Doubleneck: Epiphone G-1275 Cusotm


gwenman
gwenman
Well-known member
Registriert
22 April 2003
Beiträge
606
Ort
Österreich
Hallo, liebe Leute!

Seit einiger Zeit geistern mir die Gedanken von einer 12-Saiter Gitarre im Kopf herum.

Irgendwann ist mir die Epiphone G-1275 ins Auge gestochen, und ich dachte mir: eigentlich wär das was für mich. In unserem Set finden sich auch einige Lieder, wo so etwas passen würde...

Hat jemand Erfahrungen mit dieser Gitarre gemacht?

Abgesehen davon, dass sie vermutlich recht "klobig" ist und der Transport wohl etwas lästig sein dürfte...

Wie ist die Bespielbarkeit mit 2 Hälsen? Sound? Verarbeitung?
Ich bin außerdem mit 1,70 nicht gerade der Größte, vermutlich verschwinde ich hinter der Gitarre :)

Ich werde mich mal bei Händlern in der Nähe durchfragen, ob es eine zum Antesten gibt, aber da es wohl ein sehr ausgefallenes Modell ist, hab ich die bis jetzt noch nirgends Live gesehen...

Ich weiß, dass Epiphone bei einigen ja nicht den besten Ruf hat. Mit meiner Epi Slash Les Paul Goldtop bin ich allerdings seit 4 Jahren hochzufrieden. (Und nach jedem Gig kommt mindestens einer daher, der sagt, wie geile diese Gitarre aussieht und klingt :) )

Ich wäre auf jeden Fall auf ein wenig Feedback gespannt.

Gruß
Phil

Edit: http://www.epiphone.com/Products/SG/G-1275-Custom.aspx
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Hi Phil,

ich bin ja bekennender Doubleneckuser (Ovation)!
Was ich dir am meisten zu bedenken gebe ist die extreme Kopflastigkeit solch einer Gitarre. Mich stört das so sehr, dass ich im Moment darauf verzichte sie zu spielen. Obwohl bei STS wirklich einiges an 12Saitigem drinnen wäre (Und die Soli dann 6 Saitig).

Weiters ist es im Sitzen auch blöd. Also teste gut und ohne GAS!

Lg
Auge
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Hi Phil,
ich habe das Gerät in den Händen gehalten. Eine derart klotzige, schwere und unergonomische Gitarre ist mir noch nie untergekommen.
 
gwenman
gwenman
Well-known member
Registriert
22 April 2003
Beiträge
606
Ort
Österreich
Hab jetzt eh herausgefunden, dass zumindest das Modell nicht mehr produziert wird.

Ihr bestätigt wohl meine Annahme, dass die Bespielbarkeit nicht sooo toll ist.
Aber ein Hingucker ist's allemal. Die Sound-Möglichkeiten sind natürlich auch nicht zu verachten.

Hat jemand noch Empfehlungen für andere Double-Neck Gitarren? All zu viel Auswahl scheint es da ja nicht zu geben.

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
gwenman schrieb:
Hab jetzt eh herausgefunden, dass zumindest das Modell nicht mehr produziert wird.

Ihr bestätigt wohl meine Annahme, dass die Bespielbarkeit nicht sooo toll ist.
Aber ein Hingucker ist's allemal. Die Sound-Möglichkeiten sind natürlich auch nicht zu verachten.

Hat jemand noch Empfehlungen für andere Double-Neck Gitarren? All zu viel Auswahl scheint es da ja nicht zu geben.

Gruß

Ich hatte mal die hier in den Fingern:
http://www.thomann.de/de/ibanez_60_grgtw_bk_doubleneck.htm

Eigentlich Ibanez-typisch sehr einfach in der Handhabung, wobei die Tests insgesamt von einem schlechter Werkseinstellung sprechen.
Die ich ich mal gespielt habe, hatte schon einen Optimierungsprozess hinter sich.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

ich war selbst einst Besitzer des Vorbildes er Epiphone Doubleneck, der EDS-1275 von Gibson. Musste als Led Zeppelin Fan damals einfach her, ohne Rücksicht auf die unglaublich schreckliche "Balance" mit der das Ding am Gurt hängt.
Ich habe im Laufe eines Jahres ca. 10 mal drauf gespielt bis ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe. Das Ding war schwer und ich war eigentlich die meiste Zeit damit beschäftigt den Hals festzuheben. Auch zusätliche Gewichte im (extrabreiten und rutschfesten) Gurt haben mich nicht weitergebracht.
Habe die Gitarre wieder verkauft da ich nicht damit klar kam. Hier solltest du auf keinen Fall wegen dem Aussehen oder dem Showeffekt zuschlagen sondern nur wenn du wirklich eine Gitarre brauchst die 2 Hälse hat. Ansonsten ist eine normale 1-hälsige 12 Saiten wesentlich besser.

Grüße
Mick
 
A
Anonymous
Guest
Ein 12-Saitige und ein Ständer wie z.B. http://www.thomann.de/de/km_14761.htm wäre da auch noch ne Möglichkeit
 
A
Anonymous
Guest
Ich hatte mal eine Ibanez Studio Doubleneck Bass + 12string!
Ein echter Exot!
[img:480x480]http://www.ibanezcollectors.com/discus/messages/1004472/3716.jpg[/img]
Aber für eine 3-Mann-Band die Artrock machte musste sowas sein, zumal ich mir das ja von Mike Rutherford abgeguckt hatte :)
Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich damals keine großen Probleme damit und das Teil Klang wirklich gut.
Heute würde mir wahrscheinlich nach ein paar Minuten der Rücken weh tun, aber wenn du jung bist und darauf stehst, dann zählen alle Gegenargumente nicht, dann wirst du dir so ein Teil auch kaufen...!
 
 

Oben Unten