E-Gitarren Einsteigertabulaturen


A
Anonymous
Guest
Moin,

ich spiele nun seit etwas mehr als 2 Jahren auf einer Akustikgitarre und habe mir dort das meiste per Tabs selbst beigebracht und bin dort auch relativ gut.
Eine E-Gitarre habe ich noch nicht sonderlich oft gespielt (15x vielleicht) und dann auch nur Songs, die ich von der Akustikgitarre spielen kann.

Könnt ihr mir Songs und Tabulaturen empfehlen, die sich für den Einstieg in die E-Gitarre gut eignen?
Am besten zunächst haöt langsameres und wenig kompliziertes ;)

Danke schonmal. :)
 
A
Anonymous
Guest
Großraum Metal :D

vieles im Death Metal dürfte am Anfang wohl noch zu schwer sein... zumindest wenn man es komplett spielen will
 
A
Anonymous
Guest
Edguy - Painting on The Wall

Hammerfall - Crimson Thunder (das Solo ist nicht so schwer)

Metallica - Creeping Death (spiel halt die Rhytmusgitarre)

In Flames - My Sweet Shadow & Cloud Connected (allerdings musst du dann deine Gitarre nach C runterstimmen)
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Im Metal-Bereich würde ich mit simplen Powerchord-Sachen anfangen. Diese Zweiklänge aus Grundton und Quinte sind das Grundgerüst eines jeden Metal-Songs, während du sie auf der Akustischen sicher nie benutzt hast. Zudem eignen sie sich sehr gut, um abgestoppte Anschläge zu üben. Probiers mal mit Holy Diver von Dio. Peter Bursch hat übrigens mit "Heavy Metal Guitar" ein sehr leicht zugängliches Standardwerk geschrieben.

Oder du versuchst dich an Singlenote-Lines. Superleicht ist z.B. Breaking the Law von Judas Priest. Von Metallica würde ich dir Enter Sandman empfehlen, weil es nicht so schnell ist wie die älteren Sachen.

Death Metal ist in der Tat für den Anfang ziemlich technisch - es sei denn, du stehst auf groovige Sachen wie Six Feet Under. Das ist schon eher zu spielen. Vor Melodic Death à la Dissection muss ich auch meist kapitulieren - ganz zu schweigen von Ausnahme-Gitarristen wie Jari von Wintersun oder den Ensiferum-Jungs.
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Die Rhythmusgitarren spielen 16tel Läufe auf 120 bpm im Wechsel mit Akkorden. Da muss ich ich mich ja selbst erst mal hinsetzen, um das sauber zu spielen.
 
A
Anonymous
Guest
das muss/sollte man aber auch als Anfänger und wer das lernen will, der schafft das auch...braucht halt etwas länger!
 
A
Anonymous
Guest
aliendrumbunny":336vf680 schrieb:
Edguy - Painting on The Wall

Hammerfall - Crimson Thunder (das Solo ist nicht so schwer)

Metallica - Creeping Death (spiel halt die Rhytmusgitarre)

In Flames - My Sweet Shadow & Cloud Connected (allerdings musst du dann deine Gitarre nach C runterstimmen)

ahh danke, mit Hammerfall hast du mich echt auf ne Idee gebracht, die lassen sich (für mich zumindest) recht leicht lernen. Wenn man nur erst langsam genug beginnt und dann von mal zu mal schneller wird.
 
A
Anonymous
Guest
Großraum Metal ... habe damals mit Enter Sandman von Metallica angefangen, eigentlich ziemlich easy und relativ flott zu lernen. Ansonsten ist der Rhythmus zu Dream Theaters As I Am auch nicht zu schwer und errinnert teilweise sogar ein bisschen an Enter Sandman ... alternative Seek and Destroy. ebenfalls von Metallica, auch nicht zu schwer und leicht zu lernen.

greetz
darkprayer
 
A
Anonymous
Guest
hmm wenn du System of a Down auch noch zu Metal zählst, kannst auch was von denen Spielen.
Sugar zB ist recht simpel (man muss halt erst mit langsamerem Tempo anfangen. Geschwindigkeit kommt von allein)
 
 

Oben Unten