu reisen? Deshalb sind doch Gigbags so praktisch...
Ich hab z.B. fuer alle meine Gitarren Hardcases, aber verwenden tu ich fast immer die Gigbags...
Das Gewicht vom Flight- oder Hardcase muss man ja auch schleppen...
War das ne Weltournee, oder konntest Du auf Deiner Reise nur einfach nicht ohne Gitarre(n)?

Im Falle der Tour haette ich natuerlich auch ne harte Schale fuer den weichen Kern gewaehlt.
 
Blues-Verne
Blues-Verne
Well-known member
Registriert
8 Dezember 2008
Beiträge
668
Ort
Peetown @ SP
Eiko":1mvazvuo schrieb:
Blues-Verne":1mvazvuo schrieb:
...Flightcase mit Rollen...
Magst Du davon mal ein Bild reinstellen?

Hier:





Anzumerken sei, dass das gesamte Case mit den beiden Gitarren plus wenig Zubehör und einige Klamotten auf rund 42 KG kam. Trotzdem hatte ich Glück und musste nur in genau drei Fällen Übergepäck draufzahlen, obwohl die sog. 'baggage allowance' meist bei 40 KG endete. Das verdanke ich allerdings auch dem 'weight splitting' mit meinem damaligen Reisepartner (Querflöte).

Mittlerweile ist das Case umgebaut, nur noch für die Akustik 6- oder 12-String und viel mehr Stauraum für Recording-Kram, Bücher, CDs, etc.pp.
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
therealmf":2de0s79q schrieb:
ich nehme in der Regel mehrere Gitarren mit zum Gig
.........ob ich mir die Schlepperei durch ein Doppel-Gigbag etwas erleichtern kann.

Blues-Verne":2de0s79q schrieb:
ich hab vor Jahren eine Lösung für ne lange Reise gesucht und letztlich ein Flightcase mit Rollen gebaut
......rund 42 KG....

Also mein Tag ist damit gerettet.....soll noch mal einer sagen, hier gäbe es keine Comedy. :banana: :banana:

Tom
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Das Doppelrockbag eines befreundeten Bassisten wurde 4 mal getauscht weil die Gurte immer eingerissen sind. Jetzt hat er wieder eingerissene Gurte aber keine Lust nochmals zu tauschen. Eine definitive Nichtempfehlung.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Ich habe das Doppelgigbag von DiMavery und finde es Klasse.
Auf dem Buckel die klassische und die moderne Strat und in der linken die LP im Case. Bleibt noch die rechte hand für den twintone.
Ich finde diese Tasche einfach nur superpraktisch !
 
Blues-Verne
Blues-Verne
Well-known member
Registriert
8 Dezember 2008
Beiträge
668
Ort
Peetown @ SP
Blues-Verne":1hyant10 schrieb:
ich hab vor Jahren eine Lösung für ne lange Reise gesucht und letztlich ein Flightcase mit Rollen gebaut
......rund 42 KG....

Also mein Tag ist damit gerettet.....soll noch mal einer sagen, hier gäbe es keine Comedy. :banana: :banana:

Tom[/quote]

Tommy, Herzchen, ist mir immer wieder ne Ehre, dir ne Freude zu bereiten!
Ja und wie du es immer wieder schaffst, banale Wahrheiten zu deinen unglaublich witzigen Einlässen umzudeuten, das hat schon was. :clap: :clap:

Zu flight cases sei noch hinzugefügt: damals (1985) haben wir (Calms Flightcase GmbH, Hannover) mehrere Varianten durchgerechnet unter den Aspekten Gewicht, Stabilität, Wasser- und Staubdichte.

Die simpelste Ausführung, mit Kunsstoff-Profilen und Ecken wäre auf gerade mal 8-komma-etwas-KG Leergewicht gekomen, was in Anbetracht der doch beachtlichen Grösse wg. Zusatzstauraum leicht ist! ...imho.

Da sollte heutzutage, mit den nun zur Verfügung stehenden Leichtbaumaterialien, ein Case für NUR zwei Instrumente doch mit vl. 4,5-5 KG als rollende Stabilität JEDEM Doppelgigbag haushoch überlegen sein!

Die verehrten Mitleser: Schon mal nen Solo-Gitarrenkoffer gewogen??
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.558
Lösungen
1
Lieber Verne,
es wurde nicht nach einem Doppelkoffer, oder einem Doppelflightcase,
sondern eben nach einem Doppelgigbag gefragt.
Soweit ist das ganz einfach.
Und, wenn man mit dem PKW zum Gig fährt, taugt ein gutes Bag allemal.
Ist was anderes, wenn man einen Bandbus oder gar LKW hat.
Aber wenn man nach einem Overdrive-Pedal als kleine kompakte Zerrkiste,
empfiehlt man ja auch keinen Mesa-Fullstack.
Also manchmal, echt ... :?
 
Blues-Verne
Blues-Verne
Well-known member
Registriert
8 Dezember 2008
Beiträge
668
Ort
Peetown @ SP
Ach, hab ich da was falsch verstanden? Wurde nach Alternativen nicht gefragt?
Danke für die Korrektur.

Ts, ts, ts, werd wohl langsam senil...
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

Ein paar Wochen später wärme ich das Thema mal auf.

Zum Proberaum gehe ich fünf Minuten. Das ist mit diesem billigen Doppelding von Thomann auf dem Rücken einigermaßen machbar. Genauso die Fahrt mit dem eigenen Auto zum Gitarrenbauer und retour. Das sind aber sehr zivile Gelegenheiten. Bei Gigs ist es immer etwas chaotischer, in den Autos fliegt Kram rum und da würde ich das Teil nur ungern benutzen - dann lieber wieder die Koffer, denn es ist eh angesagt, ein paar Mal zu laufen.

Sobald irgendwie Fahrzeuge im Spiel sind, ist man mit zwei Gepäckstücken auch flexibler im Packen. Das Doppelgigbag ist schon ein "Möbel" und ganz anständig groß.

Trotz und alledem ist das für einige Gelegenheiten gar nicht so übel.

Gruß

e.
 
Swompty
Swompty
Well-known member
Registriert
20 November 2009
Beiträge
1.274
Lösungen
1
Ort
D'dorf
+1 Tribal Planet: Sicher und bequem - werden aber wohl nicht mehr hergestellt
 
roha
roha
Well-known member
Registriert
24 April 2007
Beiträge
383
Ort
Mintraching
Hi,
ich benutze Gigbags schon seit vielen Jahren. Letztes Jahr habe ich mir dann ein Harvest Doppelgigbag geleistet. Ein klasse Teil! Die Gitarre ist sehr gut geschützt. Auch für den Transport im Bandbus geeignet (wenn man es nicht zwischen die anderen Teile steckt :) ).

Ciao ROman
 
 

Oben Unten